Hallo wertes Forum,

ich habe ein kleines Netzwerk um einen Win10 Rechner aufgesetzt, auf dem verschiedenste Anwendungen laufen. Ich möchte nun anderen Teilnehmern den Zugriff auf einen Ordner geben, abhängig davon welcher Nutzer es ist. Diese sollen dann schlicht als Netzlaufwerk eingebunden werden können.

Jetzt die Überlegung: ich hätte gern die Möglichkeit einer Passwortabfrage (um eine Art rudimentärer Rechtesteuerung zu ermöglichen) jedoch ohne einen lokalen Benutzer für jeden anzulegen. Das heißt, es wäre im Pinzip kein Problem einen anzulegen, jedoch soll dieser sich nicht per remote desktop oder direkt lokal an dem System anmelden können.

Ideal sähe es so aus, dass ich 3 verschiedene Nutzerklassen habe und für jeden ein User/PWD. Diese können dann auf definierte Ordner zugreifen. Aber keiner von ihnen soll remote oder sonstwie auf den Rechner kommen.

Hat da jemand eine Idee?

Gruß
Gast mit Problem