• AMD Ryzen - Microsoft bestätigt Performance-Probleme der neuen CPUs unter Windows 10

    Als AMD vor knappen zwei Wochen seine neuen Ryzen-CPUs in den Handel entlassen hat, ist diese von diversen Online-Portalen ausführlichen Benchmark-Tests unterzogen worden. Im Ergebnis hat man letztendlich festgestellt, dass auch Windows 10 selbst diverse Probleme beim Erkennen und Auslasten der gewaltigen Rechenpower aufweist. Microsoft hat daher vor kurzem versprochen, diesen Problemen auf den Grund zu gehen und Korrekturen in Form von Updates nachzureichen





    AMD hat mit seinen neuen Ryzen-CPUs auf Zen-Basis eine vollkommen neue Architektur auf die Beine gestellt, welche seit langer Zeit wieder das Potential bietet, mit seinem Konkurrenten Intel gleich zu ziehen, wobei AMD obendrauf ein nahezu unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Wie viele andere, neue Generationen auch, haben die Ryzen-CPUs ebenfalls mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen, welche aktuell nicht nur mit unfertigen Bios-Versionen der Mainboards und RAM-Inkompatibilitäten, sondern auch mit der Unterstützung von Betriebssystemen zu tun haben, welche solch eine Architektur bislang noch nicht gesehen haben.


    Microsoft selbst geht derzeit davon aus, dass der Windows Scheduler die neuen CPUs nicht richtig, beziehungsweise diese fälschlicherweise als die vorherige Bulldozer-Generation erkennt, welche noch gar kein SMT (Simultaneous Multi-Threading) beherrschen. Dadurch geht speziell Windows 10 davon aus, dass jeder Thread über einen 8 Megabyte großen L3-Cache verfügt, was statt der tatsächlich vorhandenen 16 Megabyte gleich mal 128 Megabyte ergeben müsste. Zudem findet der Austausch zwischen CCX und den Threads willkürlich statt, was diesen mehr als ineffizient werden lässt.






    Gegenüber einem Twitter-Nutzer hat Microsoft nun bestätigt, dass die aktuell noch mangelnde Leistungsfähigkeit nicht in der Hardware, sondern in fehlerhafter Software zu suchen sei. Diesem Sachverhalt werde man nachgehen und mit kommenden Updates beheben. Obwohl bislang noch kein Release-Datum für ein solches Update verkündet worden ist, kann es mit viel Glück passieren, dass das erste am kommenden Patch-Day in dieser Woche kommen könnte.


    Zahlreiche Ryzen-Nutzer haben das Performance-Problem auch mit der Aktivierung von NUMA eindämmen können, welches in einem Microsoft-Artikel ausführlich beschrieben wird. Das eigentlich für Intels Xeon-CPUs gedachte Verfahren, soll einen willkürlichen Wechsel von Threads verhindern, da immer der nächstgelegene Speicher zum Kern genutzt wird und auf diesen Weg der Prozessor-BUS entlastet wird.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMD Ryzen - Microsoft bestätigt Performance-Probleme der neuen CPUs unter Windows 10

    ?

    Meinung des Autors
    Wie zu erwarten gewesen ist, können die Ryzen-CPUs deutlich mehr Leisten als es bislang den Anschein hat. Wie bei jeder neuen Hardware-Generation ist es daher ratsam, die Beseitigung der ganzen Kinderkrankheiten abzuwarten, welche bei Ryzen nachweislich nicht nur mit dem Windows Scheduler, sondern auch ausstehenden BIOS-Updates sowie RAM-Problematiken in Verbindung stehen. Das die CPUs in den aktuellen Benchmark-Tests trotz der genannten Probleme so gut abschneiden konnten, zeugt doch von ihrer allgemein sehr guten Rohleistung. Diese gilt es jetzt noch in den Griff zu bekommen und Ryzen wird für Intel der ernstzunehmende Konkurrent, welcher er seit Anfang an hätte sein sollen.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Creators Update soll ab dem 11. April zur Verfügung stehen - Rollout wieder in WellenWindows 10 Creators Update - Sign Off für die Insider in dieser Woche erwartet »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMD Ryzen - Microsoft bestätigt Performance-Probleme der neuen CPUs unter Windows 10

    Windows 10: Farbe vom Anmeldebildschirm verändern - UPDATE
    Während sich der Lock Screen mit beliebigen Bildern oder sogar ganzen Diashows aufgehübscht werden kann, bleibt der Anmeldebildschirm -... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update: Microsoft stellt Verwirrung mit der "Autumn"-Namensgebung richtig
    Noch zu Beginn dieser Woche hat in den Medien die Nachricht von einem möglichen "Autumn Creators Update" die Runde gemacht, welches in den... mehr
    Windows 10 Info-Center unter dem Creators Update deaktivieren - so gehts
    Das Info-Center, welches von Microsoft auch als Notification-Center betitelt wird, sorgt unter anderem dafür, dass über den Eingang neuer... mehr
    Alcatel Idol 4 Pro bei Microsoft: neues Smartphone mit Windows 10 Mobile jetzt bestellbar - UPDATE
    14.07.2017, 11:31 Uhr: Nachdem Microsoft seine eigenen Smartphones eingestellt hat, wurde im eigenen Store lange Zeit nur einziges Gerät... mehr
    Ataribox - erste offizielle Bilder lösen Spekulationen über Spiele sowie Spieleleistung aus
    Als Atari gegen Mitte Juni erstmals die Neuauflage einer Spielekonsole angekündigt hat, war in dem Teaser-Video bewusst nicht viel zu sehen... mehr

    AMD Ryzen - Microsoft bestätigt Performance-Probleme der neuen CPUs unter Windows 10

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"