• Project Common Voice - Mozilla arbeitet an einer Spracherkennungs-Software auf Open-Source-Source

    Da die großen Unternehmen wie Google, Apple, Amazon oder auch Microsoft ihre Engines für die jeweiligen Spracherkennungs-Dienste wie einen Staatsschatz hüten, plant die Mozilla Foundation unter dem Projektnamen "Common Voice" eine Spracherkennungs-Software mit einer großen Stimm-Datenbank aufzubauen, die auf Open-Source-Basis funktionieren soll. Neben dem enormen Aufwand, welcher mit der Entwicklung einer solchen Spracherkennung einher geht, gibt Mozilla den künftigen Nutzern die Chance, das Projekt auf Wunsch tatkräftig unterstützen zu dürfen





    Anders als bei den großen Unternehmen wie Google, Apple, Amazon, Microsoft & Co., welche sämtliche gesammelten Daten wie einen Staatsschatz hüten, plant die Mozilla Foundation eine Spracherkennungs-Engine namens "Common Voice", welche ein Open Source Projekt darstellen wird und somit auch anderen unabhängigen Entwicklern den Zugriff erlaubt.


    Allerdings wünscht sich Mozilla dabei die Unterstützung von so vielen Freiwilligen wie möglich, die bei der Umsetzung des Projekts behilflich sein können. Alles was dazu benötigt wird, ist ein PC mit einem Mikrofon, über den dann zufällig ausgewählte englische Sätze eingesprochen und an das Common Voice-Projekt übermittelt werden. Neben dem eigenen Web-Browser Firefox wird auch der Google Chrome unterstützt. Microsofts Internet Explorer, der Edge-Browser oder Apples Safari bisher leider noch nicht. Allerdings gibt es für iOS bereits die App "Project Common Voice", mit welcher ebenfalls die Sätze eingesprochen werden können.


    Möchte man keine eigenen Aufnahmen hochladen, können auch direkt über die Webseite bereits von anderen Nutzern aufgezeichnete Sätze auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Dazu wird ebenfalls ein Text angezeigt, welcher als Vorlage dient.


    Seit Juni ist Mozilla dabei, unzählige Sprachschnipsel zu sammeln und auszuwerten. Als Ziel hat es sich das Unternehmen gesetzt, über 10.000 Stunden Audiomaterial zu sammeln, um dieses dann jedem interessierten Entwickler von Sprachsoftware-Programmen zur Verfügung stellen zu können. Zudem schließt es Mozilla nicht aus, den eigenen Produkten wie dem Firefox zukünftig eine Spracherkennung zu spendieren.




    Quelle: heise via mozilla
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Project Common Voice - Mozilla arbeitet an einer Spracherkennungs-Software auf Open-Source-Source

    ?

    Meinung des Autors
    Das nenn ich mal Zukunfts-Denken. Open Source finde ich persönlich immer besser, da hierbei deutlich mehr Augen und auch Hände an einem Projekt beteiligt sein können, als es Unternemen wie Google oder Microsoft selbst in ihrer eigenen Entwicklungsabteilung bewerkstelligen könnten. Klar steckt das Projekt noch in den Kinderschuhen, doch sehe ich hierbei positiv in die Zukunft, ihr auch?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: Verteilung des Creators Update schneller als bisher - Marktanteil steigt deutlichMS Paint - 2D-Version wir als kostenlose App im Microsoft Store ein neues Zuhause finden »
    Ähnliche News zum Artikel

    Project Common Voice - Mozilla arbeitet an einer Spracherkennungs-Software auf Open-Source-Source

    Windows 10 (Pro): Aktivierung per Telefon - so wird es gemacht
    Sowohl Windows 10 und Windows 10 Professional (oder kurz Windows 10 Pro) lassen sich normalerweise direkt am PC, Laptop oder Tablet... mehr
    Windows 10: Datei-Endungen im Explorer permanent anzeigen - so wird es gemacht
    Im Windows Explorer werden in den Grundeinstellungen nur die Dateinamen angezeigt. Die dazugehörende Endung ist hingegen nicht zu sehen,... mehr
    Windows 10: Dateien oder ganze Ordner gezielt verstecken - so gehts
    Bei Windows-10-PCs, die von mehreren Familienmitgliedern gemeinsam genutzt werden kann es unter bestimmten Umständen durchaus sinnvoll... mehr
    Windows 10 Version 1803 (Spring Creators Update) - Verschiebung löst weitere Spekulationen aus - UPDATE
    Obwohl Microsoft nie offiziell den 10. April 2018 als Veröffentlichungsdatum des Spring Creators Update angegeben hat, galt dieser Termin... mehr
    AMD Pinnacle Ridge - erste offizielle Bilder der neuen Ryzen-2000er-Serie abgelichtet - UPDATE technische Daten, Preise und Verfügbarkeit
    Auch wenn AMD die Pinnacle-Ridge-CPUs alias Ryzen 2000er-Serie als Refresh der aktuellen Summit-Ridge-CPUs alias Ryzen 1000er-Serie noch... mehr

    Project Common Voice - Mozilla arbeitet an einer Spracherkennungs-Software auf Open-Source-Source

    – deine Meinung ?