Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

Diskutiere Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf? im Windows 10 Multimedia Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo Renè vielen Dank, dass Du Dich nochmal "geopfert" hast. Ist mir so langsam schon peinlich. Damit konnte ich nun einen genauen Vergleich durchführen. Vor ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Threadstarter
    Standardavatar
    Version
    Win10Pro 64/Win 10 Pro 32? (defekt)
    System
    Esprimo E 5731, 4 GN DDR3, 2x2,8 GHz, Grafik integr. im MB

    Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

    Hallo Renè

    vielen Dank, dass Du Dich nochmal "geopfert" hast. Ist mir so langsam schon peinlich.

    Damit konnte ich nun einen genauen Vergleich durchführen. Vor der Bearbeitung und nach der Bearbeitung. Danke.

    MM hat also in 1 der getesteten Fälle die Bildbreite von 320 auf 426 verbreitert, die Datenrate von 301 auf 1314, die Gesamtbitrate von 349 auf 1431, die Einzelbilder von 25 auf 29, die Bitrate von 48 auf 116. Allerdings - wie Du schon begründet hast - dabei keine sichtbare Qualitätsverbesserung erreicht. Jedoch für mich einen erheblichen größeren Speicher. Ich ging eigentlich durch die Verkürzung etc. von einer zT deutlichen Speichereinsparung aus. Auch große externe Festplatten füllen sich mal.

    Manches Mal ist es auch so, dass man auch von manchen Spielfilmen nur Teile daraus behalten will. Es gibt ja heute schon 4 TB und größere Platten. Heißt aber auch, wenn diese defekt gehen, sind 4 TB Daten weg. Daher stellt sich die Frage ob vielleicht nicht sogar 1 TB bis 2 TB Platten besser sind, weil dann ggf. uU nur die Hälfte der Daten weg sind. Die Lebensdauer von externen HDD wird im Internet mit 4-5 Jahren angegeben. Es ist natürlich komfortabel alles auf 1 ext. HDD zu haben. Bei den CD`s gab/gibt es Hersteller, welche 100 Jahre garantieren. Ist also die CD besser als die externe HDD.

    Aber irgendwann würde man auch da zum Disc Jockey durch ständig wachsenden Speicher. Zuerst CD - dann hunderte davon - dann DVD - dann hunderte davon -
    Ähnliches bei größeren Speichersticks und ext. HDD. Ich kenne manche die haben schon über 10 größere externe HDD. Als Privatleute. Vielfach Sammlersucht.
    Ich hatte früher auch über 500 Videobänder. Alle neu, weil nur 1x als Archiv bespielt und dann doch nie angesehen.

    Es ist recht zeitaufwendig zu jeder einzelnen Bearbeitung die Originaleinstellungen anzuklicken und dann bei MM eine angepasste ähnliche Einstellung zu suchen. Gibt es einen Grund warum MM nicht einfach eine Option hat, das Original - nun gekürzt - übernehmen? Kann ja trotzdem eine Empfehlung aussprechen? Oder gibt es das doch?
    Es tut mir leid um die "Belästigung". Danke für Deine Hilfe.

    Welche Begründung hat MM für höhere Einstellungen, wenn diese doch nicht zu einer Qualitätsverbesserung führen können - abhängig vom Ausgangsmaterial.
    Egal. Momentan - für diese Bearbeitungen wäre mir eine Übernahme der Originaleinstellungen hilfreich.

    Danke nochmals.

    mfg

  2. #12
    Avatar von René
    Version
    Windows 10 Pro 14393.576; Windows 8.1 Pro
    System
    Intel Core i7 6700K, MSI Z170A Pro Gaming Carbon, AMD Radeon R9 380X Nitro, 16GB DDR4-2133

    Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

    Hallo Ronny,

    soweit ich das sehe gibt es in Movie Maker leider keine "Wie Original"-Option. Was man machen könnte wäre für jeden Film mal gucken was für Eigenschaften er hat und die dann immer als Exporteinstellung speichern. Dann kannst du wenn du einen Film mit nahezu gleicher Auflösung, Bitrate etc. hast diese Einstellung verwenden und musst keine neue erstellen. Es wäre auch gut wenn du dir, angenommen du bearbeitest Videos die du selber aufgenommen hast, die Auflösung usw. deiner Kamera merkst. Auch dafür kannst du dir eine Exporteinstellung speichern und weißt dann sofort welche du auswählen musst.
    Warum Movie Maker höhere Einstellungen empfiehlt ist mir auch ein Rätsel, aber die wahrscheinlich logischste Antwort ist, dass Movie Maker ein Produkt von Microsoft ist.
    Übrigens zu deinem Speicherproblem: Du kannst dir ja aus der Universität von Southampton eine 5D-Disc und ein passendes Lesegerät stehlen. Das ist eine circa Daumengroße kleine Glasscheibe mit einem Speicherplatz von 360 TB die 14 Milliarden Jahre hält
    Und mach dir keine Sorgen darüber das du "so viel" fragst. Das ist ein Forum, die sind da um Fragen zu stellen

  3. #13
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Pro 1607
    System
    Mehrere PCs

    Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

    Also das eine HDD nur 4-5 Jahr hält, kann ich nicht bestätigen. Habe noch Festplatten aus dem Jahr 2001/2002 (40 + 80 GB). Diese funktionieren alle noch einwandfrei ! Habe sogar noch eine externe 2.5 Zoll mit 160 GB. Diese funktioniert auch tadellos ! Wenn dein Archiv so wichtig ist, dann musst du doppelt archivieren. Du wirst aus Sicherheitsgründen nach spätestens 10 Jahren immer umkopieren müssen. In 20 Jahren werden die heutigen Festplatten technisch gesehen wahrscheinlich nicht mehr lesbar sein.

  4. #14
    Threadstarter
    Standardavatar
    Version
    Win10Pro 64/Win 10 Pro 32? (defekt)
    System
    Esprimo E 5731, 4 GN DDR3, 2x2,8 GHz, Grafik integr. im MB

    Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

    Hallo Mediamann,

    nochmals vielen Dank für den Tip.

    Kennen Sie auch ein "gleiches" Programm, das als Freeware installiert werden kann?

    mfg

  5. #15
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Pro 1607
    System
    Mehrere PCs

    Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

    Da kenne ich nur VirtualDub für avi (incl. DivX) Dateien, sowie VirtualDubMPEG2 für Mpg2 Dateien. Jedoch für Mp4 H.264 kenne ich keine Freeware. Die kodieren alle neu. Es macht auch keinen Sinn SD Material in HD umzuwandeln !

  6. #16
    Avatar von Sabine
    Version
    Windows 10 Pro
    System
    Intel Core i5-2520M, 8 GB, Intel HD Graphics 3000

    Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

    Zitat Zitat von RonnyStein Beitrag anzeigen
    Kennen Sie auch ein "gleiches" Programm, das als Freeware installiert werden kann?
    Ich kenne Avidemux. Habe ich schon benutzt, um aus einer größeren mp4-Datei von 30 min. einen Bericht von 4 min. rauszuschneiden. Da wird auch nichts neu konvertiert.

    Quelle: Avidemux - Main Page

    Liebe Grüße

    Sabine

  7. Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

    Hi
    Schau dir mal diesen Windows-Ratgeber an!

    MfG
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #17
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Pro 1607
    System
    Mehrere PCs

    Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

    Super Sabine ! Das Programm funktioniert sehr gut. Habe es eben getestet. Da wird sich Ronny Stein freuen.

  9. #18
    Threadstarter
    Standardavatar
    Version
    Win10Pro 64/Win 10 Pro 32? (defekt)
    System
    Esprimo E 5731, 4 GN DDR3, 2x2,8 GHz, Grafik integr. im MB

    Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

    Hallo Mediamann

    das zu den HDD kann ich im Prinzip auch so bestätigen. War die Aussage verschiedener Computerfachzeitschriften.

    Auch ich habe noch ältere externe HDDs, die funktionieren. Bei mir ist das im Prinzip so: Ich archiviere und wenn die Platte voll ist, liegt sie fachgerecht gelagert nach allen Lagerungs-Voraussetzungen ggf etliche Jahre. Üblicherweise - sagte mir mal Arlt -, sei die Nutzungszeit von HDD von der Stundenzahl der Betriebsdauer abhängig. Ginge es danach. hätten diese Platten bisher praktisch nur minimale Betriebsdauer gehabt. Also stimmt das so auch nicht. Dh pauschale Aussagen stimmen wohl nie.

    Bei ebay werden zB auch defekte Platten verkauft. Dort habe ich herausgefunden, dass es offensichtlich auch Reparatursoftware gibt, mit der man Platten reparieren kann. Deshalb kaufen manche defekte Platten, wie mir von diesen gesagt wurde. Mit dem Health Programm von Seagate geht das aber nicht, das müssen spezielle Programme sein.

    Allerdings hat die Nutzungsdauer wohl auch mit dem Grad der Nutzung zu tun. (was vielleicht die Computerfachzeitschriften meinen). Es ist mir aber dieser Tage doch passiert, dass ich eine ältere 1x bespielte (befüllte) und dann eingelagerte "Targa 300 GB - Archivierungs HDD wieder einige Zeit in die Nutzung genommen habe, um anders zu archivieren -

    und nun stellte sich dort heraus, dass diese doch ein metallisches Kratzen etc. entwickelt. Ich habe diese dann augenblicklich ausgeschaltet - nach Angaben des Herstellers seien das Samsung Platten. Da es aber Targa sowieso nicht, aber auch Samsung HDD nicht mehr gibt, habe das nun Seagate übernommen, die aber zu Samsung bzw. Targa kein Wissen haben. Das waren Platten im Metallgehäuse. Ich gehe von einem mechanischen - Laserschaden? - aus und frage mich, ob das jemand noch zu vertretbaren Kosten reparieren kann. Um die Daten geht es mir dabei nicht, sondern um die Weiternutzung der HDD. Dh die Reparatur des mechanischen Schadens. Unter you tube finden sich Videos wie man solche auch selbst reparieren kann. Ich traue mich das noch nicht. "Kratzen" - etc. = Hängenbleiben des Lasers etc. (wird dort gesagt)

    Bei you tube gibt es erstaunliche Videos. So habe ich dort Reparaturanleitungen gefunden wie man u:U. eine defekten Monitor für ca. 5 Euro selbst reparieren kann
    Es ist ärgerlich gute Flachbildmonitore wegen einer Kleinigkeit wegwerfen zu müssen..

    Diese älteren HDD haben alle noch einen Ausschalter, während die neueren HDD keinen Ausschalter mehr haben. Das mit dem Ausschalter ist aber sehr viel komfortabler, als die Platte jedes Mal vom Netz zu trennen (Stromstecker). Auch bei Software Abschaltung der ext. HDD.

    mfg

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo Sabine,

    leider bin ich erst seit heute abend wieder kurz im Internet.
    Ich danke für den Hinweis und werde das ausprobieren.
    Danke.
    Tja - und allen die das jetzt mit Sicherheit nicht mehr lesen

    guten Rutsch in Kürze.

    mfg


Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf?

Movie Maker: Clips verkleinern. mehr Speicherbedarf? - Ähnliche Themen


  1. Windows 10. Mein Movie Maker läuft nicht mehr. Fehlermeldung: MSVCR110.dll: Mein Movie Maker läuft nicht mehr. Fehlermeldung: MSVCR110.dll



  2. Windows 10. Mein Movie Maker läuft nicht mehr. Fehlermeldung: MSVCR110.dll: Mein Movie Maker läuft nicht mehr. Fehlermeldung: MSVCR110.dll



  3. Movie Maker unter Windows 10, Präsentationen funktionieren nicht mehr: Hallo, ich habe Ende 2013 mit dem Movie Maker unter Windows 7 mehrere Fotopräsentationen erstellt, die einwandfrei funktionierten. Im Juli diesen...



  4. Movie Maker Datei kann nicht mehr geöffnet werden: Hallo;) Ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich erzweifel langsam. Ich habe mit Movie Maker einen Film angefangen und sehr viel Arbeit...



  5. Movie Maker: Gibt es eine Anleitung wie man den Movie Maker auch auf Win 10 installieren kann?


Sucheingaben