• Windows 10 alias "Threshold" könnte durch ein Windows mit dem Codenamen "Redstone" erweitert werden

    Im Hause Microsoft erhält jede Windows-Version neben der eigentlichen, offiziellen Bezeichnung auch noch einen Decknamen, welcher auch als Codename bezeichnet werden kann. Während Windows 8.1 beispielsweise noch unter dem Pseudonym "Blue" entwickelt wurde und das kommende Windows 10 auch als Threshold bezeichnet wird, soll jetzt durchgesickert sein, dass Microsoft bereits die Arbeiten zu einem neuen Projekt namens "Redstone" begonnen haben soll



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/994-redstone-02_story.jpg
    Bild: neowin


    Viele Preview-Tester warten bereits gespannt auf die nächste Vorschauversion von Windows 10, damit genügend Feedback generiert werden kann um Windows 10 zum Zeitpunkt des geplanten Releases im Sommer diesen Jahres auch so gut dastehen zu lassen, dass selbst alteingesessene Windows-7-User zu einem kostenlosen Wechsel bewogen werden, plant Microsoft, wie viele andere Unternehmen auch, bereits Produkte für die nächsten Jahre. Während Windows 8.1 noch unter dem Codenamen "Blue", Windows 10 unter dem Pseudonym "Threshold" und Microsofts künftiger Browser unter dem Decknamen "Spartan" entwickelt wurden beziehungsweise werden, soll bereits der Codname der nächsten Windows-Version aufgetaucht sein: "Redstone".


    Wie die Kollegen von Neowin unter Bezugnahme auf zwei unterschiedliche, interne Quellen berichten, sollen im Hause Microsoft bereits die Planungen für ein Projekt "Redstone" angelaufen sein. Ob es sich hierbei um einen direkten Nachfolger des für Sommer angedachten Windows 10 oder um eine Server-Variante handelt, konnte bislang noch nicht festgestellt werden. Ersteres dürfte allerdings unwahrscheinlich sein, da Microsoft zugesagt hat, möglichst lange mit Windows 10 arbeiten zu wollen.


    Der Name soll dabei aus dem Spiel Minecraft entstammen, welches Microsoft im September letzten Jahres von der Spieleschmiede Mojang übernommen hat, wobei dieser Begriff ein gleichnamiges Erz beschreibt, welches für dekorative Bauten aufgewendet werden kann.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 alias "Threshold" könnte durch ein Windows mit dem Codenamen "Redstone" erweitert werden

    ?

    Meinung des Autors
    Wie viele andere Unternehmen, plant auch Microsoft über Jahre in die Zukunft. Da "Redstone" allerdings für 2016 angedacht sein soll, dürfte es sich nicht um einen Nachfolger, sondern möglicherweise "nur" um eine Server-Version handeln, welche die meisten Windows-10-User unbeachtet lassen.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows-Update KB3035583 beinhaltet Downloader für kommendes Windows 10Windows 10: Anpassung der Startmenü-Größe kehrt mit der RTM zurück »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 alias "Threshold" könnte durch ein Windows mit dem Codenamen "Redstone" erweitert werden

    Fall Creators Update für Windows 10 Mobile: diese Smartphones sind dabei
    Seit einigen Tagen wird das aktuelle Fall Creators Update für die Desktop-Version von Windows 10 verteilt. In Kürze folgt die mobile... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - zerschossene Standard-Apps wiederherstellen - so gehts schnell und einfach
    Viele Nutzer, die ihr Windows 10 schon automatisch oder auch manuell auf das aktuelle Fall Creators Update (Version 1709) gebracht haben,... mehr
    Windows 10: 'Kontakte'-Symbol von der Taskleiste löschen und wieder einrichten
    Das seit gestern angebotene Fall Creators Update erleichtert auch die Kommunikation mit den auf dem Rechner gespeicherten Kontakten. Dazu... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - angekündigter Emoji-Picker derzeit nur in US-Version
    Nachdem Microsoft gestern den Startschuss für das neue Windows 10 Fall Crators Update gegeben hat, haben auch in Deutschland schon viele... mehr
    Windows 10 on ARM: Akkulaufzeiten erster Testgeräte übertreffen Erwartungen
    Im direkten Vergleich zwischen den bisherigen x86-Geräten und den neuen Snapdragon-Prozessoren, die mit Windows 10 on ARM zusammenarbeiten... mehr

    Windows 10 alias "Threshold" könnte durch ein Windows mit dem Codenamen "Redstone" erweitert werden

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Und vorallem,habe ich gelesen,bleibt Windows 10 sicher bestehen und es wird nicht zu einem Windows 11 oder 12 kommen.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"