Originalansicht: HP Elite x3 bei manchen Anbietern schon günstiger als bei HP direkt

Für einen recht hohen Preis bekommt man mit dem HP Elite x3 ein Windows 10 Mobile Smartphone dass aktuell wohl (zumindest im Windows Smartphone Sektor) ganz oben im Leistungsindex steht. Aber der Preis ist eben trotzdem für nicht gerade wenige entscheidend, und so musste HP sich hier berechtigte Kritik gefallen lassen. Erfreulicherweise nimmt sich mancher Händler die Kritik zu Herzen und verkauft das Elite x3 schon günstiger als HP selbst.


In der News zum Verkaufsstart wurde das Gerät mit einer UVP von 829 Euro angegeben, und auch wenn mancher User es für Schwarzseherei halten mag empfanden wir diesen Preis bereits in der News und auch in weiteren Berichten dazu recht hoch angesetzt.

Während das Gerät bei Amazon selber sogar als scheinbare Rarität bei Erstellung des Berichtes für über 1.000 Euro gelistet ist wird das HP Elite x3 bei Anbietern wie Media Markt oder Notebooks-Billiger immerhin mit 799 Euro unter der 800er Marke gelistet. Bei Notebooks-Billiger findet man sogar die Version mit HP-eigenem Dock für 819 Euro, und somit sogar 50 Euro unter dem zuvor genannten Verkaufspreis von HP direkt.

Damit ist der Preis zwar nur um 30 Euro unter der zuvor genannten Preisempfehlung, aber vielleicht ist es auch ein Zeichen dafür, dass HP den Preis in naher Zukunft noch weniger optimistisch gestaltet? Viele Stimmen sind sich sicher, dass das neue HP Smartphone mit Windows 10 Mobile für einen etwas ansprechenderen Preis vielleicht doch eine Überlegung wert wäre.

Meinung des Autors: Die ersten Anbieter bieten das Gerät bereits minimal nach dem Release bereits 30 Euro bis 50 Euro günstiger an als HP selber. Für welchen realistischen Preis würdet Ihr das HP Elite x3 kaufen?