Ich betreibe ein kleines Heimetzwerk an einer Fritzbox 7390. Angschlossen sind 1 PC (LAN, Win10 pro 1607), ein weiterer PC (WLAN, Win10 pro 1607) mehrere Laptops (WLAN, Win 10) sowie weitere Geräte wie Smartphones, Drucker usw. (WLAN).
Das Problem besteht bei dem über WLAN angeschlossenen PC. Die Verbindung erfolgt über einen Fritz-WLAN-Stick N v2 und hat monatelang funktioniert. Alternativ steht eine LAN-Verbindung über Realtek PCIe GBE zur Verfügung, wird aber mangels Kabel nicht benutzt. Seit Mitte Oktober ist es nun nicht mehr möglich, sich mit diesem PC ins Internet zu verbinden. Die Verbindung des WLAN-Sticks zur Fritzbox ist einwandfrei, es werden aber keine IP-Adressen ausgetauscht ("kein Internet, gesichert"; "Drahtlosnetzwerkverbindung verfügt über keine gültige IP-Konfiguration" ). Die Optionen "IP-Adresse automatisch beziehen" und "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" in den IPv4-Einstellungen sind gesetzt.
Erst habe ich an ein Problem mit dem WLAN-Stick gedacht, dann aber versuchsweise den PC per LAN angeschlossen - gleicher Fehler!
Alle anderen Geräte im Netz funktionieren einwandfrei. Reset des Routers, Deaktivierung von Avira und Firewall, Einrichtung einer neuen WLAN-Verbindung habe ich versucht. Eine Systemwiederherstellung steht nicht zur Verfügung "... länger als 14 Tage her ...". Eine manuelle Konfiguration der IP-Einstellungen und Vergabe einer festen IP in der Fritzbox habe ich versucht, ging aber schief, weil ich nicht genug Ahnung habe. Der AVM-Support weiß auch nicht weiter (ist ja auch nicht sein Problem).
Hat jemand eine Idee?