Leider ist diesen Monat mein Arbeitslaptop defekt gegangen. deshalb habe ich meinen Privatlaptop auf Reisen mitgenommen und muß jetzt entsetzt feststellen, das das jetzt viel Geld kostet, den das System von Windows10 hat das Datenvolumen meiner Handys total überzogen. Dann musste ich feststellen, das hier das System von Windows10 schuld 10.

Zuhause läuft ein zweiter Rechner im Netzwerk, obwohl dieser länger im Netz ist, hat dieser nur einen Bruchteil der Systemdatenverbrauchs und mir kann keiner sagen, das ich für 120 GB Systemupdates erhalten habe

Die Rechnungen der Handys liegen noch nicht vor - aber das wird einiges kosten und die Mobilfunkbetreiber werden sich freuen.

Frage:
1. Hat jemand informationen diesbezüglich mit Schadenserstzforderungen oder Urteilen in Deutschland oder Österreich?

2. Kann ich die Datennutzung durch das System begrenzen - z.b. nur wenn eine bestimmte Ethernetverbindung besteht oder dies auf z.B. 100MB pro Monat begrenzt.

3. Gibt es eine ein Protokoll zu sehen, was da geladen oder gesandt wurde?

4. Bei einem Handy habe ich nun die Verbindung auf getaktet umgestellt, das Firmenhandy ist nun wegen des verbrauchs gesperrt undwird nach freiwerden auch getaktet. - kann ich die Ethernetverbindung auch takten?

Wer ähnliches Problem hat und hierzu Infos hat darf sich gerne melden

Gruß Franz