Hallo.

Folgendes Problem:
Ich habe hier ein paar Skripts welche beim Start des PC ausgeführt werden sollen, ebenso habe ich Skripts welche beim Abmelden des Users bzw. beim Herunter fahren ausgeführt werden sollen. Das Dumme ist nur Windows 10 meint diese Skripts nicht ausführen zu müssen. Aber von Anfang an:
1) Die Skripts -> Logon.bat und Logoff.bat funktionieren in der Eingabeaufforderung und/oder der Powershell ohne Probleme wenn diese von Hand aufgerufen werden.
2) Laut Recherche im Internet gibt es neuerdings eine Automatik welche, wenn nicht konfiguriert, ein Skript erst nach 5 Minuten ausführt. Diese Automatik wurde deaktiviert, womit es keine Verzögerung mehr geben sollte. Administrative Vorlagen/Anmeldescript Verzögerung konfigurieren = deaktiviert (Aktiviert und 0 hat auch nicht funktioniert).
3) Die Skript wurden in den Gruppenrichtlinien eingetragen. Aber weder bei Computerkonfiguration/Windows-Einstellungen/Skripts noch bei Benutzerkonfiguration/Windows-Einstellungen/Skripts werden die Skripts beachtet geschweige denn ausgeführt.

Da die Scripts sowohl in der Eingabeaufforderung (Commandline) wie auch der Windows Powershell ohne Probleme ausgeführt werden, so man diese dort aufruft und/oder einfach im Ordner doppelt klickt, ist der Fehler wohl bei Windows 10 zu suchen. Vermutlich gibt ist, wie immer bei Windows, irgendwo einen gut versteckten Konfigurationsschalter der einem mit Freude in die Suppe spuckt.
Ach ja bevor ich es vergesse, in den Skripts steht nichts außergewöhnliches, sondern nur:

Logon.bat (User) =
net use X: \\DISKSTATION\******* /user:***** Passwort
Bewirkt das der User nur auf den für Ihn freigegeben Teil der Diskstation zugreifen kann

Logoff.bat (User) =
net use X: /delete /Yes
Löscht das angelegte Netzlaufwerk bei der Abmeldung.

Logoff.bat (Maschine) =
net use * /delete /Yes
Löscht alle noch eventuell vorhandenen Netzlaufwerke beim Herunter fahren.

Das ganze ist also kein Hexenwerk, funktioniert nur leider aus mir unbekannten Gründen nicht.