• Windows 10: illegale Kopien erhalten Recht zum Upgrade - UPDATE II

    Bisher war bekannt, dass Microsoft die Upgradefunktion auf das im Sommer erscheinende Windows 10 kostenlos für Besitzer von Windows 7- respektive Windows 8.x-Lizenzen freigegeben hat. Jetzt wurde von offizieller Seite verkündet, dass auch Versionen mit einem illegal erworbenem Key upgradeberechtigt sein werden





    Nachdem Terry Myerson im Rahmen der Windows Hardware Engineering Community-Konferenz in Shenzhen (China) die Hardwareanforderungen spezifiziert sowie den Veröffentlichungszeitraum auf Sommer 2015 bekannt gegeben hat, will der Blog Re/code unter Berufung auf ein Interview Terry Myersons mit der Nachrichtenagentur Reuters in Erfahrung gebracht haben, dass sämtliche Upgrades auf Windows 10 für alle Windows 7 sowie Windows 8.x-Versionen innerhalb des ersten Jahres nach Veröffentlichung ganz offiziell kostenlos zur Verfügung stehen. Dabei soll es egal sein, ob der entsprechende PC über ein authentisches oder eben kein authentisches Betriebssystem - sprich eine illegale Kopie - verfügt.


    Da diese Aussage gerade auf einer Konferenz im chinesischen Shenzhen getätigt wurde, dürfte der Hintergrund auch verständlich sein. Vielen Chinesen ist ein Upgrade des Betriebssystems schlichtweg zu teuer, so dass diese auf illegal erworbene Keys zurückgreifen müssen. Da sämtliche vergangenen Bemühungen Microsofts, diesen Zustand entweder durch wohlwollende Worte oder aber auch durch rechtliche Schritte entgegenzutreten, gescheitert sind und im Reich der Mitte mehrere Millionen von potentiellen PC-Besitzern zur Verfügung stünden, hat sich Microsoft möglicherweise zu diesem radikalen Schritt entschieden, das Upgrade auch kostenlos an sämtliche illegal erworbenen Betriebssysteme auszuliefern. Myerson bezeichnet diesen Weg als "neu verpflichten" ("re-engage"), da seit längerem geplant sei, die durch Windows 10 verlorenden Gelder anderweitig in die Kassen zu spülen.


    Genau hierzu hat sich Microsoft bereits im Januar geäußert, als das erste Mal von offizieller Seite bestätigt wurde, dass Windows 10, auch in Form eines Upgrades, kostenlos zur Verfügung gestellt werden wird, insofern dieses innerhalb der nächsten 365 Tage nach Veröffentlichung der finalen Version geschieht. Eine Re-Finanzierung des Betriebssystems soll dann schließlich über andere Kanäle umgesetzt werden, wozu beispielsweise das kommende Office-Paket 2016 zählen wird.



    UPDATE 19.03.2015 - 14:47 Uhr



    Microsoft hat auf Anfrage der Kollegen von Mobilegeeks klar gestellt, dass ein kostenloses Upgrade einer illegalen Windows 7 oder auch Windows 8.x-Version durchaus möglich sein wird, der entsprechende Nutzer allerdings dazu aufgefordert werden wird, eine legale Lizenz zu erwerben. Damit könnten die Besitzer illegaler Windows-Kopien schon beim Bootup eine entsprechende Benachrichtigung erhalten. Eine entsprechende Einschränkung der Nutzungsmöglichkeiten wäre ebenfalls denkbar, zumindest solange, bis ein legaler Lizenzschlüssel hinterlegt wird.


    Kleiner Tip aus der Redaktion: Da der momentane Stand noch so ist, dass Microsoft sämtlichen angemeldeten Preview-Testern das Upgrade auf die Final kostenlos gewährt, dürfte in diesem Fall kein Lizenzschlüssel benötigt werden. Diesbezüglich ist es für die Nutzer illegaler Windows-Versionen vielleicht anzuraten, ihr gecracktes Windows 7 oder Windows 8.x gegen die Preview von Windows 10 auszutauschen. Auf diesen Umweg dürfte man nicht wirklich etwas verlieren.



    UPDATE 20.03.2015 - 09:56 Uhr



    Wie sich Microsoft gegenüber den Kollegen von The Verge geäußert hat, soll im Falle eines nicht authentischen Windows-Keys nach einem Upgrade auf Windows 10 folgendes passieren: "Wir werden für "non-genuine" Windows 10-PCs einen Mechanismus im Windows Store hinterlegen, welcher in der Lage ist, das Betriebssystem zu authentifizieren. Dieser wird sowohl für Upgrade- als auch gekaufte Versionen gleichermaßen gelten."


    "We will provide a mechanism for non-genuine Windows 10 PC devices to 'get genuine' via the new Windows Store, whether they are upgraded versions of Windows or purchased," a Microsoft spokesperson says.

    Im Klartext wird Microsoft in sämtlichen Versionen diesen Mechanismus anbieten, wodurch diese Bestimmung weltweit gelten wird, auch in China. Bislang fehlt aber noch die Information, mit welchen Einschränkungen die Nutzer illegaler Windows-Versionen zu rechnen haben. Eine der Spekulationen befasst sich mit einer zeitlich begrenzten Nutzung von einer Stunde, nach welcher dann der Bildschirm schwarz werden könnte und die Meldung eingeblendet wird, dass sich auf dem System eine nicht registrierte Original-Version läuft.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: illegale Kopien erhalten Recht zum Upgrade - UPDATE II

    ?

    Meinung des Autors
    Dieser Schritt von Microsoft ist radikal wie auch überraschend, aber dennoch nachvollziehbar. Dem redmonder Unternehmen scheint es wichtig zu sein, möglichst viele Nutzer an das neue Betriebssystem zu binden, wodurch vorerst auch Verluste in Kauf genommen werden, die es im Nachhinein durch kostenpflichtige Apps und anderweitiger Software refinanziert werden sollen. Eine intelligente, aber auch zugleich riskante Taktik. Hoffen wir für Microsoft, dass sie sich nciht verkalkuliert haben.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: Unterstützung neuer Multi-Touch-Eingaben mit bis zu vier Fingern gleichzeitigWindows 10 Bug: Dektop scheint in der Build 10041 beim Startmenü durch »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: illegale Kopien erhalten Recht zum Upgrade - UPDATE II

    Huawei MateBook E und Huawei MateBook X mit Windows 10 offiziell vorgestellt
    Mit seinen Surface Produkten hat Microsoft nicht nur sehr gute Technik präsentiert, sondern diese auch sehr elegant verpackt. So manche... mehr
    Microsoft Surface Pro - technische Daten und Preis offiziell bekannt gegeben - UPDATE
    Obwohl schon im Vorfeld zum neuen Surface Pro etliche Spezifikationen bekannt gewesen sind, konnten diese im Rahmen des heutigen... mehr
    Google-Websuche als Wasserwaage nutzen - so gehts auch mit Windows-Smartphones
    Es ist ja im Allgemeinen bekannt, dass der Windows-Store für Windows-10-Smartphones lange nicht die Fülle an Anwendungen bietet, die... mehr
    Windows 10 S und Windows Subsystem für Linux (WSL) werden sich nicht vertragen
    Microsofts bereits Anfang Mai angekündigtes Windows 10 S, welches als kostenlose Bildungsvariante angeboten werden soll, lässt keinerlei... mehr
    Saturn Hololens Deutschlandtour - mit virtueller Beraterin "Paula" und Microsofts Mixed Reality Brille durch ausgesuchte Saturn Märkte
    Saturn hat in insgesamt 20 ausgesuchten Standorten in Deutschland ab Anfang Mai mit der Saturn-Hololens-Tour ein Projekt gestartet, über... mehr

    Windows 10: illegale Kopien erhalten Recht zum Upgrade - UPDATE II

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Markusvenus
      Markusvenus -
      Ich Finde es gut das Microsoft Windows 10 Gratis anbietet ich Konnte es am Anfang nicht glauben weil Microsoft ja immer Geld Verdienen will ich habe immer das Gefühl gehabt das es Microsoft nur ums Geld geht Vielleicht wollen sie es Jetzt gratis anbieten das Windows 10 im Umlauf Kommt weil sie Wahrscheinlich angst haben wenn sie es Verkaufen kommt es nicht so im Umlauf weil Kaufen werden es Wenige wie bei Windows 8 die Leute nehmen Leiber Gratis Sachen wer den nicht

      und so wollen sie Windows 10 unter die Leute Bringen
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Schlauer Coup von Microsoft! Da kommen dann die Chinesen etwas ins schwitzen!
    1. Avatar von Tafty
      Tafty -
      ich denke, das mikisoft nichts anderes übrig bleibt. es gab bisher IMMER einen weg, sich windows zu "installieren". @Heinz.... die chinesen haben natürlich keinen anlass mehr irgend etwas daran zu ändern. wo kein besonderer umstand von miki gefordert wird, werden auch die chinesen munter nutzen, was es zu nutzen gibt.
      insgesamt scheint es miki wichtiger zu sein, das sie ihre "kunden" behalten, bevor sie abwandern. das ist wie so ein stilles eingeständnis, dass sie dagegen machtlos sind.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hier bei Win Future las ich Folgendes. Das relativiert diese Sache mit illegalen Kopien zu Windows 10 etwas. Illegal bleibt illegal!
      Windows 10: Upgrade für illegale Versionen ist keine "Legalisierung" - WinFuture.de
      Dennoch bleibt die die Idee von MS,die hinter dieser Aktion steht,gut! Nur soll Keiner denken,er könne so sein gekracktes Windows 7 gratis und auf Dauer zu einem legalen Windows 10 umwandeln!
    1. Avatar von Winnie_07
      Winnie_07 -
      Ich benutze eine aktivierte illegale Win 7. Habe jetzt eine offizielle, also legale Version gekauft.
      Ich möchte gerne im Vorfeld schon dafür sorgen, dass es dann keine Probleme gibt!
      Frage:
      Gibt's eine praktikable Möglichkeit, ein illegales aktiviertes Win 7 System durch einen offiziellen Key zu legalisieren?
    1. Avatar von DaTaRebell
      DaTaRebell -
      Dieser Schritt von Microsoft ist radikal wie auch überraschend
      Was ist daran überraschend?
      Diese Option hatte MS als eine der allerersten News so verlauten lassen.
      Die musste allerdings genauso unverzüglich dementiert werden.
      Es erfolgte das von MS gewohnte Verwirr-Spielchen... wirklich? ... oder doch nicht....
      Wir sind also schlicht bei der ersten klaren Ansage am Anfang eines lustigen Kreises angelangt.

      Hätte MS nicht diese anschliessende Verwirrung gestiftet, wären sicherlich viele auf den Gedanken gekommen, es würde belohnt werden, sich auf die Schnelle eine gecrackte Version von Win 7, 8, oder 8.1 zu beschaffen, um damit in den Besitz einer echten Lizenz zu gelangen und die (evtl.) vorhandene eigene Lizenz dafür nicht aufgeben zu müssen.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"