Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und hoffe auf eure Hilfe bei meinem Problem.

Vorrausschicken möchte ich, dass dich auf dem Laptop Frau das Anniversary Update bereits erfolgreich durchgeführt habe, somit den Ablauf kenne.

Auf meinem PC habe ich festgestellt, dass beim Update 1607 drei Mal der Fehlercode 0x80070005 auftaucht.

Bei meiner Suche nach einer Lösung bin ich auf dieses Forum und die Chat-Möglichkeit mit MS gestoßen.
Beim Chat mit MS wurde mir als Lösung vorgeschlagen, dass ich mein Virenprogramm (Kasp.) und das Optimierungspr. (CCleaner) löschen soll, dann würde das Update funktionieren.

Leider war dem nicht so.
Außerdem habe ich von dem MS-Mitarbeiter folgende Dateien zugesandt bekommen
[IMG]file:///C:\Users\Josef\AppData\Local\Temp\msohtml1\01\clip _image001.jpg[/IMG]
Die zweite Datei installiert bis ca 84%, dann erscheint ein Fenster und meldet, dass der PC neu gestartet werden muss, was auch geschieht, dann kommt der normal Desktop.

Ergebnis:
[IMG]file:///C:\Users\Josef\AppData\Local\Temp\msohtml1\01\clip _image002.jpg[/IMG]
Hier sollte nun eigentlich die BuildNr. 16xxx auftauchen und nicht 10586.
Es wurde als nichts installiert.

Wenn ich die zweite Datei anstoße, bekomme ich die Fehlermeldung: "Diese Datei ist nicht für ihren PC geeignet".
Also auch Fehlanzeige.

Ich hänge noch kurz den Text an, den ich an den MS-Mitarbeiter geschrieben habe, nur um vollständig zu berichten.
"Hallo, bekomme bei den Windows 10 Update Version 1607 den Fehlercode 0x80070005.

Wenn ich die Build Version prüfe ist bei mir immer noch die 10586 aufgeführt, diese sollte doch nach den letzten Update schon bei 14393.51 liegen und mit der Version 1607 auf 14393.82 erhöht werden.

Wenn ich die nachfolgende Datei anklicke, läuft das Programm durch, bei ca. 82% geht es dann auf fertig und startet den PC neu.
Es ist aber weder im Updatverlauf noch bei der Build-Version erkennbar, dass das Update vollständig ausgeführt wurde. "

Habt ihr eine Idee wo das Problem liegen könnte?
Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Grüße Sepp Reindl