• Windows 10 Game-Mode wird PC, Xbox One sowie Project Scorpio unterstützen

    Wie die Windows-Insider der Build 14997 bereits in Erfahrung bringen konnten, arbeitet Microsoft seit Dezember vergangenen Jahres mit Hochdruck an einem sogenannten Game Mode, welcher Spiele insoweit automatisch priorisiert behandeln soll, dass diese die bestmögliche Performance zu Tage fördern. Aktuellen Berichten zufolge soll der Game Mode nicht nur mit dem Creators Update Einzug halten, sondern für den PC als auch die Xbox One sowie später auch für deren Nachfolger Project Scorpio umgesetzt werden



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/11106-01.png


    Mit dem erstmals in der Insider Build 14997 aufgetauchten Game Mode sollen Spiele insoweit vom System priorisiert werden, dass diese so performant wie möglich auf der zur Verfügung stehenden Hardware laufen. Dazu sollen ganz automatisch nicht für das Spiel benötigte Hintergrund-Prozesse pausiert beziehungsweise ganz deaktiviert werden, so dass die gesamte zur Verfügung stehende Leistung ausschließlich für das Gaming verwendet werden.


    Wie die Kollegen von WindowsCentral jetzt in Erfahrung gebracht haben wollen, könnte der Game Mode bereits im Zuge des bevorstehenden Creators Update im Frühjahr diesen Jahres veröffentlicht werden. Zudem sollen durch den Game Modus die Plattformen PC, Xbox One und auch deren später erscheinende Nachfolger in Form von Project Scorpio näher zusammenrücken. Das würde wiederum einen riesigen Vorteil für die Gaming-Entwickler bedeuten, da diese 95 Prozent des Codes ihrer Spiele beibehalten können und somit Portierungen von Xbox zu PC und andersrum deutlich einfacher und ohne die bisherigen Einschränkungen durchgeführt werden könnten.


    Entwickler, welche derzeit ihre Spiele sowohl in einer Auflösung von 900 bis 1080p für die Xbox One, als auch Auflösungen bis 4K für den PC entwickeln, sollen laut Quellenangaben bereits für die kommende Scorpio-Konsole gerüstet sein, ohne dass noch größere Anpassungen am Code notwendig wären.


    Allerdings geht man derzeit davon aus, dass der Game Mode an die Universal Windows Plattform (UWP) geknüpft sein wird, wodurch demnach nur an UWP-gebundene Spiele aus dem Windows Store unterstützt werden, und andere Spiele -wie zum Beispiel die aus der Steam-Bibliothek - dagegen nicht.


    Eines der ersten Spiele, welche mit UWP-Untersützung auf den Markt kommen, stellt das neue Resident Evil 7 dar, welches ab dem 24. Januar für den PC erscheinen wird.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Game-Mode wird PC, Xbox One sowie Project Scorpio unterstützen

    ?

    Meinung des Autors
    Ein sogenannter Game Mode, welcher sämtliche nicht benötigten Hintergrundprozesse während der Spiele-Session deaktiviert mag auf Konsolen wie der Xbox One sicherlich vorteilhaft sein. Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass dieser auf mittelmäßig gerüsteten Desktop-PCs große Auswirkungen zeigen wird. Die UWP wird allerdings ein anderes Kaliber werden, da diese die Programmierung respektive Portierung von Games von Konsole auf PC und andersrum deutlich vereinfachen dürfte.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Creators Update: auch Hardware-Partner Dell spricht von einer Veröffentlichung im AprilGPD Win - Mobile Gaming Konsole mit Windows 10 auf der CES 2017 präsentiert »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Game-Mode wird PC, Xbox One sowie Project Scorpio unterstützen

    Alcatel Idol 4 Pro bei Microsoft: neues Smartphone mit Windows 10 Mobile jetzt bestellbar - UPDATE II
    14.07.2017, 11:31 Uhr: Nachdem Microsoft seine eigenen Smartphones eingestellt hat, wurde im eigenen Store lange Zeit nur einziges Gerät... mehr
    Windows 10 Info-Center: so lassen sich Benachrichtigungen aktivieren, deaktivieren und anderweitig verwalten
    Wie vielen Windows-10-Nutzern vielleicht schon aufgefallen ist, blinken über das Info-Center immer wieder mal Benachrichtigungen auf, die... mehr
    Virenschutz-Programme für Windows 10 im Test: Microsoft steigert sich und verliert dennoch
    Zur Notwendigkeit von Antivirus-Software gehen die Meinungen weit auseinander, denn die Bordmittel von Windows halten viele für durchaus... mehr
    Project Common Voice - Mozilla arbeitet an einer Spracherkennungs-Software auf Open-Source-Source
    Da die großen Unternehmen wie Google, Apple, Amazon oder auch Microsoft ihre Engines für die jeweiligen Spracherkennungs-Dienste wie einen... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - folgende Anwendungen werden als veraltet deklariert oder komplett entfernt
    Mit dem voraussichtlich im September zu erwartenden Windows 10 Fall Creators Update möchte Microsoft nicht nur mit unzähligen Neuerungen... mehr

    Windows 10 Game-Mode wird PC, Xbox One sowie Project Scorpio unterstützen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Interessant. Bin gespannt, wieviel man da rausholen will, denn die meisten Hintergrundtasks liegen ja im niedrigen Komma Prozentbereich, was die Systemauslastung betrifft. Eine generelle "Priorisierung" von Spielen geschieht ja ohnehin bereits dadurch, dass durch die 3D-Grafik beispielsweise die Energiespar-Optionen nicht greifen. Hoffentlich macht man da jetzt bei dieser Geschichte nicht mehr draus, als es eigentlich ist. Getürkte Benchmarks mit angeblich 50% Performancezuwächsen sind ja mittlerweile sehr beliebt, siehe DirectX 12, was bei mir bei einem Spiel, das ich getestet habe, einen ganzen Frame Performancezuwachs gebracht hat!! (angekündigt waren Performancegewinne von bis zu 100% bei "alten Grafikkarten", wer auch immer Windows 10 mit DirectX 12 mit einer alten Karte, die gar nicht DirectX 11/12 fähig ist, nutzt...)
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"