• Windows 10: Microsoft will Builds für Fast Ring noch schneller ausgeben

    Offensichtlich scheint Microsoft durch die gestrige Aussage von AMD bezüglich der geplanten Veröffentlichung der RTM-Version von Windows 10 angespornt worden zu sein, die kommenden Test-Builds für die Fast-Ring-Ausgabe in noch kürzeren Abständen zur Verfügung zu stellen, damit eine Erprobung neuer Features einhergehend mit der Fehlermeldung und Fehlerbereinigung schneller bearbeitet werden können





    Wie die Kollegen von Winfuture berichten, die sich auf eine E-Mail von Gabriel Aul - Leiter des Windows Insider Programms - an die Teilnehmer der Win-10-Preview beziehen, möchte Microsoft aufgrund von Rückmeldungen der Nutzer der Vorabversion jetzt damit beginnen, die kommenden Preview-Builds in noch kürzeren Abständen zu veröffentlichen, zumindest an diejenigen, welche die sogenannte Fast-Ring-Option gewählt haben.


    Wie man sich denken kann, wird die schnellere Auslieferung neuer Builds zwar häufiger neue Innovationen und Features aufzeigen, die allerdings von einer erhöhten Fehleranfälligkeit betroffen sind. Die meisten Fast-Ring-Nutzer im Preview-Programm sind sich aber über dieses Risiko bewusst, da ansonsten noch die Möglichkeit des Slow-Rings besteht, bei welcher bereits getestete und weitestgehend Fehlerfreie Builds zur Verfügung gestellt werden.


    Warum Microsoft jetzt auf einmal so auf die Tube drücken will, kann nur spekuliert werden. Möglicherweise kann das auch etwas mit der gestern von Lisa Su getätigten Aussage zu tun haben, dass das finale Windows 10 bereits Ende Juli erscheinen wird und die Entwicklungsphase von Windows 10 einem Ende entgegen sehen muss. Die restliche Zeit muss dann für die Fehlerbereinigung und individuelle Anpassung genutzt werden, da bis Ende Juli gerade einmal 90 Tage zur Verfügung stehen.


    Die Nutzer, die derzeit das Update-Verhalten ihrer Preview-Version immer noch auf Fast Ring stehen haben, aber mit der erhöhten Wahrscheinlichkeit von Fehlern und Bugs nicht zurechtkommen, sollten auf den Slow Ring wechseln. Anerderseits ist das Windows-10-Testprogramm ja genau dafür da, dass man mögliche Fehler sofort an Microsoft weiterleitet, so dass diese bereinigt werden können.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Microsoft will Builds für Fast Ring noch schneller ausgeben

    ?

    Meinung des Autors
    Nach fast kommt nun "super-fast"? Alle Fast Ring User der Win-10-Preview können sich nur überraschen lassen, welche neuen Features auftauchen und wie hoch die Fehleranfälligkeit sein wird. Wer damit nicht klar kommt, sollte auf den sichereren Slow-Ring wechseln.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: AMD verrät offiziellen Release-Termin für Ende JuliWindows 10 Technical Preview for Phones bereinigt mit Build 10052 etliche Fehler »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Microsoft will Builds für Fast Ring noch schneller ausgeben

    Huawei MateBook D mit Windows 10 in verschiedenen Konfigurationen angekündigt
    Microsoft hat mit seinen Surface Geräten aller Art gut vorgelegt, und Huawei will nun zeigen, dass man dort nicht nur Smartphones aller Art... mehr
    Den gleichen Inhalt gleichzeitig in mehrere Zellen einer Microsoft Excel Tabelle eintragen
    An Excel scheiden sich die Geister. Die einen verwenden es gern und am liebsten für Alles, andere wissen gar nicht was sie damit machen... mehr
    Windows 10 Creators Update bekommt kumulatives Update KB4020102 auf Version 15063.332
    Microsoft hat bereits gestern damit begonnen ein Update für das Windows 10 Creators Update auszurollen. Der Build KB4020102 ist sowohl für... mehr
    Windows 10 - Kompatibilitätsupdate KB3150513 für Version 1607 aktualisiert
    Gestern hat Microsoft zwar keine kumulativen Updates für die Windows-Versionen 1607 und 1703 verteilt, dafür aber die dynamischen Updates... mehr
    Virenschutz-Programme für Windows 10 im Test: zweimal volle Punktzahl, Microsoft steigert sich
    Kaum ein Computer-Thema wird so heftig diskutiert, wie die Nutzung von Antiviren-Software. Nicht wenige Nutzer sind der Meinung, dass die... mehr

    Windows 10: Microsoft will Builds für Fast Ring noch schneller ausgeben

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Das hat der gute Gabriel Aul auch schon vor eiem Monat gesagt,dass man die Builds schneller raus lassen will.Nur, gesehen hat man davon nur grad, dass schnell von 10041 auf 10049 aktualisiert wurde( im Fastring) Aber wie ich meine zu schnell! Man sieht's ja daran,wieviele Bugs drin sind. Lieber langsamer und etwas,was Hand und Fuss hat!
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Ein Release noch vor den Sommer. Ich kanns mir ned vorstellen. Aber mir soll es recht sein.
    1. Avatar von Harald_Pützing
      Harald_Pützing -
      Ich hätte auch nichts gegen einen "experimental"-Ring, der ganz eng an der Entwicklung hängt. Dann würde ich auch gerne die beobachteten Fehler an das Microsoft-Entwicklerteam berichten, schneller und genauer als das mit der Feedback-App möglich ist.

      Aber wenn ich mir einige Beiträge hier durchlese, dann befürchte ich, dass auch diese "experimental"-Builds von irgend welchen Nutzern produktiv eingesetzt würden und dann lamentiert würde.

      Gruß
      HP
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Genau noch schnellerer Modus wo den wirklich jede version Enthält wo auch nicht freigegeben wurde(mit Warnung natürlich) .
      Aber Und was ist bist jetzt schlimmes passiert mit der schnellen version?
      Ich meine jetzt nicht ein Mail Programm app wo nicht läuft oder so, Grundsystem lief sogar stabiler als Windows 8.1, finde ich
      Ich setze seit der 9926 Win 10 Produktiv ein auf "Schnell" und noch kein Datenverlust nichts und mein System Läuft 7 tage 24 Stunden.

      Ich setze ja sogar die ganz nahe Entwicklung von Mozilla Firefox und ThunderBird ein, Das Schlimmste nach einem Jahr häufiger Abstürze der Software aber sonst? Nie was passiert, zwischen durch mal ne version wo gar nicht lief und immer Abstürzte halbe Stunde warten Patch war schon da.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"