• Samsung 860 Pro - Ausblick auf neue SSD-Serie mit Speicherkapazitäten bis zu 4 TB

    Während Samsungs aktuelle SSD 850 Evo Serie auf bis auf 4 TB zurückgreifen kann, erreicht die High-End-SSD-Reihe in Form der SSD 850 Pro-Serie maximal 2 Terabyte. Dies soll sich mit der nächsten Generation ändern, wie jetzt ein Screenshot aus dem Samsung-Katalog bezeugen kann. Als Nachfolger der zuverlässigen und auch schnellen 850 Pro-Serie soll das Spitzenmodell ebenfalls bis zu vier Terabyte aufbieten können.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/18355-01.jpg


    Der koreanische Konzern Samsung zählt neben vielen anderen Unternehmensbereichen auch zu den führenden Herstellern bezüglich Flash-Speicherlaufwerke. Ob beabsichtigt oder nicht, hat der Konzern in den letzten Tagen Informationen zum offiziellen Nachfolger der aktuellen SSD 850 Pro-Serie durchsickern lassen. So sollen laut Guru3D bereits erste Informationen zu Samsungs kommenden SSD-Katalog aufgetaucht sein, unter welchen sich auch ein 4 TB-Modell der kommenden Samsung SSD 860 Pro-Serie befand.


    Obwohl SSD-Laufwerke mit 4 Terabye unbezahlbar sind, ist die geleakte SSD 860 Pro nicht die erste SSD, welches solche enormen Speicherkapazitäten aufweist. Doch im Gegensatz zu der bereits im Handel erhältlichen SSD Evo 850 4 TB kann man davon ausgehen, dass das kommende Pro-Modell hinsichtlich der Speicherspezifikationen Unterschiede im Vergleich zum günstigeren Evo-Modell aufweisen wird. War die SSD 850 Evo noch mit TLC-3D-NAND bestückt, so konnte die Pro-Serie bereite auf den zuverlässigeren MLC-3D-NAND zurückgreifen. Zudem konnte die Pro-Serie im Vergleich zur Evo-Serie immer die besseren Transferraten für sich beanspruchen, auch wenn diese bei beiden Modellen mittlerweile recht ähnlich ausfallen, da die SATA-Schnittstelle automatisch als limitierender Faktor wirkt.


    Wie dem Screenshot von Guru3D zu entnehmen ist, soll sich die sequentielle Lesegeschwindigkeit der neuen 860 Pro 4TB auf maximalen 560 MB/s belaufen, während die Schreibgeschwindigkeit mit bis zu 530 MB/s angegeben wird. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1,899 US-Dollar. Unklar ist allerdings der Zeitpunkt der Markteinführung. Ein erneutes Nachsehen auf der Webseite von Samsung führt aktuell ins Leere. Ob in diesem Fall ein Samsung-Mitarbeiter zu vorschnell mit der Online-Präsentation gewesen ist oder Samsung noch ein paar technische Änderungen durchzuführen hat, bleibt wie immer reine Spekulation. Fakt ist, dass die neue SSD 860 Pro-Serie bereits in den Startlöchern steht und es nicht mehr allzu lange bis zur offiziellen Vorstellung dauern dürfte.

    Gefällt dir der Artikel

    Samsung 860 Pro - Ausblick auf neue SSD-Serie mit Speicherkapazitäten bis zu 4 TB

    ?

    Meinung des Autors
    Wenn man sich überlegt, was man sich alles für 1.900 USD kaufen könnten, sind SSD-Laufwerke mit 4 TB Speicherplatz aktuell nur für absolute Enthusiasten oder gewerbliche Nutzung zu empfehlen. Ja, als Technik-Freak juckt es mich bezüglich dieser Werte schon in den Fingern, aber irgendwo sollte dann doch auch mal die Vernunft siegen, oder was meint ihr?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « AMD Adrenalin-Treiber 18.1.1 bringt Patch für DX9-Games und beseitigt weitere FehlerUnity 2018 Interactive Demo zeigt neue Möglichkeiten verschiedener Render Pipelines »
    Ähnliche News zum Artikel

    Samsung 860 Pro - Ausblick auf neue SSD-Serie mit Speicherkapazitäten bis zu 4 TB

    Microsoft Word - Automatisches Umwandeln von Bindestrich in Gedankenstrich deaktivieren
    Wer kennt das nicht? Man schreibt einen Text, setzt einen Bindestrich und schon wird dieser automatisch in einen längeren Gedankenstrich... mehr
    Windows 10 Bluetooth-Geräte mit dem PC koppeln - so klappt es
    Da die meisten Notebooks sowie auch einige Desktop-PCs mit einem Bluetooth-Modul ausgestattet sind, warum sollte man diese Technik nicht... mehr
    Windows 10: Kopieren oder Verschieben standardmäßig mit mehr Details - so gehts
    Wer unter Windows 10 regelmäßig viele Ordner oder Dateien von einer Festplatte auf eine andere kopiert oder verschiebt, wird das Fenster... mehr
    Skype Benachrichtungen unter Windows 10 aktivieren oder deaktivieren - So funktioniert es!
    Nach wie vor nutzen nicht wenige Skype am Windows 10 Desktop PC oder Laptop, sei es aus Gewohnheit oder weil man es wirklich voll nutzt,... mehr
    Google-Suche auf einzelne Dateitypen begrenzen - so wird es gemacht
    Zahlreiche Internetseiten bieten auch Dateien zum Download an. Um Suchanfragen auf bestimmte Dateiarten zu beschränken, gibt es zwei... mehr

    Samsung 860 Pro - Ausblick auf neue SSD-Serie mit Speicherkapazitäten bis zu 4 TB

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Mediamann
      Mediamann -
      Wird sich jedoch sehr schnell bei 500 Euro einpendeln. Für Privatleute sind 1.600 Euro viel zu teuer. Für professionelle Videobearbeitung ist sie interessant. Bin mal gespannt wie langes es dauert, bis Festplatten abgelöst werden. Bin mir jedoch nicht sicher, ob sich die heutigen SSDs für Langzeit Archivierung eignen? Aber es wird ja schon an diversen Trägern geforscht, die gigantische Speicherkapazitäten besitzen.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Was wird sich bei 500€ einpendeln? Schonmal geschaut, wie lange es die 850 Evo mit 4 TB schon gibt und wie diese "gependelt" ist? Bisher so gut wie gar nicht. Es wird also durchaus noch einige Jährchen dauern, bis SSDs mit solchen Kapazitäten im dreistelligen Bereich und ganz besonders im Bereich der 500 € Marke ankommen werden. Ansonsten geb ich dir Recht. Bis auf Workstation-Anwendungen oder auch für Hardcore-Gamer sehe ich derzeit (noch) keinen Bedarf an so großen und vor allem so teuren Speicherlaufwerken.