Hallo Community,

ich habe kürzlich mein Windows 10 komplett neu auf eine leere SSD-Festplatte installiert. Nach einiger Benutzung stellte ich jedoch fest das der PC immer wieder einfriert (Keine Reaktion auf Mausklicks, alle Programme "keine Rückmeldung"). Ab und zu ist sogar ein Bluescreen drin.

Zuerst dachte ich es könnte an den Grafikkarten Treibern liegen. Ich habe jedoch mittlerweile den neusten NVidea und Intel HD treiber manuell installiert.

Könnte es etwas mit dem Chipsatztreiber zu tun haben? Ich habe zunächst den Treiber von der Dell Website installiert. Die "Intel Driver update utility" sagt jedoch das es einen aktuelleren Treiber gibt schlägt jedoch bei der Installation immer fehl.

Oder könnte es am Bios liegen? Sollte ich ein Update machen oder stimmt was mit den Einstellungen nicht?

Vor der Neuinstallation hatte ich nie derartige Probleme. Auch mit Windows 10 nicht. Die einzige Hardware die sich jetzt gändert hat ist die Festplatte.

Woran könnte es liegen?

Hier mein System:

Alienware x51
Intel Core i7-3770 (Ivy Bridge-DT)
Mainboard: Alienware 0KM92T
Chipsatz: Intel H61 (Cougar Point) (Treiber 9.2.0.1011 von 2010)
Intel HD Graphics 4000 (Treiber 10.18.10.4425)
NVIDIA GeForce GTX 555 (Treiber 373.06)
8 GB RAM