Folgendes Szenario:

Die mittlerweile 6 Jahre alten PCs wurden innerhalb der Angebotsphase von Windows 7 auf Windows 10 aktualisiert. Leider stellte sich im Nachhinein heraus, dass die alten Rechner doch recht häufig Probleme unter Windows 10 haben, z.B. fliegen bei höherer Last auf der Datenleitung regelmäßig die Netzwerkverbindungen raus und der PC funktioniert erst wieder nach einem Neustart. Da die Workstations mittlerweile auch ein stolzes Alter haben, sollen sie nun gegen neue ausgetauscht werden.

Die neuen Workstations haben Windows 10 bereits vom Hersteller vorinstalliert. Allerdings wollen wir nicht alle Applikationen neu installieren und konfigurieren müssen, daher soll das Windows 10 vom alten PC per Acronis Backup mit Universal Restore auf den neuen PC übertragen werden. Das dürfte auch soweit denke ich gut funktionieren, bei Windows 7 und Server 2008 R2 hat das bereits gut funktioniert.

Mit Windows 10 könnte es allerdings spannend werden, da hier ja die Installation an die Hardware gekoppelt ist. Sprich wenn ich das durchs Update lizenzierte Windows 10 vom alten Rechner auf den neuen spiele, wird es sich vermutlich beschweren, dass es nicht aktiviert werden kann, da es sich um abweichende Hardware handelt. Beim neuen Rechner ist ja aber auch eine neue Windows 10 Lizenz dabei. Das vorinstallierte Betriebssystem wird ja aber beim Restore überschrieben und ich glaube bei neuen Systemen mit Windows 10 gibt es auch keinen Aufkleber mehr, auf dem ich den Key der neuen Hardware ablesen könnte.

Mein Problem ist also, dass ich wahrscheinlich trotz 2er legaler Lizenzen Probleme haben werde, das System vom alten Rechner auf den neuen zu übertragen. Wie kann ich das am besten durchführen?

Viele Grüße

Philipp