• Microsoft Surface: Analysten gehen von einem Ausstieg aus dem Hardware-Geschäft Microsofts bis 2019 aus

    Microsoft gilt mit seinen Geräten der Surface-Reihe wie dem Surface Pro, Surface Book, Surface Hub und auch dem Surface Studio als Pionier, wodurch nicht nur neue Ideen verwirklicht sondern auch Trends gesetzt worden sind, denen immer mehr OEM-Hersteller folgen. IT-Experten und Analysten gehen allerdings davon aus, dass sich Microsoft bis zum Jahr 2019 aus dem Hardwaregeschäft zurückziehen könnte, wobei als Grund neben einem kapitalen Verlustgeschäft der Surface-Sparte auch Microsoft Chef Satya Nadellas Neigung zu Softwarelösungen angegeben wird





    Im Rahmen einer Veranstaltung im italienischen Venedig soll Steve Brazier als Chef des Marktforschungsunternehmens Canalys verkündet haben, dass er fest mit einem baldigen Ausstieg Microsofts aus dem Hardwaregeschäft rechnet. Spätestens im Jahr 2019 würde sich Microsoft aus der Produktion der eigenen Hardware wie der Surface-Reihe zurückziehen. Laut Aussage von Brazier wäre "Satya Nadella ein Typ der Software sowie der Cloud", der auch nicht ganz unbeteiligt an der Einstellung der Smartphone-Linie von Microsoft gewesen ist.


    Aber auch wirtschaftliche Faktoren dürften laut Brazier auf das Ende der Surface-Reihe hindeuten, eine Aussage, die Gianfranco Lanci von Lenovo unterstützt: "Microsoft verliert mit seiner Geräte-Sparte viel Geld und man sehe keinen Grund, warum die Surface-Reihe fortgesetzt werden solle."



    “Microsoft will exit the Surface business by 2019,” said Brazier. “Two reasons: Satya Nadella is a software guy, he’s a cloud guy. He already allowed [Microsoft’s] mobile phone business to decline. Secondly, the Surface’s performance is choppy, it has had good quarters and bad quarters but overall it is not making money. It doesn’t make sense for them to be in this business. And when the capital expenditure challenge that Satya Nadella is taking Microsoft down becomes visible to Wall Street… he will have a lot of cost cutting to do, and Surface will be the first target.”

    Ein weitere Stimme, die einen Ausstieg Microsofts aus dem Hardware-Sektor unterstützt kommt von Marius Haas aus dem Hause Dell, der die Situation wie folgt beschreibt: "Es war sinnvoll, die eigene Hardware zu nutzen, um die Gesamtfähigkeit der[Software]-Plattform zu demonstrieren. Microsoft habe niemals beabsichtigt, ein breites Portfolio mit einem Produkt für jeden Formfaktor“ zu schaffen."


    Sämtliche getroffenen Aussagen und Analysen sind aktuell jedoch noch nicht von Microsoft kommentiert, geschweige-denn bestätigt worden. Selbst wenn Microsoft mit den Surface-Geräten ein Verlust-Geschäft machen sollte, (was ich bei der Preisgestaltung eigentlich nicht glauben kann), dann steht einer Einstellung des Hardware-Sektors doch immer noch die besagte Vorbildfunktion gegenüber, an der sich die unzähligen OEMs orientieren können. Fällt Microsoft hier in seiner Rolle als Pionier für viele der neuen Technologien wieder heraus, wird diese Lücke von keinem der Hersteller geschlossen werden können.




    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Microsoft Surface: Analysten gehen von einem Ausstieg aus dem Hardware-Geschäft Microsofts bis 2019 aus

    ?

    Meinung des Autors
    Obwohl ich aufgrund des doch relativ schlechten Preis-Leistungs-Verhältnisses der Surface-Reihe nicht zu den großen Fans dieser gehöre, heißt das nicht, dass ich die Geräte schlecht finde. Sie bringen durchaus Innovationen, an die andere OEM-Hersteller niemals denken würden. Obwohl jetzt einige Experten und Analysten den Untergang von Microsofts Hardware-Sparte prophezeien, glaube ich persönlich nicht daran. Warum sollte Redmond das tun? Weil die Gewinne in dieser doch sehr wichtigen Sparte nicht so ausfallen, wie man sich das wünscht? Was ist mit der Absicht, im kommenden Store mehr Hardware anzubieten? Fällt das dann 2019 schon wieder weg? Wie gesagt, ich glaub das alles irgendwie erst, wenn uns Microsoft diese Entscheidung bestätigt, wenn Satya Nadella uns das persönlich bestätigt. Wie seht ihr das?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Microsoft hat laut HP Pläne für das HP Elite X3 und Windows 10 über den Haufen geworfenJoe Belfiore von Microsoft erklärt Windows 10 Mobile sowie auch Windows Phone offiziell für gescheitert »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsoft Surface: Analysten gehen von einem Ausstieg aus dem Hardware-Geschäft Microsofts bis 2019 aus

    Microsoft stellt neues Surface Book 2 vor
    Mit dem Beginn der Verteilung von aktuellen Fall Creators Update für Windows 10 hat Microsoft auch noch das neue Surface Book 2... mehr
    Windows 10 on ARM: Updatezyklen im Vergleich zur x86-Version laut Microsoft absolut identisch
    Das für Ende diesen Jahres seitens Microsoft angekündigte Windows 10 on ARM hat im Rahmen der Qualcomm-Hausmesse 4G/5G Summit in Hong Kong... mehr
    Microsoft Rewards aktivieren und verwenden – Sammelt Punkte mit Microsoft Rewards
    Wer kennt den Spruch nicht, denn „Sammeln Sie Punkte“ hört man als Frage in jedem größeren Laden und auch an Tankstellen, und Online... mehr
    Microsoft Edge wird nun auch für iOS und Android kommen - UPDATE
    Damit Nutzer des Edge-Bowsers ihr gewohntes Umfeld auch auf ihre Smartphones mitnehmen können, die künftig kein Windows 10 Mobile mehr... mehr
    Microsoft Office 2007 und viele andere Produkte haben Ende des Supportlebenszyklus erreicht
    Manchmal ist es erstaunlich wie viele User zwar mit Windows 10 unterwegs sind aber trotzdem noch MS Office 2007 oder andere Produkte... mehr

    Microsoft Surface: Analysten gehen von einem Ausstieg aus dem Hardware-Geschäft Microsofts bis 2019 aus

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Meine Fresse... gibt es eigentlich irgendetwas, was Microsoft zur Zeit nicht versiebt? Ich finde die Geräte auch recht gut (ehrlich gesagt wäre der Surface Laptop sogar etwas, was ich mir durchaus zulegen würde, wenn ich das Geld über hätte, für so ein Gerät), aber, Apple Konkurrenz zu machen, in dem Preissegment, war wahrscheinlich etwas verwegen. Ich hoffe wirklich, dass Microsoft wieder auf den rechten Weg kommt, und mal etwas bringt, was wirklich Erfolg hat, sonst könnte wirklich irgendwann das Geld knapp werden...

      Ist sicher leicht, das hinterher zu sagen, aber, wahrscheinlich wäre es besser gewesen, man hätte im Billig- oder Mittelklasse-Segment Tablets und Laptops angeboten, und nicht in dem Segment, in dem sich die Leute ohnehin Apple-Computer anschaffen.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
      Ist sicher leicht, das hinterher zu sagen, aber, wahrscheinlich wäre es besser gewesen, man hätte im Billig- oder Mittelklasse-Segment Tablets und Laptops angeboten, und nicht in dem Segment, in dem sich die Leute ohnehin Apple-Computer anschaffen.
      So sehe ich das auch, zumal wenn man die Leistungsdaten (nicht die Verarbeitungsqualität) der Surface-Geräte mit denen der Konkurrenz vergleicht, haben diese einfach ein miserables P/L-Verhältnis - meiner Meinung nach. Und da man immer wieder von Akku- und anderweitigen Problemen gelesen hat, zeigt das auch, dass selbst MS nur mit Wasser kocht, wie man so schön sagt. Etwas günstiger könnten die Surface-Geräte durchaus sein, ohne dass MS diese verramschen müsste. Selbst für rund 500 Euro weniger würden die Geräte immer noch an der Spitze der Preisgestaltung für Windows-Produkte stehen. Wie du schon sagtest, man hätte sich nicht in der Preisklasse von Apple-Geräten messen sollen.

      Schauen wir mal, ob MS aus diesen Fehlern lernt oder zumindest gewillt ist zu lernen.
    1. Avatar von Nordlicht2112
      Nordlicht2112 -
      Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
      Ist sicher leicht, das hinterher zu sagen, aber, wahrscheinlich wäre es besser gewesen, man hätte im Billig- oder Mittelklasse-Segment Tablets und Laptops angeboten, und nicht in dem Segment, in dem sich die Leute ohnehin Apple-Computer anschaffen.
      Wer glaubt von heute auf morgen einfach Apple Preise verlangen zu können ohne sich vorher einen ähnlichen Kultstatus zu erarbeiten kann nur auf die Nase fallen.
      Habe ich von Anfang an gesagt als die überteuerten Surface Produkte auf den Markt kamen und wurde dafür teilweise derbe beschimpft.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Von mir sicher nicht, keine Angst. Ich sehe das genauso. Auch wenn viel von dem "Kult"-Status von Apple meiner Meinung nach der reinen Tatsache geschuldet sind, dass man im Premium-Markt tätig sind, und die Geräte teuer sind. Stichwort Status-Symbol. Natürlich bekommt man ein gutes Gerät. Aber gefeit vor Defekten sind auch Apple-Computer nicht, das weiß ich nun wirklich aus erster Hand.

      Mobiler Beitrag
    1. Avatar von Nordlicht2112
      Nordlicht2112 -
      Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
      Von mir sicher nicht, keine Angst. Ich sehe das genauso. Auch wenn viel von dem "Kult"-Status von Apple meiner Meinung nach der reinen Tatsache geschuldet sind, dass man im Premium-Markt tätig sind, und die Geräte teuer sind. Stichwort Status-Symbol. Natürlich bekommt man ein gutes Gerät. Aber gefeit vor Defekten sind auch Apple-Computer nicht, das weiß ich nun wirklich aus erster Hand.
      Nein, frei von Defekten sind Apple Produkte definitiv nicht. Mein iPhone 7 Plus musste ich bereits 4x wegen Defekt tauschen und auch das iPadPro 12,9 wurde wegen eines plötzlich verstorbenen Displays auch einmal getauscht.
      Ich finde auch das der Kultstatus von Apple immer mehr bröckelt und das neue iPhoneX zeigt das dort auch nichts wirklich überraschendes mehr entwickelt wird, aber Apple hat halt über Jahre hinweg einen Kultstatus erlangt, während MS und jetzt auch Google diesen nicht ansatzweise besitzen aber trotzdem denken, sie könnten ähnliche Mondpreise erfolgreich am Markt realisieren.
    1. Avatar von runit
      runit -
      Zitat Zitat von Nordlicht2112 Beitrag anzeigen
      aber Apple hat halt über Jahre hinweg einen Kultstatus erlangt, .
      ... geschickt und künstlich erzeugt durch Apple-Vermarktungsstrategie. Dazu zählte schon die Einladung einer Auswahl von Fachleuten der Branche, denen auf Kosten von Apple Happiness-Tage beschert wurden und diese dann auch entsprechend positiv von den Produkten berichteten. Leute, die sich eher objektiv kritisch verhielten, wurden zu diesen Veranstaltungen nicht mehr eingeladen. Für mich war es immer absonderbar, welcher Hype auf ein neues i-Phone ausgelöst und gezeigt wurde. Für mich hatte das immer den Eindruck von geistiger Umnachtung.
    1. Avatar von Nordlicht2112
      Nordlicht2112 -
      Es ist doch völlig egal wie sie sich diesen Kultstatus erarbeitet haben, entscheidend ist DAS sie ihn haben um ihre hochpreisigen Produkte an den Mann zu bringen.
      Nur durch hohe Preise erreicht die Konkurrenz jedenfalls keinen Kultstatus und wird deshalb immer wieder scheitern wenn die in Apples Preissegment wildern wollen.
    1. Avatar von runit
      runit -
      Ganz unabhängig von Apple - ich habe mir die Surface-Produkte hin und wieder angesehen. Preis-/Leistungsmäßig wären sie nie in meine Wahl gekommen. Ich weiß nicht, an welche Zielgruppe sich diese Produkte richten. Das muss eine Gruppe sein, die diesen Chick mag, ohne vergleichen zu wollen.
    1. Avatar von Nordlicht2112
      Nordlicht2112 -
      Das geht mir genauso.
      Auf den ersten Blick fand ich die Produkte sehr interessant, auf den zweiten Blick bieten sie aber fürs Geld zu wenig.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Zitat Zitat von runit Beitrag anzeigen
      ... geschickt und künstlich erzeugt durch Apple-Vermarktungsstrategie. Dazu zählte schon die Einladung einer Auswahl von Fachleuten der Branche, denen auf Kosten von Apple Happiness-Tage beschert wurden und diese dann auch entsprechend positiv von den Produkten berichteten. Leute, die sich eher objektiv kritisch verhielten, wurden zu diesen Veranstaltungen nicht mehr eingeladen. Für mich war es immer absonderbar, welcher Hype auf ein neues i-Phone ausgelöst und gezeigt wurde. Für mich hatte das immer den Eindruck von geistiger Umnachtung.
      Ich denke, dass es wirklich eher an den Preisen, und der Premium-Ausrichtung liegt. Und, die Geräte sind schon gut, beispielsweise bekommt man bei einem Apple nie ein schlechtes Display, und die Verarbeitung ist generell auch gut. Aber, sie haben einen regelrechten Kult erschaffen, der vor allem Leute anzieht, die irgendwie anders sein wollen, und denen nichts gut genug ist. Gut, auch so einen Markt muss es geben, das ist ja das schöne an der Marktwirtschaft, da ist halt für jeden, und für jeden Geldbeutel etwas dabei.

      Nun hätte Microsoft das halt wissen sollen, dass es schwer wird, mit einem System für die Masse auf diesen Markt zu kommen. Lektion gelernt, hoffe ich.

      Mobiler Beitrag
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Die Idee hinter dem Surface,war doch die neue Technologie der "2 in 1 Geräte". Das hat mächtig angeogen in den darauf folgenden ahren und würde bald überall kopiert.
      (Ob von Apple auch,entzieht sich mir nun meinem Wissen)
      Jedenfalls ist die heute weite Verbreitung von 2 in 1 Geräten, Microsoft zu verdanken,die die Grundidee mit Surface entwickelt haben.
      MS hatte auch von Anfang ein Statement veröffentlicht,dass sie dass sie nur das obere Preissegment bedienen wollen. Darauf begannen die verschiedenen Hersteller Surface zu kopieren aber günstiger anzubieten
      Papa MS kann sich nun ruhig zurückziehen,denn seine Kinder entfalten sich ja wunderbar.Das war von Microsoft auch durchaus so geplant. Sie wollten die Idee geben aber nun mehr Hardware zu produzieren hatten sie nie vor.
      Ich habe kein Surface,weil mir das nötige Kleingeld fehlt. Hätte ich es-das Kleingeld-,so würde ich es jedenfalls sicher nicht an Apple verschwenden.
      Aber eben,es gibt mittlerweile sehr gute Geräte mit dem Konzept des Surface, für Leute mit weniger grossen Geldbörse.
      Ich denke auch,Surface könnte in Zukunft eingestellt werden. Mehr als das,was sie bereits erreichten, lässt sich nicht mehr ereichen.
      Bevor es runter geht,besser Schluss machen. Das was Apple nicht begreift und sich halt mit Kult aus der Affäre zu ziehen versucht,wenn die Absätze stets weiter fallen.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Und dieser Bericht von Martin freut mich sehr,weil er meine Ansicht ja auch bestätigt.
      https://www.drwindows.de/news/panos-...vard-geruechte
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Heinz, du bist wie immer zu schnell bzw. ich zu langsam ....Artikel folgt gleich
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Naja, bisher wurde auch jedesmal, wenn Windows 10 Mobile totgesagt wurde, seine Fortführung bekräftigt. Seit dem Wochenende wissen wir, dass das Ende nah ist. Deshalb darf man auch beim Surface skeptisch sein und sich fragen ob da nicht was dran sein könnte.