Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden

Diskutiere Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden im Windows 10 News Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden Das von Microsoft für Anfang 2017 geplante Redstone-2-Update (RS2) soll weitere Features vorsehen, ...

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1607 (14393.321)
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, XFX Radeon Fury X

    Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden

    Originalansicht: Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden

    Das von Microsoft für Anfang 2017 geplante Redstone-2-Update (RS2) soll weitere Features vorsehen, von denen jetzt eine interessante Produktivitätsfunktion durchgesickert ist. Die als "Flow" betitelte Anwendung soll eine erweiterte und verbesserte Synchronisierung unterschiedlicher Windows-10-Geräte ermöglichen, wodurch die gesamte geöffnete Arbeitsumgebung eines Gerätes nahtlos auf ein anderes Gerät übertragen werden kann


    Microsofts Windows Phone fast überall im Abwärts-Strudel-windows-10-redstone-thumb.jpg


    Wie die Kollegen von aus internen Quellen in Erfahrung bringen konnten, soll Microsoft für das für Anfang 2017 geplante Redstone-2-Update ein Feature namens "Pickup where I left off" oder auch kurz als "Flow" planen, mit dem es dann möglich sein soll, die komplette Arbeitsumgebung eines Windows-10-Gerätes auf ein anderes Windows-10-Gerät übertragen zu können, per Knopfdruck.

    Jetzt werden sich einige sagen, dass unter dem Begriff "Continue App Experiences" soetwas schon unter dem aktuellen Redstone-1- alias Anniversary-Update zur Verfügung steht. Doch so wirklich gut funktioniert die aktuelle Version des Zusammenspiels der Devices noch nicht, da man zudem auch eine passende Benutzeroberfläche oder spezielle Einstellungsmöglichkeiten schmerzlich vermissen dürfte.


    Microsofts Windows Phone fast überall im Abwärts-Strudel-01.jpg


    Mit dem Redstone-2-Update möchte Microsoft diese und weitere Funktionen hinzufügen, weshalb derzeit auch an dessen Feinschliff gearbeitet wird. Sobald man die Möglichkeit erhält, den Status der Anwendungen mit einem anderen Gerät abzugleichen, soll eine kontextbezogene UI dafür sorgen, dass ein Hinweis aufpoppt. Wie man sich denken kann, wird Microsofts Assistentin Cortana einen nicht unerheblichen Anteil daran haben.

    Cortana soll es dem Nutzer künftig auch ermöglichen, häufig benutzte Apps und interne Dokumente auf Knopfdruck zu starten oder wiederherzustellen. Dabei sollen Nutzergewohnheiten berücksichtigt werden, was soviel bedeutet, dass weniger häufig benutzte Dateien, Apps, Browser-Tabs und andere Dinge aus einer Art Raster herausfallen und dann nicht mehr gestartet oder wiederhergestellt werden, mittels künstlicher Intelligenz sozusagen.

    Meinung des Autors: Schon interessant, was Microsoft alles für das RS2-Update plant. Allerdings werde ich mich hüten, ein Urteil darüber abzugeben, bevor ich es gesehen habe. Habt ihr Wünsche für RS2, die Microsoft priorisieren sollte?

  2. #2
    Standardavatar
    Version
    WIN10 Pro 64bit
    System
    CPU Intel core i5, 8GB RAM, NVIDEA GeForce GTX 690

    Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden

    da graut mir jetzt schon vor, bin gespannt was dabei nicht schief geht.

  3. #3
    Avatar von IT-SK
    Version
    10 Pro 64Bit -1607 (Build 14393.447 )
    System
    I5, 8GB, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO
    Ich wittere self-fulfilling prophecy,Dich für Spezialbehandlung seitens MS anmelde....
    Bei der momentanen Lage durchaus verständlich, aber ich denke jedes neue Produkt oder "Verfahren" brauch eine gewisse Anlaufzeit.
    Sicherlich ärgerlich wenn so etwas auf Produktivsystemen stattfindet.


Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden

Windows 10 Redstone 2: Zusammenspiel zwischen Windows-10-Devices soll erheblich verbessert werden - Ähnliche Themen


  1. Edge-Browser soll Funktionsupdates ab dem Redstone-2-Update über den Windows-Store erhalten: Obwohl der mit Windows 10 eingeführte Edge-Browser als App definiert ist, erhält dieser zum aktuellen Zeitpunkt seine Sicherheits- und...



  2. Fingerabdruckscanner werden durch Redstone Update native in Windows 10 Mobile supported: Während ein Fingerabdruckscanner auf Android oder iOS schon auf günstigeren Geräten leicht zu finden ist war dies unter Windows 10 Mobile Smartphones...



  3. Windows 10 - Redstone-Update: Neue Features werden zugunsten der Stabilität verschoben: Die Anzeichen verdichten sich, dass Microsoft bei dem für dieses Jahr erwarteten Redstone-Update keine neuen Features veröffentlichen wird, da diese...



  4. Windows 10 Mobile: Redstone-Update soll auch für die Mobile Version neue Features bri: Nach dem letztjährigen und durchaus gelungenem November-Update soll Microsofts Windows 10 in diesem Jahr mit Redstone ein weiteres großes...



  5. Cortana: Windows-10-Sprachassistentin soll aufgehübscht werden: Die meisten Windows-10-Preview-Tester werden Microsofts Sprachassistentin möglicherweise nur vom "hören-sagen" kennen, da diese in der deutschen...


Sucheingaben