• Windows 10 - Redstone 2 Update unterteilt Updateverlauf in Kategorien

    Nachdem Microsoft mit das Anniversary Update (auch als Redstone Update bekannt) hauptsächlich auf Systemstabilität getrimmt hat könnten mit dem für März 2017 erwarteten Redstone-2-Update wieder deutlich mehr oder weniger sinnvolle Features implementiert werden. Eines davon ist die Kategorisierung des Update-Verlaufs, welcher somit um einiges übersichtlicher gestaltet werden dürfte



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/8526-windows-10-redstone-thumb.jpg


    Den Microsoft-Insidern wird es sicherlich schon mit der Windows 10 Build 14915 aufgefallen sein, dass die dort installierten Updates, die unter Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Windows Update in einem deutlich übersichtlicheren Updateverlauf aufgeschlüsselt sind.


    Der Twitter-User @callum90ish hat dazu bereits ein Bild gepostet, wie der Updateverlauf aktuell unter der Insider-Build und später auch mit dem Redstone-2-Update unterteilt sein könnte:



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/8525-windows-10-update-history.jpg


    Zu der hier zu sehenden Updateverteilung:


    • Qualitätsupdates
    • Treiberupdates
    • Andere Updates


    könnten später möglicherweise noch kumulative Updates hinzugefügt werden. Dadurch dürfte es deutlich übersichtlicher werden, gerade wenn man Office oder auch andere Anwendungen installiert hat, die zum beispiel C++ benötigen.


    Ob man dann bei zukünftigen Updates die zum Beispiel recht umfangreichen Treiber- und Office-Updates zurückstellen oder sogar gänzlich sperren kann, kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht beantwortet werden. Wünschenswert wäre dies aber für viele Nutzer mit Sicherheit.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 - Redstone 2 Update unterteilt Updateverlauf in Kategorien

    ?

    Meinung des Autors
    Auch wenn Windows 10 die meisten Hardware-Treiber automatisch bezieht, würde ich mir doch wünschen, dass ich zum Beispiel bei Grafik oder auch Druckertreibern selbst auswählen kann, ob diese nochmal oder auch in der neuesten Version geladen werden sollen oder nicht. Zumindest finde diese Kategorisierung des Updateverlaufs einen großen Schritt in die richtige Richtung. Wie seht ihr das?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Intel Kaby-Lake- und jetzt auch AMD Zen-Prozessoren weisen nur noch unter Windows 10 vollständige Kompatibilität aufTeclast X98 Plus II 9,7 Zoll Tablet mit Dual-Boot Funktion für Windows 10 und Android 5.1 Lollipop »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 - Redstone 2 Update unterteilt Updateverlauf in Kategorien

    Windows 10 Handheld-Konsole GPD WIN 2 zeigt sich in ersten Videos mit einigen technischen Daten
    Auch mancher Windows 10 User würden sicher gerne mal mobile spielen, aber warum sollte man sich mit Smartphone Games begnügen wenn es mit... mehr
    Windows 10: Programm-Symbole auf Kacheln im Startmenü individuell anpassen - so gehts
    Mit den Kacheln im Startmenü hat Microsoft seit Zeiten von Windows-8 eine Ansicht eingeführt, die zwar einerseits praktisch ist,... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - so lässt sich der Überwachte Ordnerzugriff aktivieren und einrichten
    Microsoft hat mit dem in dieser Woche veröffentlichtem Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) einige neue Funktionen eingeführt,... mehr
    Windows 10: vom Fall Creators Update zurück zum Creators Update - so geht es
    Microsoft verteilt seit einigen Tagen das jüngste umfangreiche Update für Windows 10. Davon sind aber längst nicht alle Anwender... mehr
    Windows 10: Explorer mit "Dieser PC" anstelle des "Schnellzugriffs" öffnen - UPDATE
    Seit Windows 7 werden beim Öffnen des Windows-Explorers die Bibliotheken des sogenannten "Schnellzugriffs" angezeigt. Viele Nutzer möchten... mehr

    Windows 10 - Redstone 2 Update unterteilt Updateverlauf in Kategorien

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von dbpdw
      dbpdw -
      Kurz und knackig: Ich bin voll deiner Meinung.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Bei meiner 14915 Pro sehe ich unter Update History zumindest eine grosse, weisse,leere Fläche,aber sonst gar (noch) nichts,was nicht schon vorher da war. Nicht mal die 14915 wird als Update aufgeführt.
      Heinz
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"