• Microsofts Edge-Browser wirft ActiveX-Elemente und weitere proprietäre Techniken über Bord

    Der vielen Nutzern noch als "Project Spartan" im Hinterkopf gebliebene Browser, welcher sich jetzt "Edge" schimpft, soll zukünftig ohne die Steuerelemente ActiveX oder anderweitige proprietäre Techniken auskommen, die großteils in dem HTML5-Standard einen würdigen Nachfolger finden



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1134-microsoft-edge-logo.jpg


    Nachdem Ende April bekannt gegeben wurde, dass der als Project Spartan bezeichnete Browser künftig als "Edge" bezeichnet wird, kommt jetzt die nächste Neuerung. Viele Funktionen und Steuerelemente, die noch den Internet Explorer ausgemacht haben, werden bei Edge über Bord geworfen. Eine der bekanntesten dürfte wahrscheinlich das ActiveX-Steuerelement bilden, welches bereits im Internet Explorer des Jahres 1996 dafür gesorgt hat, dass native Windows-Technologien in den Explorer implementiert werden konnten. Allerdings ist dieses Steuerelement schon seit jeher als nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko eingeschätzt worden. Der HTML5-Standard würde zudem das ActiveX-Steuerelement zum Großteil überflüssig machen.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1135-fixesandremovedcode.png


    Microsoft beschreibt auf seiner Webseite, dass insgesamt 220.000 Zeilen Code in MSHTML und über 300 APis durch insgesamt über 300.000 neue Zeilen Code sowie 49 neue Features ersetzt werden.


    Zu den weiteren Techniken, die mit dem Edge-Browser keine Unterstützung mehr erhalten, zählen unter anderem VBScript, Browser Helper Objects (BHO), Active Documents, MIME-Filters, DirectX-Filters und viele weitere. Eine umfangreiche Liste der zukünftig fehlenden Funktionen lässt sich auf der Microsoft-Seite finden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Microsofts Edge-Browser wirft ActiveX-Elemente und weitere proprietäre Techniken über Bord

    ?

    Meinung des Autors
    20 Jahre alte Code-Segmente werden endlich überarbeitet und über Bord geworfen, wurde eigentlich auch mal Zeit dafür. Bleibt abzuwarten, ob Edge in der finalen Fassung wirklich das hält, was Microsoft verspricht. Allerdings wird es MS dennoch schwer haben, die Gewohnheiten der Menschen ändern zu wollen, die seit Jahren schon Chrome oder den beliebten Firefox nutzen.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 könnte letzte Windows-Version seinWindows 10 könnte zum Release ohne den neuen Edge-Browser erscheinen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsofts Edge-Browser wirft ActiveX-Elemente und weitere proprietäre Techniken über Bord

    Saturn Hololens Deutschlandtour - mit virtueller Beraterin "Paula" und Microsofts Mixed Reality Brille durch ausgesuchte Saturn Märkte
    Saturn hat in insgesamt 20 ausgesuchten Standorten in Deutschland ab Anfang Mai mit der Saturn-Hololens-Tour ein Projekt gestartet, über... mehr
    Cortana Skills Kit erweitert "Intelligenz" von Microsofts Sprachassistentin
    In der ersten Keynote der gestern gestarteten Entwicklerkonferenz Build 2017 hat Microsoft hauptsächlich über Cloud-Dienste und künstliche... mehr
    Beam 2.0 - Microsofts Streamingdienst erhält größeres Update
    Microsoft hat mit Beam 2.0 nun endlich das seit längerem erwartete größere Update für seinen Streamingdienst ausgerollt. Mit der Version... mehr
    Microsofts neuer Chat-Bot Zo ist verfügbar und macht vieles besser als Vorgänger Tay
    Als Microsoft die AI des Chat-Bots Tay auf Twitter testen wollte lief das Ganze so schlecht, dass man den Bot abschalten musste. Tay hatte... mehr
    Windows 10: Adobe Flash-Player im Edge-Browser aktivieren/deaktivieren - so gehts
    Microsoft liefert seinen zu Windows 10 gehörenden Edge Browser mit dem Flash Player aus dem Hause Adobe aus, welcher zur implementierten... mehr

    Microsofts Edge-Browser wirft ActiveX-Elemente und weitere proprietäre Techniken über Bord

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Man muss mal abwarten,was denn dieser HTML5 Standard so drauf hat.Da ist ja auch noch etwas Entwicklungsarbeit zu erledigen.Das "Projekt Edge"bleibt sicher noch eine ganze Weile Projekt.
    1. Avatar von DaTaRebell
      DaTaRebell -
      Selbst wenn sich die Nutzer für diese Neuerungen aussprechen bleibt es dahingestellt, ob die Betreiber von Webseiten ihre Inhalte den Anforderungen des modernen Browsers anpassen werden. Dies erfordert dann allzu oft erhebliche Umstellungen.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"