Schon bei der Installation von Windows 10 bei der der PC mehrmals neu gestartet wurde hing der mit "laufendem Rädchen" dies passiert regelmäßig bei Windows Updates seitdem. Der PC kann einfach nicht mehr von der Software rebootet werden. Hier hilft dann nur noch langes Drücken auf die Powertaste, man kann ja nicht auf den Sanktnimmerleinstag warten. Man muss aber lange genug warten bis man zu diesem allerletzten Mittel greift, weil ja im Hinterfrund der Update noch läuft, nur man weiss nicht wie lange, ist er fertig? Außerdem ist dann die Festplatte evtl. reparaturbedürftig. Bei mir schon mehrfach passiert (Alles gut gegangen) Windows 10 kriegst du nicht mehr so schnell kaputt. Nun habe ich vernommen, dass es helfen soll das Häkchen beim Schnellstart zu entfernen, zusätzlich den Intel Treiber "Management Engine Interface" von Version 11 wieder auf 9 zu bringen, Alles probiert, ohne Erfolg. Der neueste Update von heute (selbes Problem) schaltet dann noch den Bildschirmschoner aus und ersetzt den Sperrbildschirm durch einen voreingestellten.
PS Bei anderen Usern die dieses Problem haben, ist es evtl. ein Bluescreen, oder schwarzer Bildschirm je nach Hersteller.
Bitte Microsoft kümmert euch um dieses Problem.
Es nervt.
Monika