Ich habe ein kleines HP-Notebook unter Windows 10 Home 64-Bit. Da das C: Laufwerk nur 8 GB groß ist, lässt sich nicht viel mehr als Windows 10 darauf unterbringen, da sonst die Windows-Updates Probleme bereiten und mehr Speicher fordern.
Als Daten- und Programmspeicher habe ich eine SD –Karte mit 128 GB installiert, die als D:-Laufwerk erscheint; darauf ließen sich problemlos Programme wie z.B. MS Office installieren.
Ich würde jetzt gerne den Dateiversionslauf zur Sicherung benutzen, aber dort wird nur C: als Sicherungsquelle erkannt, nicht aber D:
Es lässt sich zwar ein Systemabbild mit Windows 10 erstellen, aber keine Dateisicherung unter Dateiversionslauf.
Meine Sicherungen mache ich auf ein Netzlaufwerk; simples Kopieren funktioniert natürlich, ist ja aber nicht vergleichbar mit Dateiversionsverlauf.
Hat jemand eine gute Idee?