WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

Diskutiere WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN im Windows 10 Netzwerk & Internet Forum im Bereich Windows 10 Foren; Guten Tag! Aus leider unabänderlichen Gründen kann ich in meiner Wohnung keine LAN-Kabel verlegen. Daher habe ich mich auf PowerLAN (LAN übers Stromnetz) verlegt. Das ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1

    WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    Guten Tag!

    Aus leider unabänderlichen Gründen kann ich in meiner Wohnung keine LAN-Kabel verlegen. Daher habe ich mich auf PowerLAN (LAN übers Stromnetz) verlegt. Das funktioniert in 95% der Zeit zuverlässig. Aber die anderen 5% bekomme ich nicht in den Griff.

    Mein Lösungsansatz ist ein alter WLAN-Stick: Über den sollen Netzwerk und Internet laufen, wenn PowerLAN gerade nicht funktioniert. Das klappt auch grundsätzlich: Wenn ich den Netzwerkstecker am PC ziehe, über den der PC mit dem PowerLAN-Adapter verbunden ist, wird das WLAN genutzt und ich kann weiter im Internet surfen (wenn auch ziemlich langsam und mit Lags).

    Das Problem: Windows merkt nicht, wenn das PowerLAN gerade nicht verfügbar ist. Ich kann in diesen Situationen nicht auf das Internet zugreifen und meinen Router nicht anpingen. Auch Dropbox merkt, dass die Verbindung weg ist. Windows jedoch zeigt weiterhin das "Internetzugriff"-Symbol an und versucht, über LAN ins Netz zu gehen - obwohl das nicht funktioniert.

    Nun also meine Frage: Wie bekomme ich Windows dazu
    - zeitnah festzustellen, dass das PowerLAN nicht verfügbar ist (Dauerping auf den Router?)
    - dann das LAN vorübergehend zu deaktieren (und auf das WLAN zurückzugreifen)
    - das LAN wieder zu aktivieren, sobald es wieder funktioniert?

    Bin für HInweise dankbar!

  2. #2

    WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    Ich halte deinen Lösungsansatz für falsch.
    Statt die Symptome einer Fehlfunktion zu umgehen, solltest du lieber dafür sorgen, dass das Powerlan vernünftig arbeitet.
    Leider kann man aus deinem Beitrag absolut Nichts zur verwendeten Hard-/Software entnehmen. Vielleicht magst du mal hier klicken und dann entsprechende Angaben machen.

  3. #3
    Avatar von ungarnjoker
    System
    Verschiedene

    WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    Zitat Zitat von cis Beitrag anzeigen
    [...]
    Das Problem: Windows merkt nicht, wenn das PowerLAN gerade nicht verfügbar ist. Ich kann in diesen Situationen nicht auf das Internet zugreifen und meinen Router nicht anpingen. Auch Dropbox merkt, dass die Verbindung weg ist. Windows jedoch zeigt weiterhin das "Internetzugriff"-Symbol an und versucht, über LAN ins Netz zu gehen - obwohl das nicht funktioniert.
    Win merkt es schon automatisch, wenn Du nicht gerade den Flugmodus eingeschaltet hast. Bei vorhandenem und aktivem Netztwerkkabel hat dieses Vorrang vor WLAN. Das ist Standard, jedenfalls bei mir.
    Zitat Zitat von cis Beitrag anzeigen
    Nun also meine Frage: Wie bekomme ich Windows dazu
    - zeitnah festzustellen, dass das PowerLAN nicht verfügbar ist (Dauerping auf den Router?)
    - dann das LAN vorübergehend zu deaktieren (und auf das WLAN zurückzugreifen)
    - das LAN wieder zu aktivieren, sobald es wieder funktioniert?
    Genau so passiert das automatisch. nur eben nicht ohne Zeitverzögerung. Windows braucht eine kurze Zeit, um die Kabelunterbrechung zu detektieren. Umgekehrt ist es dann genauso, wenn Kabel wieder da ist.
    Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
    [...]
    Leider kann man aus deinem Beitrag absolut Nichts zur verwendeten Hard-/Software entnehmen. Vielleicht magst du mal hier klicken und dann entsprechende Angaben machen.
    Was willst Du eigentlich ständig bei jedem User mit diesen Angaben? Kannst Du damit was anfangen? In diesem Fall halte ich solche Daten für unwichtig, weil es ein hardwareunabhängiges Problem ist.

  4. #4
    cis
    cis ist offline
    Threadstarter
    Standardavatar

    WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    Danke für die Antworten!

    Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
    Ich halte deinen Lösungsansatz für falsch.
    Statt die Symptome einer Fehlfunktion zu umgehen, solltest du lieber dafür sorgen, dass das Powerlan vernünftig arbeitet.
    Ich fürchte, da lässt sich nicht viel machen. Das ist eine Altbauwohnung und wer weiß, wie und wo die Stromkabel verlegt sind. Steckdosen habe ich an beiden Enden bereits alle durchprobiert. Ohne durchschlagenden Erfolg. Bin aber für Tipps dankbar!

    Es handelt sich um zwei FRITZ-Powerline-1000E-Adapter. Der Router ist eine FRITZ-Box 7490. WLAN-Stick ist Sitecom WL-606v1002.

    Zitat Zitat von ungarnjoker Beitrag anzeigen
    Genau so passiert das automatisch. nur eben nicht ohne Zeitverzögerung. Windows braucht eine kurze Zeit, um die Kabelunterbrechung zu detektieren. Umgekehrt ist es dann genauso, wenn Kabel wieder da ist.
    Ja, in der Tat. Aber wir reden hier von einem Zeitraum von mehreren Minuten, während die Dropbox-App schon nach Sekunden merkt, dass keine Verbindung da ist.

    Die Frage ist also vielleicht eher: Wie kann ich die Zeitverzögerung, bis Windows merkt, dass der Router nicht erreichbar ist, verkürzen?

  5. #5

    WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    Zitat Zitat von ungarnjoker Beitrag anzeigen
    In diesem Fall halte ich solche Daten für unwichtig, weil es ein hardwareunabhängiges Problem ist.
    Das ist eine sehr mutige Ansage. Sitzt du vor dem Gerät? Ich bin sehr gespannt auf deine sicher schnelle, hardwareunabhängige Lösung. Und jetzt bitte "Butter bei die Fische"!

  6. #6
    Avatar von ungarnjoker
    System
    Verschiedene

    WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
    Das ist eine sehr mutige Ansage. Sitzt du vor dem Gerät? !
    Dazu brauche ich nicht vor dem Gerät zu sitzen.
    Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
    Ich bin sehr gespannt auf deine sicher schnelle, hardwareunabhängige Lösung. Und jetzt bitte "Butter bei die Fische"!
    Es gibt keine Lösung, es sei denn, man nimmt sich die Registry vor und sucht nach den TimeOuts für die Erkennung. Und genau das ist hardwareunabhängig.

    Und jetzt Du: Die Hardwaredaten hast Du ja nun. Was fängst Du nun damit an? Lösung parat?

  7. #7

    WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    Du meinst also, dass die einzige Lösung ein Frickeln in der Registry ist?
    Die einzige Lösun ist eine vernünftige Netzwerk-Verbindung; die sollte auch ohne Registry-Eingriff zu realisieren sein.

    Zitat Zitat von ungarnjoker Beitrag anzeigen
    Die Hardwaredaten hast Du ja nun.
    Du siehst etwas, das ich nicht sehe. Ich fragte auch nicht nur nach Hardware. Diese 95%ige Zuverlässigkeit klingt für mich im Ganzen unlogisch. Deshalb vermute ich dass da nicht nur Hardware der Auslöser sein kann.

  8. #8
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 Build 1607 14393
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    @MaxMeier666
    Ja es ist auch die Hardware, aber wohl eher in Form der PowerLan Adapter und dem Hausnetz.

    Man könnte das Problem so lösen, dass man den Wlan Adapter immer dran lässt und im Fall des wegbrechenden Internets den Ethernet Adapter einfach per Verknüpfung deaktiviert. Dann sollte automatisch das Wlan anspringen und man hat wieder Netz.

    Zunächst ermittelt man den genauen Namen des Ethernet Adapters. Das geht indem man in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten die Befehlszeile: netsh interface show interface ausführt. Die Tabelle listet nun alle Netzwerkadapter auf, in der Spalte "Schnittstellenname" findet man den Namen des Adapters, der zu verwenden ist. Mit dem Befehl: netsh interface set interface <Adaptername> disabled kann man den Adapter jetzt kurzerhand deaktivieren, so dass der nächste Adapter verwendet wird. Mit der Befehlszeile: netsh interface set interface <Adaptername> enabled kann man den Adapter auch wieder aktivieren. Um in einer Verknüpfung genutzt zu werden, muss man den Zeilen noch ein cmd /c voranstellen!

    Wenn man sich nun zwei Verknüpfungen anlegt, die jeweils die Zeilen zum deaktivieren und aktivieren des Adapters enthalten, kann man den Adapter ganz schnell deaktivieren oder auch wieder aktivieren. Die Verknüpfungen müssen mit Adminrechten ausgeführt werden, damit sie funktionieren. Dass sie immer mit Adminrechten ausgeführt werden sollen, kann man in ihren Eigenschaften unter "Erweitert" voreinstellen, so dass ein Doppelklick ausreicht. Dann kommt aber trotzdem noch eine UAC Abfrage, die bestätigt werden will.

    Ich denke mal, dass so ganz schnell zum Wlan Adapter geswitcht werden kann.

    Edit:
    Ich hab das gerade mal mit einem Wlan Adapter ausprobiert, nach dem deaktivieren des Ethernetadapters per Verknüpfung ist das Wlan sofort da.

  9. WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    Hi
    Schau dir mal diesen Windows-Ratgeber an!

    MfG
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #9

    WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    zur Ergänzung: Dabei kann es erforderlich sein, den Browser neu zu starten.

  11. #10

    WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

    Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
    Ja es ist auch die Hardware, aber wohl eher in Form der PowerLan Adapter und dem Hausnetz.
    Nach meinen eher geringen Erfahrungen mit Powerlan, würde ich mal einschätzen, dass so eine 95%ige Funktion eher kein Hardware-Problem ist.
    Ich rede mal von einer Arztpraxis in einem über 100 Jahre alten Haus, in welchem Powerlan über 4 verschiedene (große)Räume problemlos funktioniert. Dabei ist wohl jeder Raum extra abgesichert, will sagen ein extra Stromkreis. Entweder es geht oder eben nicht; alles andere ist mit Hardware und auch elektrotechnisch nicht logisch zu erklären.


WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN

WLAN als Fallback für unzuverlässiges PowerLAN - Ähnliche Themen


  1. Muss seit kurzem Wlan erst ausschalten und dann anschalten für Internet: Hallo, wenn ich den PC hochfahre, wird automatisch mit Wlan verbunden. Seit kurzem habe ich das Problem, dass Windows sich zwar mit dem Wlan...



  2. Probleme mit den Treibern für Adapter LAN/WLAN: Hallo Community, ich bin vor kurzem samt PC umgezogen, und habe seitdem keine Ethernet, noch WLAN Verbindung. Zuhause habe ich immer per LAN-Kabel...



  3. Huawei Matebook mit Windows 10 als Konkurrent für die Surface Modelle?: Nicht nur Smartphones wird man auf dem Mobile World Congress in Barcelona finden. SO mancher Anbieter präsentiert natürlich auch seine Tablets, und...



  4. smart-TV LG42LB656V als Monitor für Acer E3-112: Ich würde gern den TV für den kleinen Laptop als Monitor nutzen. Das geht natürlich mit dem HDM;I-Kabel, würde es aber gern drahtlos...



  5. Windows 10: automatische WLAN Freigabe für Facebook-Kontakte und andere aktivieren un: Windows 10 wird auch deshalb kritisiert, weil es zumindest den Grundeinstellungen recht viele Daten sammelt. Nur wenige Nutzern werden sich aber...


Sucheingaben