Hallo!

Ich habe gestern eine Grafikkarte aus meinem Computer ausgebaut. Zuvor habe ich alle Treiber restlos entfernt. Erst dann habe ich die neue Karte eingebaut und die neuen Treiber installiert. Die neue Karte funktioniert, sie wird im Gerätemanager korrekt angezeigt und die alte Karte nicht mehr. Windows "weiß" welche Grafikkarte ich installiert habe und welche nicht.

Heute bietet mir Windows 10 ein Treiberupdate für die ausgebaute Grafikkarte an. Es ist bereits heruntergeladen und ich bekomme die Meldung:

"Wir müssen eine separate Installation starten, um dieses Update abzuschließen. Wählen Sie "Installieren", um die Installation zu starten. Wenn das Installationsfenster nicht angezeigt wird, minimieren Sie dieses Fenster, oder überprüfen Sie die Taskleiste."

Zur Auswahl habe ich nur "Jetzt installieren".

Im Register zur Deinstallation von Updates kann ich das Update nicht auswählen. Es ist ja auch noch nicht installiert.

Wie kann ich das Treiberupdate für ein Gerät, das ich überhaupt nicht mehr habe und dessen Treiber ich deinstalliert habe verhindern, und zwar so, dass Windows 10 mir nicht in einer Woche wieder ein Update anbietet? Und ich möchte auch nicht auf ewig diese Meldung dort stehen haben.

Ich möchte möglichst nicht das Update erst installieren und dann wieder deinstallieren, da ich um die Systemstabilität fürchte. Zudem fürchte ich, dass genau dann Windows mir bei nächster Gelegenheit das Update wieder aufdrängen möchte.

Ich habe nun in einem ersten Schritt bei den Geräteinstallationseinstellungen die Option "Nein" gewählt, aber das Treiberupdate ist ja nun schon da.

Wo kann sich überhaupt noch ein Treiberrest auf dem PC finden, dass Windows meint ein Treiberupdate durchführen zu müssen?