Nvidia sammelt ebenfalls Hardwaredaten seiner Kunden mittels GeForce-Treiber

Diskutiere Nvidia sammelt ebenfalls Hardwaredaten seiner Kunden mittels GeForce-Treiber im Windows 10 Treiber & Hardware Forum im Bereich Windows 10 Foren; Da der Auto-Vergleich ja immer wieder ein gern genommenes Mittel ist, um Vergleiche anzustellen: Was passiert denn, wenn du ein Auto kaufst? Na, dann bekommst ...

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. #11
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770
    Da der Auto-Vergleich ja immer wieder ein gern genommenes Mittel ist, um Vergleiche anzustellen: Was passiert denn, wenn du ein Auto kaufst? Na, dann bekommst du erstmal zwei Wochen nach dem Kauf einen ellenlangen Fragebogen zur Kundenzufriedenheit- und allgemeinen Statistik zugeschickt, den du ausfüllen sollst. Ja, ist freiwillig, aber, das ist etwas, was alle Firmen machen. Und auszuwerten, was gekauft wird, sicher auch von verschiedenen Berufsständen, was am häufigsten kaputt geht am Auto etc., wird sowieso gemacht, und das auch ohne dein Einverständnis. Aber bei Software regt man sich eher darüber auf, weil durch die Datenschützer ein Bewusstsein dafür geschaffen wurde, während es in anderen Bereichen nicht so ist, und man sich halt darüber nicht aufregt, weil es einem gar nicht auffällt.

    Und was ist bitte schön für den Endnutzer relevant, oder gefährlich an einer Statistik zu den verwendeten Rechnerkonfigurationen? Vor allem, wenn man dadurch die Hardware, und auch die Anpassung an die Bedürfnisse der Kunden verbessern kann? Mit Verlaub, Nivida, und auch andere Firmen bekommen nur noch auf den S*** heutzutage. Ich kann's wirklich nicht mehr verstehen.

  2. #12
    Avatar von Aica
    Version
    Home

    Nvidia sammelt ebenfalls Hardwaredaten seiner Kunden mittels GeForce-Treiber

    Zitat Zitat von Hopihalido Beitrag anzeigen
    Moin,
    es gibt eben Menschen die es nicht mögen wenn Daten abgegriffen werden. Eine kleine Info bei der Installation oder eine Auswahlmöglichkeit wäre schon klasse.
    Bei FF kann ich es aber abstellen.
    Ich habe die Tage auch irgendwo gelesen das NVIDIA das eingestellt hat.

    Die Info gibt es in den AGBs. Wer sie nicht vorher liest, eh jene Person sich Software von der Firma/ der Seite lädt und installiert, ist selbst schuld.

  3. #13
    Avatar von Jogi
    Version
    Windows 10 Pro 64bit
    System
    AMD Phenom 4x2,6GHz, 8GB Ram, NVIDIA GT 610, 1x250GB SSD, 1x1TB SATA HDD, DVD LW und DVD Brenner

    Nvidia sammelt ebenfalls Hardwaredaten seiner Kunden mittels GeForce-Treiber

    Du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen das du bei jedem Treiber den du installieren möchtest vorher die AGB`s des Herstellers durchliest.
    Wenn doch, alle Achtung!

  4. #14
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770
    Macht sicherlich niemand. Allerdings liest sich auch keiner das Strafgesetzbuch komplett durch, und dennoch hütet man sich davor. Straftaten zu begehen. Ob das, was da in den AGB's oder EULA's drin steht, einer gerichtlichen Prüfung standhält oder nicht, ist dabei in erster Linie erstmal irrelevant, denn es bedarf eben dieser Prüfung, um zu sehen, ob es der hiesigen Gesetzgebung entspricht oder nicht. Wenn man alles in den Wind pfeifen würde, was da so drin steht, dann könnte man genauso gut hingehen, die Software vervielfältigen, und was weiß ich für Schabernack treiben, der so nicht getrieben werden soll. Im Endeffekt sind AGB's und EULA's doch dazu da, um das Verhältnis zwischen Hersteller und Konsument, bzw. die Benutzung der Software zu regeln, und sich für den Zweifelsfall abzusichern.

    Aber um zum Thema zurückzukommen: Wenn das Auslesen der Hardware-Daten anonymisiert passiert, und zur Verbesserung der Software dient, dann sehe ich das Problem nicht. Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass es das Beta-Testing wesentlich vereinfacht, wenn man weiß, wie populär bestimmte Hardware-Konfigurationen sind. Und, wie gesagt, kann mich da nur wiederholen, das werden Auto-Hersteller ganz genauso machen, und Statistiken über verkaufte Fahrzeuge, und Kundenwünsche machen. Ich sehe das Problem nicht so wirklich.

  5. #15
    Avatar von Aica
    Version
    Home

    Nvidia sammelt ebenfalls Hardwaredaten seiner Kunden mittels GeForce-Treiber

    chakkman hat es sehr gut beantwortet.
    Hinzuzufügen ist noch: es ging nicht darum, was man tun würde und was nicht, sondern dass es dazu eine Info gibt. Denn es wurde behauptet, es würde nirgends stehen und dies ist nun mal falsch. Daher nochmal: wer es nicht liest, ist selber schuld. Da kann nVidia nichts für.


Nvidia sammelt ebenfalls Hardwaredaten seiner Kunden mittels GeForce-Treiber

Nvidia sammelt ebenfalls Hardwaredaten seiner Kunden mittels GeForce-Treiber - Ähnliche Themen


  1. win10 inkompatibel mit treiber NVIDIA GeForce 7025 / NVIDIA nForce 630a: Habe von NVIDIA den angeblich kompatiblen Treiber 307.83 installiert. Win10 get app stuft ihn jedoch noch immer als inkompatibel ein. Hat hier...



  2. Nvidia GeForce HotFix 361.60 behebt Probleme mit Photoshop sowie Illustrator: Seit dem letzten Treiberupdate 361.43 für Nvidia-Grafikkarten klagen immer wieder Nutzer über Abstürze und anderweitige Probleme bei der Ausführung...



  3. nvidia geforce 6150 le nicht mit WIN 10 kompatibel: Bei meinem PC ist laut Anzeige nvidia geforce 6150 le nicht mit WIN 10 kompatibel, weshalb ich das Upgrade nicht laden kann. Aber es gibt ein...



  4. GeForce Game Ready Driver von NVIDIA lässt sich nicht vollständig installieren - ASUS: Hallo, bei meinem Asus A95VB mit Windows 10 kam gerade ein Driver Upadte für die Grafikkarte. Ich hab den GeForce Game Ready Driver von NVIDIA...



  5. Wegen NVIDIA GeForce 7025 / NVIDIA nForce 630a kann W10 nicht installiert werden: Hallo, als ich auf den Link "Windows 10 herunterladen" geklickt habe, den Windows an meine Taskleiste geheftet hat, kam die Meldung: "Auf diesem PC...


Sucheingaben