Hallo,

kann mir jemand sagen, ob es eine Möglichkeit gibt Windows komplett den Netzwerkzugriff zu verbieten? Mir gehen diese "diensthost: blablabla"-Prozesse langsam aufm Keks. Diese nutzen immer die komplette Internetbandbreite aus sodass man das Internet nicht mehr nutzen kann. Meist handelt es sich bei diesen Prozessen um den Windows updater, der scheinbar jeden Tag aufs neue irgendwas laden muss -.- Wenn man den wuauserv oder Bits über die Konsole killt, gehts kurzzeitig wieder besser aber natürlich muss Microsoft ja idiotischerweise diese Prozesse/Dienste kurz drarauf wieder starten. Oft ist aber nicht der updater/Bits schuld. Da kann ich dann nichts mehr am Pc anfangen auser laufen zu lassen und hoffen dass es baldsmöglichst wieder aufhört.
Ich habe auch schon versucht über die Registry den Netzwerkzugriff vom Bits einzuschränken, was logischerweise auch nicht funktioniert...

Es ist ja allseits bekannt, dass sich die Systemdienste von Windoof 10 Bandbreite reservieren wenn diese ungenutzt ist, das System aber so schlecht programmiert ist dass es nicht erkennt ob genutzt oder ungenutzt. Und scheinbar ist auch keiner der Microsoftprogrammierer imstande dies zu fixen! Wichtig ist aber, dass ständig Daten an Microsoft gesendet werden... diese Dinge werden immer funktionieren.... -.-

Gibt es also vielleicht eine Möglichkeit, Windows die kompletten rechte am Netzwerkzugriff zu entziehen? Wenn ich dann mal ein Update machen will, werde ich schon noch imstande sein manuell auf Update suchen zu klicken -.-

Grüße,
Simon