• Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich

    Wie die meisten wissen dürften, soll das für September diesen Jahres geplante Nachfolger des im März veröffentlichten Creators Update als "Fall Creators Update" bezeichnet werden. Neuesten Erkenntnissen dürfte dessen Namensgebung aber nicht weltweit identisch sein da der Term "Fall" in den Regionen des Britischen Commenwealth als "fallen" und nicht als "Herbst" deklariert wird. Aus diesem Grund wird das "Fall Creators Update" auf der britischen Microsoft-Seite auch als "Autumn Creators Update" bezeichnet. Ob so kurz vor der Veröffentlichung des "Herbst Creators Update" eine internationale Namensänderung stattfinden wird, ob die Windows-Versionen in Zukunft auf regional passende Namensgebungen ausweichen, oder ob es sich hier nur um einen einmaligen Ausrutscher handelt, ist ungewiss



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/14689-01.jpg


    Das nach dem Creators Update (Version 1703) zu veröffentlichte "Fall Creators Update" (Version 1709) befindet sich mittlerweile auf seiner Zielgeraden, wie auch die zuletzt veröffentlichte Insider-Version 16241 bezeugen kann. Da Windows selbst Microsoft, einem us-amerikanischen Unternehmen, entstammt, liegt es auch nahe, dass die Versionen englische Bezeichnungen erhalten.


    Wie die meisten von uns wissen sollten, gleichen sich allerdings die britische sowie us-amerikanische Sprache in vielen, aber eben nicht in allen Dingen, so dass immer wieder regionale Unterschiede festzustellen sind. Als bestes Beispiel nehme ich immer das "Handy" zur Hand, dessen Bezeichnung eine rein deutsche Erfindung ist, aber weder in den USA, noch in den Gebieten unter britischer Kontrolle so bezeichnet wird. Während in diesem Beispiel ein "Handy" im United Kingdom oftmals als "mobile phone" oder einfach nur als "mobile" oder "phone" bezeichnet wird, kommen Bezeichnungen wie "cellular phone", "cell phone" oder einfach nur "cell" im US-Sprachgebrauch vor.


    Wie weit die regionalen Unterschiede gehen können, die nun bei Microsoft Anwendung finden, haben die Kollegen von WindowsCentral bezüglich des für September angekündigten Windows-10-Updates festgestellt, welches bislang als "Fall Creators Update" bekannt ist.

    Da im britischen Sprachgebrauch für den Herbst nicht der Term "Fall" sondern "Autumn" verwendet wird, lässt sich auf der britischen Microsoft-Seite statt dem kommenden "Fall Creators Update" ein "Autumn Creators Update" vorfinden, welches in allen Regionen auftritt, die zum britischen Commenwealth gehören oder mal gehört haben. Darunter lassen sich neben Großbritannien selbst, die Länder Indien, Australien und Neuseeland zählen.


    Für alle anderen Regionen wie um Beispiel die USA, Kanada, das restliche Europa sowie der Rest der Welt ist bislang noch keine Namensänderung festzustellen gewesen, was aber nicht bedeutet, dass diese aufgrund einer besseren Vereinheitlichung noch passieren könnte.


    Falls Microsoft tatsächlich zwei verschiedene Update-Bezeichnungen für ein und des selbe Update zulassen sollte, könnte das möglicherweise für viel Verwirrung sorgen, da nicht jeder Windows-Anwender nach den Versionsnummern - in diesem Fall dann die 1709 gehen wird.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich

    ?

    Meinung des Autors
    Gerade in der Weltsprache Englisch gibt es doch schon erhebliche Unterschiede bei der Verwendung von Termen oder ganzen Phrasen. Allerdings ist es nie so kompliziert geworden, dass man sich nicht hätte verständigen können. Doch warum die Entwicklungs- respektive Marketing-Abteilung bei der Namensfindung nicht auf diesen "Stolperstein" geachtet hat, könnte ich mir nicht erklären. Möglicherweise ist es auch vollkommen egal, da es sich im Grunde um einen Produkt-Namen sprich Eigennamen handelt. Selbst wenn das "Fall Creators Update" tatsächlich weltweit in "Autumn Creators Update" umbenannt werden sollte, wird es dann in den USA noch als Herbst-Update erkannt werden? Wissen die Amis etwas mit dem Begriff Autumn anzufangen? Man weiß es nicht, genauso-wenig, wie sich Microsoft letztenendes entscheiden wird.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Insider Build 16241 erreicht den Fast RingAtaribox - erste offizielle Bilder lösen Spekulationen über Spiele sowie Spieleleistung aus »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich

    Honor präsentiert mit dem Honor MagicBook offiziell erstes eigenes Windows 10 Notebook
    Honor ist vielen im Bereich der Smartphones bereits ein Begriff. Die Tochterfirma von Huawei greift öfter aktuelle Modelle des... mehr
    Samsung Flow für Windows 10 lässt Euch jetzt den Windows 10 PC per Smartwatch entsperren
    Die Samsung Flow App, die manche Samsung Smartphones mit dem Windows 10 PC zusammen arbeiten lässt, ist mittlerweile nützlicher als so... mehr
    Windows 10 Build 17134 demnächst mit RTM-Status und somit als "April-Update" möglich
    Bislang hatte Microsoft noch nicht öffentlich kommuniziert, dass die in der vergangenen Woche zurückgezogene Windows 10 Build 17133 das... mehr
    Windows 10 Version 1607 und 1703 erhalten jeweils neues kumulatives Update
    Der April-Patchday liegt gerade Mal eine Woche zurück, schon schiebt Microsoft mit der KB4093120 sowie KB4093117 zwei weitere kumulative... mehr
    Windows 10 (Pro): Aktivierung per Telefon - so wird es gemacht
    Sowohl Windows 10 und Windows 10 Professional (oder kurz Windows 10 Pro) lassen sich normalerweise direkt am PC, Laptop oder Tablet... mehr

    Windows Fall Creators Update - regional unterschiedliche Namen durchaus möglich

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ich denke,es wäre von Anfang an,besser gewesen,wenn man den versionen einfach nur Nummern zugeteilt hätte.
      Also Windows 10.0 / Windows 10.1 / Windows 10.2 / Windows 10.3 usw.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"