• Youtube testet neues transparentes Design des Desktop-Players

    Das Video-Portal YouTube gewährt seinen Nutzern in letzter Zeit viele Neuerungen, die das Filmerlebnis verbessern sollen. Neben der Möglichkeit 4K-Videos mit bis zu 60 Bildern in der Sekunde abzuspielen, wurde jetzt Energie in das Player-Design gesteckt, welches sich nicht nur transparent gestalten, sondern auch mit neuen Schaltflächen versehen lassen kann. Die Umstellung auf das neue Design erfordert derzeit allerdings noch einen Cookie-Eintrag sowie die Umstellung auf die englische Version



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1034-youtube-logo.jpg


    Erst vor etwas mehr als zwei Wochen hat das Videoportal YouTube die Möglichkeit eingeräumt, Ultra-HD-Videos mit 60 Bildern in der Sekunde abspielen zu können, schon ist die nächste Neuerung im Anmarsch. Der Player lässt sich jetzt in der Web-Version hinsichtlich seines Designs transparent stellen, wodurch er sich optisch der mobilen App annähert. Neben dem bisher feststehenden Balken, welche in der neuen Version weggefallen ist, beziehungsweise sich transparent gestaltet, sind auch Schaltflächen verändert oder gänzlich entfernt worden. Die Watch-Later-Funktion ist hier als eines der Beispiele zu nennen, welche wegreduziert wurden. Das interessante an dem neuen Player ist jetzt, dass das Bild auch unterhalb des Steuerungs- und Laufzeitbalkens weiterhin sichtbar bleibt. Der kleine Kreis im Fortschrittsbalken, welcher den aktuellen Laufzeit-Stand markierte, gehört in dem neuen Design ebenfalls der Vergangenheit an.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1035-youtube-4.jpg
    oben das neue, unten das alte Design im direkten Vergleich



    Um auf das neue Design des Youtube-Players zu wechseln, benötigt es zwei verschiedener Vorbereitungen. Als erstes muss direkt auf der YouTube-Startseite die Sprache auf englisch (us) umgestellt werden, da ansonsten die daraufhin folgende Eintragung des cookies nicht funktioniert. Damit fällt aber lediglich dass Menü von YouTube in einer anderen Sprache aus, die Inhalte, sprich die Filme sind davon nicht betroffen.


    Als zweiter Schritt muss das Design mittels eines Cookies freigeschaltet werden, wobei jeder Browser, egal ob Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome oder Opera andere Vorgehensweisen voraussetzt.


    Die Umstellung im Firefox ist die einzige, die mit integrierten Bordmitteln möglich ist. Wie das funktioniert, erfahrt ihr in diesem gesonderten Ratgeber.


    Googles Browser Chrome sowie Opera benötigen das Add-On EditThisCookie. Nach der Installation des Add-Ons loggt man sich auf YouTube ein und klickt auf das kleine Keks-Symbol, welches sich durch die Installation des Add-Ons hinzugefügt hat. Daraufhin öffnet sich ein Dialog-Fenster mit verschiedenen Variablen, bei denen man bis ganz nach unten scrollt um "VISITOR_INFO1_LIVE" aufzurufen. Der dort stehende Wert wird durch "Q65SngRDTGA" überschrieben. Zusätzlich muss bei "httpOnly" ein Häkchen gesetzt werden. Danach mit einem Klick auf den grünen Haken abgespeicher, fertig. Möglicherweise muss YouTube noch einmal aufgerufen werden, danach sollte das neue Design einsatzfähig sein.


    Auf ähnlichem Weg funktioniert das auch beim Internet Explorer, nur dass hier das werkzeug IECookiesView benötigt wird. Danach wird hier auch nach der Variable "VISITOR_INFO1_LIVE" gesucht und dort der Wert auf "Q65SngRDTGA" umgeschrieben. Fertig

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Youtube testet neues transparentes Design des Desktop-Players

    ?

    Meinung des Autors
    Wem das Design des aktuellen YouTube-Players nicht sonderlich zusagt, kann auf einfachen Weg einfach mal ein neues ausprobieren. Das neue Design gefällt und weiß durch seinen Minimalismus zu überzeugen.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows-Store bietet jetzt plattformübergreifend Filme, TV, Musik und mehrMicrosoft: April-Patchday bringt 11 Updates wobei 4 kritische Lücken geschlossen werden konnten »
    Ähnliche News zum Artikel

    Youtube testet neues transparentes Design des Desktop-Players

    Windows 10 Fall Creators Update - neues Fluent Design (Project: Neon) im Video vorgestellt
    Obwohl einige übereifrige Nutzer oder auch Windows Insider ihr Windows 10 schon manuell auf das Fall Creators Update (1709) umgestellt... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update: so lässt sich die Transparenz des Fluent Design aktivieren/deaktivieren
    Mit seinem ab morgen auszurollenden Fall Creators Update wird Microsoft auch das Fluent Design offiziell einführen, mit welchem nun auch... mehr
    Twitter testet Nachtmodus für den PC - Anleitung und erster Test
    Der Twitter-Account von win-10-forum.de gehört derzeit zu denjenigen, die bereits den neuen dunklen Modus von Twitter am Computer nutzen... mehr
    Skype UWP-App kommt für Insider mit neuem Design sowie einigen sinnvollen Änderungen
    Als die Skype App für Android sowie iOS erst vor kurzem mit einem neuen Design ausgestattet wurde, hat dieses Vorgehen bei den Nutzern... mehr
    Valve testet Streaming-App ähnlich Steam Link auf Samsung Smart-TVs
    Nachdem Valves Steam Link im Rahmen des gestern ausgelaufenen Steam Summer Sale für rund 16 Euro zu bekommen gewesen ist, könnte demnächst... mehr

    Youtube testet neues transparentes Design des Desktop-Players

    – deine Meinung ?