Hi,

ich habe immer mal einige VM am laufen. Z.B. W7, Linux und für Testzwecke auch noch einmal W10. Das ganze auf einem W10-Host. Bisher lief das alles problemlos. ...bis gestern.
Mit dem Update auf der W10-Maschine wurde mein W-LAN auf dem Host gekappt. Die Verbindung aller Maschinen ist über NAT eingestellt. Bei W7 und Linux gibt es keine Probleme (alles die gleiche Grundeinstellung). Nur wenn ich jetzt W10 hoch fahre, fällt sofort die W-LAN-Verbindung für diesen Host-Rechner aus und ich muss sie dann mühsam neu einrichten.
Dabei liegt es nicht am Router (Fritz), denn die anderen Geräte im W-LAN haben keine Probleme. Wie gesagt: tritt seit gestern nach dem Update auf. Stick ist erkannt und "funktioniert einwandfrei". Treiber sind aktuell und ohne den W10-Gast gibbet ja auch keine Probleme.
Hat vielleicht jemand eine Idee, woran es liegen könnte?
Verbindung geht über einen Fritz-USB-Stick an die Fritz-Box. In der VM habe ich jetzt schon den Zugriff auf den Stick abgeschaltet, weil ich dachte, dass das irgendwie Einfluss hat. nutzte aber nichts. Verbindung baut sich auf und bricht nach ca. 3 Minuten zusammen. Danach darf ich die VM ausschalten und die Netzwerkverbindung für das W-LAN komplett neu einrichten. Sonst geht gar nichts mehr, auch nicht nach einem kompletten Neustart.