Originalansicht: Windows 10 Insider Preview Build 14946: viele neue Funktionen und Bugfixes erreichen den Fast Ring für PC und Mobile

Windows -Insider erhalten mit der neuen Build 14946, genauer gesagt der 10.0.14946.1000 wieder neues Futter, welches diesmal nicht nur durch die Nutzer der Desktop- sondern diesmal auch wieder der Mobile-Version ausgiebig getestet werden kann. Insider-Cheffin Dona Sarkar hat im Windows-Blog einen ausgiebigen Changelog veröffentlicht, welcher nicht nur die Verbesserungen und bekannten Probleme beinhaltet, sondern auch viele Neuerungen aufzählt


Bald ein neues Kernel?-windows-10-redstone-thumb.jpg


Die neue Insider-Preview-Build 14946, welche in der vergangenen Nacht den Fast-Ring-Nutzern der Desktop- sowie auch Mobile-Version zur Verfügung gestellt worden ist, enthält neben etlichen Verbesserungen auch neue Features, die es sicherlich auszuprobieren gilt.

Mobile-Build-Nutzer müssen darauf achten, dass keine zusätzlichen Sprachpakete installiert sind, da es ansonsten zu einem Abbruch der Installation mit dem Fehlercode 0x80188319 kommt. Wie im Microsoft-Blog beschrieben steht, bringt es Nutzern mit zusätzlich installierten Sprachpakete auch nichts, diese kurzerhand zu deinstallieren. Mit der kommenden Build soll dieser Fehler wieder behoben sein. Microsoft empfiehlt den Nutzern zusätzlicher Sprachpakete noch vor der Anzeige der neuen Preiview-Build in den Slow Ring zu wechseln, da ansonsten immer wieder erfolglos die Installation der neuen Build 14396 angestoßen wird.

Doch kommen wir jetzt zu den Neuerungen, welche die Build 14946 mit sich bringt.


Optimierte Touchpad-Einstellungen

Nutzer eines Touchpads - meistens Notebook-Nutzer - können jetzt unter Einstellungen -> Geräte -> Touchpad die Anpassungsoptionen für Drei- und Vier-Finger-Gesten individuell konfigurieren. Somit lässt sich das Touchpad zum Beispiel auch für die Mediensteuerung nutzen.

Bald ein neues Kernel?-touchpad-1.png

Da es sich hierbei noch um eine Insider-Version handelt, wissen die User auch, dass noch nicht alles perfekt läuft und hier und da mit Fehlern gerechnet werden muss. Einer der Fehler liegt darin, dass diese Build das "Klicken und Ziehen" noch fälschlicherweise als Rechtsklick interpretiert, was aber mit der kommenden Build behoben werden soll.

Bald ein neues Kernel?-touchpad-2-advanced.png


Unterschiedliche Timeouts im Continuum-Betrieb für Windows 10 Mobile

Ein recht ärgerlicher Fehler der vorangegangenen Build gehört nun endlich der Vergangenheit an. Während eine Continuum-Session bislang mit dem Display-Timeout des Windows-Phones komplett beendet wurde, ist diser Fehler nun behoben, wodurch die Arbeit am Monitor fortgeführt werden kann, während das Telefon-Display in den Timeout schaltet um Strom (Akkuleistung) zu sparen. Zusätzlich lassen sich unter Einstellungen -> Personalisierung -> Bildschirm Timeouts für Display sowie Telefon separat für den Continuum-Betrieb einstellen lassen.


Überarbeitete WLAN-Einstellungen

Unter Windows 10 Mobile schon eingeführt, lässt sich jetzt auch in der Desktop-Version das WLAN abschalten und nach einer zuvor definierten Zeitspanne wieder einschalten:

Bald ein neues Kernel?-wi-fi-turn-back-on.png


Verbesserte Autokorrektur-Funktionen bei Windows 10 Mobile

Die Autokorrektur bei der Eingabe von Texten zeigt jetzt neben dem bisher vorgeschlagenen Wort als zweite Option auch die tatsächlich eingegebene, nicht korrigierte Version des jeweiligen Wortes an, wodurch unerwünschte Verschlimmbesserungen vermieden werden können. Zudem können nun auch unbeabsichtigt gespeicherte Wörter aus dem Benutzerwörterbuch entfernt werden.


Veränderte Backup-Zeiten unter Windows 10 Mobile

Nutzer von Windows 10 Mobile können jetzt unter Update und Sicherheit -> Backup -> weitere Optionen die automatischen Backups aktivieren, die dann nur noch einmal in der Woche ausgeführt werden. Natürlich kann die Sicherung auch weiterhin und jederzeit manuell angestoßen werden.


Bugfixes der Build 14946 für die Desktop-Version


  • Optionale Komponenten wie Hyper-V und Bash bleiben nun nach Build-Updates bestehen
  • Anmeldungs-Probleme bei Xbox Live wurden behoben
  • Absturz-Fehler des Microsoft Edge wurde behoben
  • Die zu hohe Scroll-Empfindlichkeit bei Windows 10 Apps wie zum Beispiel dem Edge-Browser wurde angepasst
  • Das Problem dass sich der Datei Explorer beim Öffnen größerer .MOV Dateien aufgehangen hat, ist nun behoben
  • Fehler behoben, dass das Netzwerk-Symbol in der Taskleiste trotz ausgezeichneter Verbindung ein rotes X angezeigt hat
  • Fehler behoben, dass nach Reaktivierung aus dem Standby die Helligkeits-Einstellung im Info-Center falsch angezeigt wurde
  • Fehler behoben, dass der Narrator im Startmenü sowie in der App-Liste nicht korrekt funktionierte
  • Fehler behoben, dass der Calculator im Menü "Öffnen mit" doppelt angezeigt worden ist



Bekannte Probleme mit der Build 14946 Desktop-Version


  • Sollten sich auf dem Rechner bekannte Antiviren-Tools von Drittanbietern wie Bitdefender, Kaspersky Antivirus, F-Secure Antivirus oder Malwarebytes verwendet werden, kann die Installation der aktuellen Build unter Umständen fehlschlagen
  • Umfangreichere Spiele aus dem Windows Store wie zum Beispiel ReCore, Gears of War 4, Forza Horizon 3, Killer Instinct und Rise of the Tomb Raider können unter Umständen ihren Start verweigern



Bugfixes der Build 14946 für die Mobile-Version


  • We fixed the issue causing you to get into a state where text messages will fail to send.
  • When your phone is connected to your PC, long lists of captured photos will now load significantly faster in File Explorer.
  • We’ve updated Narrator’s reading order for Windows 10 apps which display an app bar on the bottom of the app, for example OneDrive, so now the contents of the page will be read before the contents of the app bar
  • We fixed an issue resulting in video thumbnails sometimes not being shown in WhatsApp – videos received from this build onwards will display a thumbnail.
  • We fixed an issue resulting in Camera app video recordings having a slight crackle to their audio in recent builds.



Bekannte Probleme mit der Build 14946 Mobile-Version

Wie bereits Eingangs erwähnt, kann eine Installation bei zusätzlich installierten Sprachpaketen fehl schlagen. Das Microsoft-Team empfiehlt hier die Umstellung des Updates auf den Slow Ring, zumindest bis die nächste Build ausgerollt wird, welche diesen Fehler beheben wird.




Meinung des Autors: Die bekannten Probleme bei der Desktop-Build finde ich amüsant. Sind irgendwie denen der regulären Updates und Patches sehr ähnlich. Speziell die Nutzung von Drittanbieter-Antivirenprogrammen, die ein Update verhindern können. Aber auch das mit den Games ist nicht von der Hand zu weisen, obwohl ich davon ausgehe, dass ein Insider-System dann doch wohl hauptsächlich zum Testen der neuen Windows-Funktionen und nicht zum Zocken verwendet wird. Ein Gaming-PC ist in meinen Augen auch irgendwo ein "Produktivsystem", was ein Insider-Rechner immer noch nicht ist und auch nie sein wird.