Originalansicht: Smach Z – die mobile Konsole für Steam Games mit Windows 10

PC Games und mobiles Gaming klingt für viele sehr gegensätzlich. Auch wenn es Gaming Laptops mit sehr guter Leistung gibt ist eine schnelle Partie im Zug oder Bus doch eher unbequem. Auf der aktuellen Gamescom wurde nun mit dem Smach Z eine Lösung vorgestellt die PC Games auf ein mobiles und handlicheres Gerät als ein Laptop bringt. Bisher existiert es aber nur als Prototyp und soll per Kickstarter finanziert werden.


Dies ist schon der zweite Anlauf für den Smach Z, denn die erste Kickstarter Kampagne wurde abgebrochen. Das Problem war vielleicht damals nicht die Idee an sich, denn die dürfte Gamern gefallen. Der Grund dürfte vielleicht der damals fehlende Prototyp gewesen sein, denn sowas wirkt sich immer schlecht auf Kickstarter Kampagnen aus. Dieser Prototyp ist nun aber da, und auch wenn das Gehäuse noch nicht final sein soll funktioniert er schon recht gut.

Das Gehäuse sieht also bei weitem noch nicht so schön aus wie es die offizielle Webseite des Gerätes vorgaukeln will, aber die Technik darunter ist ja aktuell auch vielleicht erst einmal wichtiger. Die CPU und GPU sollen von AMD stammen, aber außer dass es sich um eine Quad-Core CPU mit 2,1Ghz und eine Grafikeinheit mit 2GB eigenem Speicher handeln soll ist noch nichts Genaues bekannt. Auch die Größe des Akkus bleibt unbenannt, soll aber 5 Stunden Gaming am Stück liefern können.

Läuft Windows 10 stabiler als 7?-002.png

Es soll zwei verschiedene Varianten des Smach Z geben. Beide sollen einen 6 Zoll großen Screen nutzen. Die kleinere Version soll dabei 4GB RAM Arbeitsspeicher und 64GB internen Speicher bieten, während es bei der größeren Ausgabe 8GB RAM und 128GB internen Speicher geben soll. Beide sollen aber die Option bieten auch eine Micro-SD Karte zusätzlich zu nutzen. Außerdem soll die größere Ausgabe neben dem WLAN der Kleineren auch ein LTE-Modul bieten damit man per SIM-Karte online gehen kann.

Aktuell ist als Betriebssystem Windows 10 vorhanden, aber es soll auch eine Linux Version geben. Idealerweise hoffen die Entwickler des portablen Spiele-PCs auf offizielles Interesse von Valve, um dann auch Steam OS verwenden zu können. Das ist im Moment aber noch Wunschdenken der Macher.

Die Kickstarter Kampagne für den Smach Z Handheld soll im September starten. Spätestens dann werden wir auch genauere Informationen zur verbauten Hardware und den Preisen der verschiedenen Modelle bekommen. Wir bleiben dran! Vor allem auch daran ob man die Performance in den Griff bekommt, denn die ist am Prototypen wohl noch nicht ganz so wie erhofft…

Hier ein Videoreview der Kollegen von Curved:


Meinung des Autors: Kurz und bündig gefragt: Was haltet Ihr von der Idee des Smach Z?