• Microsoft Office 2007 und viele andere Produkte haben Ende des Supportlebenszyklus erreicht

    Manchmal ist es erstaunlich wie viele User zwar mit Windows 10 unterwegs sind aber trotzdem noch MS Office 2007 oder andere Produkte verwenden. Der Grund ist aber einleuchtend, denn Windows 10 gab es umsonst, aber man will nicht auf seine bereits erworbene Lizenz verzichten. Nun haben aber Microsoft Office 2007 und dazu auch viele weitere Produkte das Ende der maximalen Supportzeit seitens Microsoft erreicht.



    Über seinen eigenen Newsroom Online erinnert Microsoft an das Support-Ende, wobei viele normale Nutzer ja schon seit längerer Zeit frei von Support unterwegs sein dürfen, sofern sie die betroffenen Produkte noch nutzen. Der insgesamt zehnjährige Supportlebenszyklus (schönes Wort) besteht ja quasi aus 5 Jahren regulärem Support für alle Kunden und dazu kommen dann 5 Jahre erweiterter Support für Kunden die sich für Software Assurance entschieden hatten. Betroffen sind neben Microsoft Office übrigens auch Project 2007,Project Server 2007, Visio 2007, SharePoint Server 2007 und Office für Mac 2011.


    Supportende bedeutet laut Microsoft in diesem Fall explizit:


    • Keine weiteren Updates, Patches und Hotfixes für Performance, Kompatibilität oder gar Sicherheit.
    • Bei weiterer Verwendung wachsen die Risiken durch Hackangriffe.
    • Probleme mit Office-Clients und -Servern Compliance-Probleme können auftreten.
    • Keine Garantie für korrekte Funktionen in Zusammenhang mit aktuellen Anwendungen oder bei der Integration zu Office 365.


    Microsoft empfiehlt natürlich den Umstieg eben auf Office 365 und verweist auf seine Hilfe-Seite für den leicht erklärten Einstieg. Wer sich aber bis jetzt auf privater Ebene noch nicht von den betroffenen Produkten trennen konnte wird diese auch jetzt weiter nutzen, Firmen erwartet durch das offizielle Support-Ende eventuell ein Zwangswechsel.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Microsoft Office 2007 und viele andere Produkte haben Ende des Supportlebenszyklus erreicht

    ?

    Meinung des Autors
    Ich kenne so manchen Nutzer der noch Office 2007 nutzt, denn es macht für Viele ja nach wie vor was es soll. Seid Ihr auch noch so altmodisch unterwegs? Wenn ja, wie sieht es bei Euch mit einem Wechsel aus? ;)Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Patch-Dienstag bringt Windows 10 Build 15063.674 auf Desktop PCs und mobile GeräteMass Effect: Andromeda und weitere Games erreichen EA- / Origin-Access »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsoft Office 2007 und viele andere Produkte haben Ende des Supportlebenszyklus erreicht

    Microsoft stellt neues Surface Book 2 vor
    Mit dem Beginn der Verteilung von aktuellen Fall Creators Update für Windows 10 hat Microsoft auch noch das neue Surface Book 2... mehr
    Windows 10 on ARM: Updatezyklen im Vergleich zur x86-Version laut Microsoft absolut identisch
    Das für Ende diesen Jahres seitens Microsoft angekündigte Windows 10 on ARM hat im Rahmen der Qualcomm-Hausmesse 4G/5G Summit in Hong Kong... mehr
    Microsoft Rewards aktivieren und verwenden – Sammelt Punkte mit Microsoft Rewards
    Wer kennt den Spruch nicht, denn „Sammeln Sie Punkte“ hört man als Frage in jedem größeren Laden und auch an Tankstellen, und Online... mehr
    Microsoft Edge wird nun auch für iOS und Android kommen - UPDATE
    Damit Nutzer des Edge-Bowsers ihr gewohntes Umfeld auch auf ihre Smartphones mitnehmen können, die künftig kein Windows 10 Mobile mehr... mehr
    Microsoft kombiniert Skype-App für iOS und Android mit seiner digitalen Sprachassistentin Cortana
    Android- sowie auch iOS-Nutzer mit Skype-App können künftig auch Microsofts digitale Sprachassistentin Cortana um Hilfe bitten, neue... mehr

    Microsoft Office 2007 und viele andere Produkte haben Ende des Supportlebenszyklus erreicht

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von hkdd
      hkdd -
      https://www.microsoft.com/de-de/stor...171011164247:s

      Kauft man dieses Teil oder mietet man es 1 Jahr für 10 Euro ?
      Nach diesem Jahr muss man erneut 10 Euro zahlen, pro installiertem Office ?

      Office 2007 nutze ich seit vielen Jahren, da muss man nicht erneut zahlen.
      365 ist ja der Trick dabei (365 Tage = 1 Jahr)

      Tatsächlich kann und will der einfache Home-User damit nichts anderes machen, als mit Office 2007.

      Evtl. bleibt dann nur der Weg über eine kompatible Freeware.
      Microsoft Office: Gratis-Alternativen - COMPUTER BILD
    1. Avatar von Robbie
      Robbie -
      10 Euro für ein Jahr wäre ja klasse. Aber das war der Preis für 1 Monat.
    1. Avatar von hkdd
      hkdd -
      Finger weg davon !!!

      Wie wäre es mit so etwas ? Da zahlt man 1-mal und hat es ewig...
      http://www.ebay.de/itm/Microsoft-Off...IAAOSwPyBZqR7U
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Ich nutze auch noch Office 2007. Genutzt habe ich jedoch meist nur Word, Powerpoint und ganz selten mal Excel, den Rest wie Outlook oder OneNote habe ich nie benötigt.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Zitat Zitat von hkdd Beitrag anzeigen
      Finger weg davon !!!

      Wie wäre es mit so etwas ? Da zahlt man 1-mal und hat es ewig...
      Microsoft Office 2016 Professional Plus 1 PC Deutsch 32/64 Bit - E-Mail | eBay
      Du bist echt ein Spaßvogel. Bei einem absolut legitimen Angebot schreist du "Finger weg davon!!!", und dann verlinkst du einen Office 2016 Professional Plus Key für 3,58 € auf eBay. "Lieber Kandidat, welches Angebot ist wohl echt, und welches nicht?"

      Das Office 365 Home-Abo gibt's übrigens auf Amazon für 69 €. Völlig legitim, und ohne Gefahr zu laufen, den Key eingesackt zu bekommen. Oder diesen aus dubiosesten Quellen zu erwerben.
    1. Avatar von hkdd
      hkdd -
      Wenn man aber kein ABO (365) sondern eine einmal-zu-bezahlende Kaufversion (2016) haben will, dann ist eBay eine Alternative.
      365 = Wucherpreise
    1. Avatar von Robbie
      Robbie -
      Klar ist das eine Alternative. Wenn man unbedingt zu Spottpreisen was dubioses kaufen will. Eine Office 2016 Pro Vollversion kostet über 500 Euro. Und Du meinst, die kann jemand für 3,58 Euro verkaufen? Und das auch noch legal? Warum dann nicht gleich einen KeyGen ergooglen, dann spart man sich auch noch die 3,58 Euro. *kopfschüttel*
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Zitat Zitat von hkdd Beitrag anzeigen
      365 = Wucherpreise
      Office 365 ist ein absolutes Schnäppchen... für die Adobe Creative Cloud bezahlst du 740 € im Jahr. Und für 3DS Max sogar 1.300 € im Jahr. Aber, wenn du glaubst, dass es Office als Volllizenz für 3,50 € gibt, und zwar in der aktuellen Version, dann kannst du auch gleich an den Weihnachtsmann glauben.
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      Ich verstehe hkdd zwar schon,
      auch ich habe immer Vollversionen (günstig und legal!) gekauft.
      Bei euren Beispielen gibt es ja auch eine goldene Mitte, gell.;-)
      hkdd wird sich wohl nie mit den Vorteilen der 365' ger Versionen anfreunden.
      Auch die habe ich jetzt und es gibt sie auch legal deutlich günstiger!
      Wenn Du unbedingt noch günstige Office Vollversionen kaufen möchtest ( die bestimmt bald aussterben), achte unbedingt darauf keine ProPlus zu nehmen! Home and Business, auch an den einschlägigen "Kaufbörsen" teurer, aber nicht an irgendwelche Firmenlizenzen gekoppelt die jederzeit " Platzen" können. ;-)
    1. Avatar von anold
      anold -
      Also für 3,58 Teuro kann da echt was nicht stimmen. Da würde ich absolut die Finger von lassen.

      Also ich bin noch mit Office 2003 unterwegs. Damit kann ich alles machen, was ich brauche. Also wieso wechseln?
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Kommt drauf an. DOCX-Unterstützung gab's z.B. erst mit Office 2007, soweit mir bekannt, also, wenn du diesen Dateityp öffnen willst, geht das mit älteren Versionen wohl nur im Kompatiblitätsmodus. Außerdem finde ich, dass die Oberfläche, und Bedienung in den neueren Versionen schon besser geworden ist. Aber, das ist wohl Geschmackssache. Und in der Cloud arbeiten geht auch erst mit den neueren Versionen. Aber, wenn dir die 2003er Version reicht, ist doch gut.
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      Weil es da durchaus wie an alten Adobe Acrobat Versionen schon an der Sicherheit mangelt Der Trick mit den 3.50€ Versionen ist immer das "ProPlus", die können jederzeit Platzen, sind sicherlich rechtlich nicht im Sinne des Erfinders, funktionieren aber durchaus.
      Mir wäre das Gefühl zu blöd....
    1. Avatar von anold
      anold -
      Tja mein Geschmack ist eher so, dass die neuen Office Versionen von der Bedienung her absolut grauenhaft sind. Und mit jeder neueren Version wurde es schlimmer.

      docx wüsste ich nicht wofür ich das brauche. Kann ich ja eh nicht erzeugen.
      Sicherheitsbedenken habe ich da eigentlich recht wenige. Da Office Dateien noch nie wirklich zum Austausch geeignet waren, habe ich das den Leuten ganz schnell abgewöhnt mir diese zu schicken. Da sind andere Dateiformate weitaus besser für geeignet.

      Ja beim Acrobat stimme ich dir zu. Da sollte auf eine aktuelle Version geachtet werden, da damit ja meist mehr fremde Dateien mit geöffnet werden als selbst erzeugte.
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      und ich folge Dir bei der Bedienung vom Office, die " ach so coole" Ribbon Leiste" mag ich nicht, freue mich immer mal ein altes Word-Dokument zu öffnen.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      nutze auch noch Office 2003 und sehe keinen Grund zu wechseln, da der sporadische Schriftverkehr oder hier und das mal das Öffnen einer Excel-Tabelle kein neues Office erforderlich macht. Es kommt immer darauf an, für welche Arbeiten man unbedingt die neueste Office-Version benötigt. Auch kenne ich mittlerweile viele, die zu Open-Office oder Libre-Office gewechselt und damit zufrieden sind. Persönlich gefällt mir dort die Optik nicht da der Mensch wie oben schon einmal erwähnt ein Gewohnheitstier ist. Office 2003 ist klassisch zeitlos :-)
    1. Avatar von Hopihalido
      Hopihalido -
      Nachdem ich mit meinem 1Platz Office 365 Abo auf den MAC umgezogen bin, habe ich mir WPS Office in der free Version installiert.
      Das kommt einer MS Office Oberfläche schon sehr nahe und arbeitet Wunderbar mit Office Formaten zusammen.
      https://www.wps.com/
    1. Avatar von hkdd
      hkdd -
      docx usw. geht auch mit 2003
      DOCX-Dokumente in Office 2003 öffnen - so geht's - CHIP

      - - - Aktualisiert - - -

      Zitat Zitat von Robbie Beitrag anzeigen
      Und das auch noch legal?
      Bei eBay einzukaufen ist nicht illegal. Ich selbst verkaufe auch sehr viel über eBay.
      Wenn ein Kunde bei einem Händler einkauft, muss er nicht ermitteln, ob das illegal ist, wenn so ein Verdacht besteht, dann müssen das die dafür zuständigen Behörden machen.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Zitat Zitat von Robbie Beitrag anzeigen
      Klar ist das eine Alternative. Wenn man unbedingt zu Spottpreisen was dubioses kaufen will. Eine Office 2016 Pro Vollversion kostet über 500 Euro. Und Du meinst, die kann jemand für 3,58 Euro verkaufen? Und das auch noch legal? Warum dann nicht gleich einen KeyGen ergooglen, dann spart man sich auch noch die 3,58 Euro. *kopfschüttel*
      Das sind doch solche KeyGen-Bauernfänger-Angebote. Professional Plus Lizenzen sind doch Volumen- und Home Use Program Lizenzen, deren Abgabe über solche Angebote gar nicht statthaft ist.

      @hkdd
      Ein offensichtlich unrechtmässiges Angebot darfst Du als Consumer auch nicht annehmen, wenn die Unrechtmässigkeit ersichtlich ist.
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Zitat Zitat von hkdd Beitrag anzeigen
      Wenn man aber kein ABO (365) sondern eine einmal-zu-bezahlende Kaufversion (2016) haben will, dann ist eBay eine Alternative.
      Es zwingt dich niemand ein Abo zu holen, du kannt auch für paar Hundert € eine normale Lizenz kaufen oder Libre Office nutzen. Auf ebay findest du viel illegales bzw Raubkopien.

      Zitat Zitat von hkdd Beitrag anzeigen

      365 = Wucherpreise

      Schlicht Blödsinn. Ein 365er Abo ist auch nichts anderes als ein Zeitschriften Abo oder ein Versicherungsvertrag. Jederzeit zum Ablauf kündbar, wenn man es nicht mehr braucht.

      Einfaches bsp: Du hast ein Zeitlich begrenztes Projekt und stellst entweder direkt oder Freelance, Zeitarbeit etc ein paar Hundert Leute ein. Du kaufst für teuer Geld die Benutzungslizenzen (** Das Produkt gehört dir NICHT!!!) und nach dem Projekt sitzt du auf ein paar Hundert Lizenzen, mit denen du nichts mehr anfangen kannst.
      Gebrauchthändler sind so eine Sache und zahlen nur kleine Preise dafür.

      Wenn du dir so ein Abo holst, kannst du es einfach zum Projekt Ende kündigen und du hast keine "Altlasten".


      Der nächste Punkt ist, dein MS Office ist immer aktuell. Und: 365 ist nicht einfach nur das Office Paket, sondern du kannst dir zusätzliche Dienste mit dazu nehmen, wenn du sie brauchst.


      ** Auch wenn ihr es nicht wahr haben wollt. Ihr kauft euch NIE das Produkt! Ihr kauft / Mietet per Abo lediglich eine "Benutzungserlaubnis" der Software. Die SW bleibt immer im Besitz des Herstellers.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Kann mich da wirklich nur wiederholen: Office 365 ist ein Schnäppchen. Für das (wenige) Geld bekommst du ein Abo für alle Office-Produkte, jeweils in der neuesten Verison, und du bekommst sogar noch 1 TB Webspace dazu. Zum Vergleich nochmal: Die Adobe Creative Cloud, die ein wenig umfangreicher ist als Office, zugegeben, kostet ca. 10 mal so viel. Ist aber sicher nicht 10 mal so umfangreich. Wer sich da immer noch für 3,58 € eine Office Pro Vollversion auf eBay ziehen muss, und dabei wahrscheinlich einen Key direkt aus dem Keygen bekomme muss das selbst wissen. Verstehen kann ich es nicht. Selbst ich, als jemand, der nur hobbymäßig/semi-hobbymäßig Office nutzt, ist das absolut erschwinglich. Und zudem unterstützt man auch noch die Entwicklung weiterer Software, und die Weiterentwicklung von Office. Das macht niemand, der sich für 'ne Mark Fuffzich auf eBay irgendwelchen Schrott zusammen kauft.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Vor allem bekommt man bei Amazon für nicht mal 50 € immer das aktuellste MS Office. Bei erscheinen wird deshalb dann automatisch auf Office 2019 umgestellt. Von drei Jahren Office 365 hab ich bisher sogar nur eines wirklich selbst bezahlen müssen. Die anderen beiden waren umsonst, weil bei einem Neukauf als Bonus dabei.
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      Mit etwas suchen lässt sich der Abo Preis sogar noch unterbieten.
      Aber nochmals, hkdd kann sich irgendwie nicht auf dieses "Abo-Modell" einstellen.
      Da er aber ansonsten MS gerne " illegale" Lizenzpolitik unterschiebt, kommen da wohl Robbinhood Gene durch es aus seiner Sicht plötzlich legal selber so zu versuchen...
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Vielleicht sollte man auch einfach mal etwas Abstand nehmen, von seiner "Alles umsonst"-Vorstellung. Ich weiß nicht, wer hier arbeitet, aber, ich arbeite nicht gerne umsonst. Und, wer mal eine Webseite programmiert hat, der kann sich vielleicht vorstellen, was dann wohl so ein großes Softwareprojekt erst für eine Arbeit macht. Kleiner Tipp: Es ist sicher nicht mit 3,58 € pro Lizenz bezahlt. Sagt einem eigentlich schon der gesunde Menschenverstand.
    1. Avatar von Ruebezahl
      Ruebezahl -
      Warum das Gejammer, Ich nutze seit Jahren OpenOffice das kann alles was Office 2007 auch kann,
      der große Vorteil ist jedoch es ist kostenlos und immer aktuell.
      Nach einer kurzen Eingewöhnung. Ich hab 3 verschiedene Office Pakete parallel Installiert.
      LibreOffice - OpenOffice und SoftmakerOffice Free. sie beißen sich nicht und können jedes Microsoft Format lesen.
      Das Beste daran sie können Daten in Jedem Format speichern so das Freunde mit Microsoft Office damit keine Probleme haben.
    1. Avatar von Updater
      Updater -
      Apache OpenOffice soll es schon in V. 4.1.4 geben - chip.de bietet sie zum Download an, Wikipedia erwähnt als Datum den 05.10.2017. Als offizielle Version über die Website von OpenOffice steht allerdings bis dato lediglich V. 4.1.3 zur Verfügung. Ich nutze OpenOffice als Privaterson schon seit Ewigkeiten und sehe keinen Grund zu wechseln.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"