• Unity 2018 Interactive Demo zeigt neue Möglichkeiten verschiedener Render Pipelines

    Anders als bei der bereits verfügbaren, äußerst realistisch wirkenden Unreal Engine 4 zeigen nun die Macher der Unity Engine Möglichkeiten, wie eine Grafik-Engine sowohl auf High-End-PC-Systemen als auch deutlich schwächeren Computern zu Einsatz kommen kann. Möglich wird dies durch eine Methode namens Scriptable Render Pipeline, die deutlich flexibler auf die vorhandene Hardware reagieren kann. Programmierbare Objekte können von nun an leicht skalierbar sein und somit auf leistungsschwächeren Systemen laufen, aber auch fotorealistische Texturen und Objekte ermöglichen, welche entsprechend potente Hardware voraussetzen



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/18361-03.jpg


    Grafik-Entwickler, welche in Zukunft auf die neue Unity Engine setzen, werden selbst entscheiden können, welche Rendering Pipelines verwendet werden soll und welche nicht. Aktuell ist es noch so, dass Forward Rendering und Deferred Rendering gleichzeitig angewendet werden müssen. Mit der neuen Unity Engine 2018 soll das aber der Vergangenheit angehören, da neue Scriptable Render Pipelines eingeführt werden, die sich in zwei Kategorien unterscheiden.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/18359-01.png

    Lightweight Rendering Pipeline


    Einerseits wird es die Lightweight Rendering Pipeline geben, die für leistungsschwächere Systeme vorgesehen sein soll. Neu ist hier, dass diese Pipeline ohne Computer Shader auskommt und ein Single-Pass Forward Rendering ausführt, was die Anzahl der Draw Cals reduzieren soll. Die Vorteile der dadurch verringerten Latenzen werden durch nur noch acht Lichtquellen pro Objekt und einer geringfügig höheren Shader-Komplexität erkauft, was speziell bei VR-Andwendungen als positiv angesehen werden kann.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/18360-02.jpg

    HD Rendering Pipeline


    Im Vergleich dazu bietet die neue Unity Engine 2018 auch eine High Definition Rendering Pipeline, welche sämtliche modernen Funktionen wie beispielsweise das Shader Model 5 von aktueller High-End-Hardware ausreizt und somit alle möglichen Effekte und Funktionen aufbietet. Wie realistisch die Unity Engine auf aktueller High-End-Hardware aussehen kann, zeigt auch eindrucksvoll eine neue Techdemo, welche den Namen "Book of the Dead" trägt:





    Detailliertere Informationen zu den neuen Rendering Pipelines lassen sich über die Unity-Webseite abrufen.

    Gefällt dir der Artikel

    Unity 2018 Interactive Demo zeigt neue Möglichkeiten verschiedener Render Pipelines

    ?

    Meinung des Autors
    In ein paar Jahren wird man zwischen realer Natur und der Darstellung einer entsprechenden Grafik-Engine kaum mehr Unterschiede wahr nehmen können. Einzig vielleicht der Geruch und/oder die VR-Brille auf der Nase verraten vielleicht noch, was real ist und was nicht. So schön das auch ist, macht es mir trotzdem irgendwo auch Angst, oder besser gesagt, es erfüllt mich mit Ehrfurcht. Es ist schon erstaunlich, wozu aktuelle High-End-Hardware in der Lage ist, findet ihr nicht auch?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Samsung 860 Pro - Ausblick auf neue SSD-Serie mit Speicherkapazitäten bis zu 4 TBFacebook stellt neue Zeiteinheit "Flick" vor, welche die Berechnung von Bildwiederholraten revolutionieren soll. »
    Ähnliche News zum Artikel

    Unity 2018 Interactive Demo zeigt neue Möglichkeiten verschiedener Render Pipelines

    Windows 10 Oktober 2018 Update für iCloud für Windows (Version 7.7.0.27) Nutzer blockiert
    Der aktuelle Rollout des Windows 10 Oktober 2018 Updates läuft zwar besser als der erste Versuch direkt im Oktober, aber nicht Alles läuft... mehr
    Windows 10 Version 1803 April Update 2018 bekommt Fehler bei Datei Zuordnung nach Update
    Das Windows 10 Version 1809 Oktober Update ist ja noch nicht wirklich verteilt, und so könnte so mancher Nutzer von diesem aktuell... mehr
    Windows 10 Oktober 2018 Update Build 17763.107 (KB4464455) im Slow und Release Preview Ring
    Mit dem kumulativen Update KB446445 vom 16.10.2018 gab es ja kleinere Probleme mit dem Handling von ZIP Dateien und Roaming Profilen. Nun... mehr
    Windows 10 (1809): Teamviewer zeigt trotz bestehender Verbindung ein schwarzes Bild - daran liegt es
    Das Fernwartungs-Tool Teamviewer wird von vielen Windows-10-Nutzern verwendet, um anderen Windows-10-Anwendern bei Problemen helfen zu... mehr
    Windows 10: diese Möglichkeiten gibt es zum Beenden von Windows Apps
    Nutzer, die unter Windows 10 geöffnete Apps beenden möchten, haben es deutlich leichter als dies noch unter seinem Vorgänger Windows 8.x... mehr

    Unity 2018 Interactive Demo zeigt neue Möglichkeiten verschiedener Render Pipelines

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Hmm als ich habe die beste Darstellung wo es gibt auch wenn ich nur einen Amd FX 8350 hab und eine HD7770. ich muss nur die Türe nach draußen Betreten.
      Geniale Auflösung, geniale Farben und alles auf Ultra in der Qualität, beste Interaktivität(Nachbarin erwürgen wollen).

      Reale Darstellung heißt für mich keine Unterschiede ob ich draußen laufe oder am PC durch ein Spiel, gerade im Demo ist das aber noch ein Meilen weiten Unterschied(wobei das ruckeln zu sehen ist, also nicht mal der Demo PC genug Leistung), 2. Das geflucht wieso mein 1-2 Jahre alter PC wider Aufgerüstet/neu kaufen werden muss für das Spiel, und so wenig verkaufte Spiele, Den Hersteller wider zurückrudert und Patches verteilt wo das wider einschränkt.
      Naja vielleicht in 10 Jahren.

      PS: Na gut das ich das spielen aufgegeben habe, so wie ein Hobbie auf einmal Uninteressant. Das schöne ich muss nur noch Hardware kaufen wenn was abraucht oder Treiberdentwicklung eingestellt für die Modellreihe oder wenn Monitor abraucht und ich den wegen Zukunft und 10 Jahre wider ruhe, sicher nicht wider ein FullHD kaufe sondern 4K Monitor und ich mein GPU(Amd HD 7770) Austauschen muss, weil nicht 4K kann(kann sie schon, aber mit 30herz meine Augen nicht gerade schone)).