• Windows 10: Patchday bingt kumulatives Update und Version 15063.540

    Innerhalb kurzer Zeit bekommt Windows 10 bereits das zweite Update, dieses mal jedoch völlig planmäßig. Dabei werden zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen und auch einige Fehler beseitigt. Und das nicht nur bei Software von Microsoft



    Mit Datum vom 4. August hatte Microsoft außerplanmäßig einige Patches veröffentlicht, um als kritisch eingestufte Sicherheitslücken im Browser Edge zu schließen. Am gestrigen zweiten Dienstag des Monats wurden nun die regulären Aktualisierungen veröffentlicht, die für Windows 10 im kumulativen Update mit der Nummer KB4034674 zusammengefasst sind. Damit werden diverse weitere Sicherheitslöcher gestopft, die die Systeme Microsoft Edge, Microsoft Windows Search Component, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Windows PDF Library, Windows Hyper-V, Windows Server, Windows kernel-mode Treiber, Windows Subsystem für Linux, Windows shell, Common Log File System Treiber, Internet Explorer der Microsoft JET Database Engine betreffen. Fünf davon sind ebenfalls als kritisch eingestuft worden, wobei eine davon dem Adobe Flash Player gilt.


    Zudem werden insgesamt fünf bekannte Probleme beseitigt. Diese betreffen unter anderem das Mobile Device Management (MDM) sowie den AppLocker. Nach dem Update ist Windows 10 an der neuen Versionsnummer 15063.540 zu erkennen. Das gilt gleichermaßen für die Desktop-Ausgabe wie für Windows 10 Mobile. Die kompakte Übersicht der Änderungen findet sich hier, die vollständige Auflistung ist im "Leitfaden für Sicherheitsupdates" zu finden, der zahlreiche Filter zur Sortierung bietet.


    Das Update sollte automatisch installiert werden. Sofern dies nicht der Fall ist, kann eine manuelle Suche helfen. Diese sollte übrigens auch dann durchgeführt werden, wenn das umfangreiche Creators Update noch nicht angekommen sein sollte.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Patchday bingt kumulatives Update und Version 15063.540

    ?

    Meinung des Autors
    Da hatte man bei Microsoft aber wieder mal reichlich zu tun, denn die Zahl der geschlossenen kritischen Sicherheitslücken bei Windows 10 in den vergangenen Tagen fällt fast zweistellig aus. Und auch sonst gab es reichlich Arbeit, wie die Übersicht zeigt.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Mobile Nachfolger feature2 - Was bedeutet es für alte und neue Windows SmartphonesKaspersky lässt Beschwerde gegen Microsoft fallen da Microsoft bessere Zusammenarbeit verspricht »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Patchday bingt kumulatives Update und Version 15063.540

    Windows Modules Installer Worker (TiWorker.exe) sorgt für erhöhte Last auf der CPU - so lässt sich dieser deaktivieren
    Als Bestandteil von Windows 10 gehört die TiWorker.exe zum "Windows Modules Installer Worker" und gilt häufig als Ursache für eine zu hohe... mehr
    Windows 10: Boot-Vorgang dauert ungewöhnlich lang und System-Festplatte ist plötzlich randvoll - daran kann es liegen
    Wenn der Boot-Vorgang von Windows 10 plötzlich ungewöhnlich lange dauert, die System-Festplatte (SSD), auf der Windows 10 installiert ist,... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update wurde durch nativen OpenSSH-Client/Server erweitert
    Mit der Veröffentlichung seines Windows 10 Fall Creators Update (1709) vor einigen Wochen hat Microsoft den Einsatz hauseigener... mehr
    Qualcomm Snapdragon 845 CPU für Windows 10 auf ARM Systeme erst ab Mitte 2018 geplant
    Aktuelle Windows 10 on ARM Systeme erscheinen mit der Qualcomm Snapdragon 835 CPU, obwohl Smartphones mit dem Qualcomm Snapdragon 845 schon... mehr
    Samsung Notebook 9 Pen und Samsung Notebook 9 (2018) Serie mit Windows 10 angekündigt
    Wer hochwertige Windows 10 Notebooks und Convertibles sucht, aber nicht unbedingt zu Microsoft Geräten greifen will, kann eigentlich auch... mehr

    Windows 10: Patchday bingt kumulatives Update und Version 15063.540

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"