• Microsoft Surface Geräte laut Consumer Reports sehr anfällig, Microsoft behauptet das Gegenteil

    Mit Umfragen ist das ja immer so eine Sache, denn oft fragt man ja 6 Personen und hat schnell 10 verschiedene Meinungen. Wenn man Microsoft glauben darf lief das wohl ähnlich bei einer aktuellen Umfrage des amerikanischen Verbraucherschutzmagazins Consumer Reports ab, denn dort schnitten die Surface Produkte im Bereich Schadenfälle relativ schlecht ab, in eigenen Umfragen von Microsoft aber relativ gut. Können beide Recht haben?



    Laut den Kollegen der Webseite MSPowerUser habe das Magazin Consumer Reports 90.000 Nutzer von Surface Laptops und Tablets aller Art, inklusive der neuesten Modelle Surface Laptop und Surface Pro, befragt. Der Zeitraum der Befragung zog sich über zwei Jahre hin und man habe festgestellt, dass es mit Surface Produkten wahrscheinlicher wäre auf Probleme zu stoßen als es bei Produkten in ähnlicher Preisklasse wie zum Beispiel von Apple wäre.


    Bis zum Ende einer zweijährigen Nutzung würden 25% alle Nutzer, also jeder Vierte, Probleme mit ihrem Surface Produkt erleben, die die Meinung zu den Geräten negativ beeinflusst. Das klingt nach sehr vielen Nutzern mit schlechter Nutzungserfahrungen, aber auch die Mitarbeiter von MSPowerUser haben diverse Probleme mit den letzten drei Surface Generationen in News selber dokumentiert, und dazu gehören:


    • Akku Probleme mit dem Surface Pro 3
    • „Andere“ Akku Probleme mit dem Surface Pro 3
    • Probleme mit der zuverlässigen Funktion des Surface Pro 4
    • Akku Probleme mit dem Surface Book
    • Probleme mit dem Hibernation Modus am Surface Pro
    • Probleme mit der Displaybeleuchtung am Surface Pro


    Der Verfasser des Artikels selber hatte auch Probleme mit Akku-Leerung, Überhitzung des Akkus und Display-Probleme bei 4 verschiedenen Surface Modellen in 4 Jahren und schließt darum Probleme bei vielen anderen Nutzern auch nicht aus. Microsoft selber ist allerdings der Meinung, dass diese Erhebungen dem tatsächlichen Stand entsprechen.

    In einem zweiten Artikel schreibt man bei MSPowerUser davon, dass man bei Microsoft selber doch sehr zufrieden sei. Von dem Bericht von Consumer Reports sei man hingegen sehr enttäuscht, denn laut eigener Erfahrungen läge der Wert deutlich unter 25%. Supportanfragen würden hier im Vergleich zur Menge der verkauften Geräte bei unter einem Prozent liegen! Laut Umfragen die man vom unabhängigen Unternehmen IPSOS in den USA, England, Deutschland, Frankreich, China, Japan und Australien habe machen lassen wären 98% aller Surface Pro 4 und Surface Book Nutzer sehr zufrieden mit ihrem Gerät.


    Wer da wohl Recht hat?

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Microsoft Surface Geräte laut Consumer Reports sehr anfällig, Microsoft behauptet das Gegenteil

    ?

    Meinung des Autors
    Habt Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Surface Geräten gemacht, oder kennt Ihr Nutzer die mit den Geräten arbeiten? Ich kenne keinen einzigen Surface User und man soll ja ohnehin nur Statistiken trauen die man selbst gefälscht hat… Was haltet Ihr davon?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Kaspersky lässt Beschwerde gegen Microsoft fallen da Microsoft bessere Zusammenarbeit versprichtNeue Microsoft Patenten spendieren dem Microsoft Surface Phone gerüchteweise neue Funktionen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsoft Surface Geräte laut Consumer Reports sehr anfällig, Microsoft behauptet das Gegenteil

    Windows 10: App-Downloads nur aus dem Microsoft Store zulassen - so geht es
    Auch aus anderen Quellen als dem offiziellen Store von Microsoft können Apps für Windows 10 heruntergeladen werden. Das offizielle Angebot... mehr
    Microsoft Office Dokumente aus Word, Excel und mehr über Schnellzugriff per E-Mail verschicken
    So mancher erstellt beruflich oder privat Dokumente in den verschiedenen Programmen von MS Office und muss diese dann auch direkt per... mehr
    Microsoft Edge nun offiziell auch für iOS und Android - aktuell aber noch nicht überall verfügbar
    Nachdem Microsoft seinen Edge-Browser vor gut sechs Wochen auch für Android sowie iOS vorgestellt hatte, ließ sich dieser nur in Form einer... mehr
    Windows 10 Insider: Microsoft kündigt Timeline- und Sets-Funktion für die kommende Insider-Builds an
    Microsoft hat für die Teilnehmer des Insider-Programms zwei größere Neuerungen angekündigt, von denen eine - als "Timeline" bezeichnete... mehr
    Virenschutz für Windows 10 im Test: zweimal volle Punktzahl - Microsoft gut, aber nicht gut genug
    Über kein anderes Computer-Thema wird so leidenschaftlich diskutiert, wie über die Verwendung von Antivirus-Software. Nicht wenige Anwender... mehr

    Microsoft Surface Geräte laut Consumer Reports sehr anfällig, Microsoft behauptet das Gegenteil

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Um ehrlich zu sein, habe ich auch bereits von 1, 2 Sachen von einem Surface 4 Benutzer gehört... eigentlich sollte man denken, dass die Geräte besonders gut unter Windows laufen sollten, weil Microsoft, die Realität sieht wohl zumindest mal eher so aus wie bei den anderen Herstellern. Naja, zaubern kann MS auch nicht.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"