• Google Chrome 55 soll Ram-Auslastung nahezu halbieren

    Googles Chrome-Browser konnte sich vor einiger Zeit zum Weltmarktführer etablieren, wodurch allerdings die Pflicht des Herstellers gewachsen ist, seinen Kunden einen erstklassigen Browser bieten zu können. Die aktuelle Version 53 hat zum Beispiel noch arg mit der Speicherauslastung zu kämpfen, welche aber mit der am 6. Dezember vorgestellten Version 55 spürbar halbiert werden soll





    Wie die meisten PC-Anwender wissen dürften, ist das Surferlebnis mit einem Browser nicht nur vom installierten RAM-Speicher sowie der Internet-Verbindung, sondern auch von der Wahl des Browsers abhängig. Googles Chrome-Browser, der seit einiger Zeit an die unangefochtenen Spitze aller Browser setzen konnte, gehört bis auf ein paar wenige Ausnahmen, zu den schnellsten und komfortabelsten Browsern, die es auf dem Markt zu finden gibt. Allerdings gilt der aktuelle Chrome-Browser in der Version 53 auch zu den speicherhungrigsten seiner Zunft. Das macht sich speziell auf PCs mit wenig verbautem RAM bemerkbar, da Chrome unter solchen Bedingungen ganz schnell sehr langsam werden kann.


    Wie Google jetzt in einem Blogbeitrag bekannt gegeben hat (via Cnet), soll sich dieses Phänomen mit der für den 6. Dezember angekündigten Version 55 durch die Implementierung der verbesserten V8 JavaScript-Engine signifikant ändern. Laut den Entwicklern sollen mit dem Prototypen diverse Testseiten wie New York Times, Reddit und auch YouTube aufgerufen worden sein, wobei der RAM-Bedarf im Vergleich zum aktuellen Chrome 53 nahezu halbiert werden konnte.


    Vor einer zu großen Euphorie wird allerdings abgeraten, da sich die RAM-Einsparungen nur in speziellen Szenarien bemerkbar machen soll. Im bereits erwähnten Fall, wenn der Rechner mit wenig RAM ausgestattet ist, bei Nutzern, die gerne mit vielen Browser-Tabs arbeiten wollen oder müssen, oder auch Nutzern, die im Hintergrund noch andere Programme geöffnet haben, wird die Leistungsfähigkeit der neuen V8 JavaScript Engine die stärksten Auswirkungen zeigen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Google Chrome 55 soll Ram-Auslastung nahezu halbieren

    ?

    Meinung des Autors
    Ein großes Manko bei allen Browsern ist die extrem hohe RAM-Auslastung bei mehreren geöffneten Tabs, welche das Surferlebnis spürbar beeinträchtigen können. In dieser Hinsicht muss ich Google mal ein Lob aussprechen, dass daran gearbeitet und auch eine Lösung gefunden wurde. Dennoch bleib ich aus persönlichen Gründen beim mir geliebten Feuerfuchs.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « ASUS Transformer Mini T102 - kleines Windows 10 Convertible im Surface LookMicrosoft Paint: demnächst auch mit 3D-Unterstützung »
    Ähnliche News zum Artikel

    Google Chrome 55 soll Ram-Auslastung nahezu halbieren

    Snake und Surprise Spinner Google Eastereggs - Snake und vieles mehr auch unter Windows 10
    Google hat Geburtstag und wird 19 Jahre alt. Auch zu diesem eigenen großen Anlass lässt man es sich dort natürlich nicht nehmen dieses... mehr
    Microsoft Word 2013 statt „Mit Bing suchen“ lieber „Mit Google suchen“ lassen? So geht’s!
    Auch wenn es Standard ist nutzen viele nicht Bing als Suchmaschine, Microsoft Word 2013 bietet ja quasi eine interne Suchfunktion an die... mehr
    Google Chrome: Zugangsdaten speichern und wieder anzeigen - so geht es
    Für jede Internetseite mit Benutzerkonto soll nach Möglichkeit ein eigenes Passwort vergeben werden. Wer das auch nur halbwegs umsetzt,... mehr
    Übersetzungs-Tool DeepL ist aufgrund neuronaler Netzwerk-Architektur deutlich besser als die Konkurrenz von Google & Co.
    Wer schon einmal einen größeren Textabschnitt oder auch einen ganzen Text durch die Übersetzer von Google oder Microsoft gejagt hat, wird... mehr
    Suchmaschinen Hijacker Search Anonymo aus Firefox und Google Chrome entfernen? So klappt es!
    So mancher Nutzer kämpft in seiner Suchmaschine durchaus mit dem Suchdienst Search Anonymo, oder alternativ geschrieben auch Searchanonymo,... mehr

    Google Chrome 55 soll Ram-Auslastung nahezu halbieren

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von goetheanum
      goetheanum -
      hi,

      ..ob man das merkt sei mal dahingestellt. Ich nutze Chrome schon länger... Warum? Wegen der Möglichkeit Sätze hineinsprechen zu können, sei es als Uebersetzung oder als Suche. Der Google Chrome versteht komplexe Sätze ohne Sprachtraining. Noch nie war Suche so schnell und einfach....
      Was soll ich da mit anderen Browsern. Die nutze ich nur wenn ne Anwendung mit Chrome nicht läuft.
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Also ist mir eigentlich egal ob 500MB oder 3GB der Browser braucht, hab 16GB ist mir Wurscht.
      hab auch chrome 55 64bit hab nur alpha von dem Chrome.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Weniger Arbeitsspeicherauslastung ist immer gut. Ist bei mir eigentlich, bei der täglichen "Arbeit" der größte Speicherfresser, der Browser, denn wenn man einige Tabs aufhat, dann zieht das schon ganz schön Ram.