• Windows 10 Fall Creators Update - angekündigter Emoji-Picker derzeit nur in US-Version

    Nachdem Microsoft gestern den Startschuss für das neue Windows 10 Fall Crators Update gegeben hat, haben auch in Deutschland schon viele Nutzer die Gelegenheit genutzt, das Update automatisch, meistens aber manuell anzustoßen. Während viele der angekündigten Neuerungen schon eifrig ausprobiert werden, haben bereits etliche Nutzer festgestellt, dass der von Microsoft angekündigte Emijo-Picker nirgends zu finden ist. Während sich die ganze Welt fragt, wo dieser geblieben ist, scheinen die Nutzer der US-Version dieses Problem nicht zu haben, da die Reaktions-Symbole dort verfügbar sind



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/16317-01.png


    Microsoft hat gestern Abend damit begonnen, das neue Fall Creators Update für Windows 10 zu veröffentlichen. In den letzten Wochen ist allerdings Kritik laut geworden, dass das Fall Creators Update aufgrund diverser Bugs noch nicht fertig und somit bereit für die große Masse wäre - was im Umkehrschluss dazu geführt hat, dass man Microsoft die Empfehlung nahe legt, die Verteilung der zwei großen Feature-Updates pro Jahr vielleicht doch noch einmal zu überdenken.


    Wie jetzt die Kollegen von mspoweruser berichten, soll auch der im Vorfeld für das Fall Creators Update angekündigte "Emoji Picker" keine weltweite Verteilung erfahren haben. In allen Ländern, außer den USA, soll das Feature zum schnelleren Auffinden der Reaktionsbildchen nicht zur Verfügung stehen, zumindest zum aktuellen Zeitpunkt.


    So ist die Emoji-Auswahl ausschließlich auf Systemen zu finden, bei denen die Saytem-Sprache auf "en_US" gestellt ist. Und obwohl es zum aktuellen Zeitpunkt keine naheliegende Erklärung dafür gibt, geht man davon aus, dass es mit der Suchfunktionalität zusammenhängen könnte. Zudem vermutet man, dass Microsoft die einzelnen Emoji auch noch übersetzen will oder gar muss, da jedes Land einen anderen Suchbegriff für die passenden Reaktionssysmbole nutzen dürfte.


    Interessant ist, dass obwohl das britische Englisch dem amerikanischen Englisch gar nicht so unähnlich ist, auch Nutzer in Großbritannien über das Fehlen des Emoji Pickers verwundert sind. Da Microsoft seinerseits aber noch keine Erklärung abgegeben hat, bleibt es bislang nur bei Spekulationen. Dennoch ist das Fehlen des angekündigten Emoji-Features ein weiterer Beweis dafür, dass sich Microsoft mit zwei Feature-Updates pro Jahr übernimmt und ein langsameres Vorgehen vielleicht die bessere Strategie darstellen würde.


    Falls ihr Lösungsmöglichkeiten zum Auffinden des Emoji-Pickers finden solltet, hinterlasst wie gewohnt einfach einen Eintrag im Kommentarbereich.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Fall Creators Update - angekündigter Emoji-Picker derzeit nur in US-Version

    ?

    Meinung des Autors
    Auch wenn ich persönlich auf den Emoji Picker verzichten kann, kann es doch nicht sein, dass Microsoft diesen nicht bringt, obwohl er angekündigt worden ist. Ja klar, in den Staaten steht er zur Verfügung, womit Redmond sagen könnte "Mission erfüllt". Ist Microsoft denn jetzt auch schon Trump-verstrahlt nach dem Motto "America first"? Ich hoffe es nicht.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 on ARM: Updatezyklen im Vergleich zur x86-Version laut Microsoft absolut identischWindows 10 on ARM: Akkulaufzeiten erster Testgeräte übertreffen Erwartungen -UPDATE »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Fall Creators Update - angekündigter Emoji-Picker derzeit nur in US-Version

    Ping verkürzen: Antwortzeit im Internet verbessern - so wird es gemacht
    Die Reaktionszeit der Online-Verbindung ist vor allem für Gamer ein wichtiges Kriterium, das 'über Leben und Tod entscheiden' kann. Daher... mehr
    Ping-Test: Antwortzeit im Internet messen - so wird es gemacht
    Während für den Großteil der Internetnutzer lediglich die ankommende Geschwindigkeit am eigenen Internetanschluss zählt, sind andere auf... mehr
    Windows 10 Explorer: große Dateien finden - so wird es gemacht
    Damit auf einem Computer zusätzlicher Speicherplatz geschaffen werden kann, sollte erst einmal ermittelt werden, welche Daten am meisten... mehr
    Windows 10: maximale Download-Geschwindigkeit von Updates festlegen - so geht es
    Im Rahmen der Aktualisierungen von Windows 10 und anderen Anwendungen werden teilweise große Datenmengen heruntergeladen, was... mehr
    Timeline in Windows 10: Zeitleiste über die Registry dauerhaft abschalten - so geht es
    Die Zeitachse, die mit dem 'April 2018 Update' eingeführt und ungefragt aktiviert wurde, ist durchaus umstritten. Aus Datenschutzgründen... mehr

    Windows 10 Fall Creators Update - angekündigter Emoji-Picker derzeit nur in US-Version

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"