Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

Diskutiere Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir? im Windows 10 Installation & Upgrade Forum im Bereich Windows 10 Foren; hallo freunde und experten! seit wochen und monaten schleiche ich um die entscheidung herum, von windows 7 ultimate 64 bit aufs windows 10 zu upgraden. ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
  1. #1
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Pro 64bit Vers. 1607 Build 14393.576
    System
    Intel i7-6700K 4,4Ghz , Gforce GTX 1070 OC, 16 GB Ram, 250GB SSD Crucial, 2TB HDD, 500GB HDD

    Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    hallo freunde und experten!

    seit wochen und monaten schleiche ich um die entscheidung herum, von windows 7 ultimate 64 bit aufs windows 10 zu upgraden.
    täglich mehrfach schnappt das berühmt berüchtigte blaue fenster auf und "erinnert" mich dran, das noch was zu tun sei ...
    jetzt rückt der 29.07. näher und ich sollte eine entscheidung treffen = win 7 behalten und später irgendwann geld bezahlen fürn windows 10 oder "kostenlos" uügraden und unter umständen dann bereuen, ein funktionierendes, nahezu ausgereiftes OS gegen eins mit kinderkrankheiten getauscht zu haben, die noch nicht vorhersehbar sind.

    heute habe ich wiedermal auf "update-status überprüfen" geklickt auf dem weißen win-1-fenster im systray und werd nicht schlau draus:

    bisher hats mir immer gemeldet, mein system sei "bereit" und "kompatibel".
    jetzt das hier:



    schau ich jetzt da rein, kommt plötzlich die meldung " dieser PC ist für windows 10 leider nicht geeignet" und ich solle für weitere informationen den bericht aufrufen.
    also klicke ich auf diesen berichts-link und bekomme das hier!



    ich bin echt ratlos, was ich nun tun soll.
    wollen die mich veräppeln?

    system ist ein gerade mal 1,5 jahre alter desktop-PC mit den daten wie unterm avatar links.

    befürchte, dass ich im worst case unter umständen meine win7-installation schrotten könnte und will mir das theater mit dem rücksetzen nicht antun.
    beziehungsweise habe ich am ende ein zerschossenes system und ich brauch den rechner jeden tag.

    desweiteren weiß ich nicht, wie ich dieses upgrade / update ziehen kann, ohne es installieren zu müssen.
    ich würde mir gern meine update-option irgendwohin sichern und die dann später, bspw. wenn ich mir zum jahresende nen neuen gaming-rechner zusammenstelle, dort dann auf die neue SSD installieren wollen.
    wie stelle ich das an?

    bin für jede verständliche "anleitung" empfänglich!
    herzlichen dank, grüße
    micha

  2. #2
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 Build 1607 14393
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    Von der Hardware her dürfte es kein Problem geben. Der Hinweis, dass der Rechner nicht geeignet ist, dürfte sich auf die Treibersituation beziehen.

  3. #3
    Standardavatar
    Version
    Win10 Home 64 bit, 1607 Build 14393.969

    Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    Zitat Zitat von DerAlte Beitrag anzeigen
    desweiteren weiß ich nicht, wie ich dieses upgrade / update ziehen kann, ohne es installieren zu müssen.
    ich würde mir gern meine update-option irgendwohin sichern und die dann später, bspw. wenn ich mir zum jahresende nen neuen gaming-rechner zusammenstelle, dort dann auf die neue SSD installieren wollen. wie stelle ich das an?
    Ziehen kannst Du Dir es per Iso mit dem Media Creation Tool (Link siehe am Ende) auf einen Stick oder eine DVD. Kostenlos kannst Du es allerdings nur bis 29.7. d.J. über Deine Ultimate7-Lizenz auf jeweiliges Gerät mit dieser Lizenz bringen.

    Über dieses Datum hinaus musst Du Dir (gegenwärtiger Kenntnis-Stand) einen Win10-Key kaufen, der ja ggfs. die Software incl. hat oder eine Downloadmöglichkeit anbietet- Alternativ kannst Du dann auch mit Eingabe des neuen Keys vom angefertigten Stick/DVD installieren. Da müsstest Du dann während der Installation den Win10-Key eingeben. Zu empfehlen bei PCs mit mehreren Laufwerken (incl. Partitionen) ist, diese abzustecken, dass MS diese nicht finden kann während der Installation, um Installationsfehler zu vermeiden. Willst Du also Win10 auf eine SSD bringen, sollte nur die SSD angeschlossen sein und ganz als C für Win10 genutzt werden.

    Deine Befürchtung wegen evtl. unvorteilhaften Tausches "reife Win7 gegen Kinderkrankheiten-Win10" bei umgehender kostenlosen Installation bis Ende Stichtag wird dadurch abgefangen, dass Du mit Hilfe einer in Win10 angebotenen 30 Tage langen Rollback-Funktion bei Nichtgefallen zum alten System zurück gehen kannst. Später könntest Du auch auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Bei anschließender Nicht-Nutzung von Win10 bleibt Dir die Original-Lizenz erhalten. So kannst Du praktisch Win7 immer nutzen, solange Du möchtest, wenn Du auf diesem Key kein Win10 laufen hast. Ich kann Dir aber seit nun 1 Jahr Win10 sagen, dass die meisten Kinderkrankheiten meinem Eindruck nach ausgeräumt sind. Die meisten Probleme mit Win10 entstehen eigentlich eher durch das Zusammenspiel von Gerät u. Vorsystem (bei Daten- u. Programm-Mitnahme) mit Win10, weniger durch ursächliche Fehler aus Win10 selbst heraus. Ich würde zwar nicht sagen wollen, Win10 wäre fehlerfrei, aber es gibt seit 1 Jahr laufend Updates, ab Anfang August kommt ein großes (das 2. große Upgrade seit dem 1. von November 2015) Versions-Upgrade, womit, als auch durch häufige kumulative Updates, bereits viele Fehler gefixt wurden. So würde ich gefühlt für meinen selbst erfahrenen Anwendungsbereich von Win10 sagen, dass ich so gut wie keine BS-Fehler bemerke. Win10 läuft bei mir nahezu fehlerfrei. Da Win10 laufend weiterentwickelt wird, es neue Features und Umgestaltungen bekommt, können natürlich auch wieder neue Fehler oder Probleme zu Deinem Gerät hin oder im BS selbst entstehen, Dieses Restrisiko tragen alle Win10-Nutzer. Für mich hat die 1-jahre lange Weiterentwicklung nur Positives gebracht. Darum will ich Dir da keine unnötigen Sorgen bereiten, Dich aber auch nicht sicher wiegen wollen, dass Du nicht mal ein Problem mit Win10 haben könntest. Das will ich der Vollständigkeit halber nicht unerwähnt lassen. Dafür gibt es dann hier dieses Forum, diese Community, die sich gegenseitig hilft, Probleme zu lösen. Mit dem Upgrade im August wird es auch dann eine neue Version des Media Creation Tools geben. Willst Du nach dem Stichtag und nach Erscheinen des erwarteten Upgrades installieren, musst Du das Media Creation Tool erneut laden und einen Datenträger erstellen. So installierst Du Dir immer die jeweols aktuelle Version mit aktuellem Build, die MS dann ausgehend von der Version des Media Creation Tools auf aktuellen Stand bringt.

    Was die Frage angeht "geeignet oder nicht geeignet", hat @areiland die wohl zutreffende Antwort gegeben. Schaue vorab mal auf die Herstellerseite Deines Gerätes/Mainboards, ob dafür Win10 Treiber angeboten werden. Wenn diese nicht im Support sind und auf dem Gerät keine kompatiblen Treiber vorhanden sind, installiert MS während der Win10-Installation Standard- (Referenz-) Treiber aus seiner Datenbank. Die können auf Deinem Mainboard funktionieren oder auch nicht.

    Für den Fall, dass Du weder vom Hersteller passende Treiber (man kann auch 8/8.1-Treiber probieren) bekommst, noch ein fehlerfreier Betrieb mit den ms-installierten Treibern möglich ist, hat das Foren-Mitglied @IT-SK den Tipp gegeben, man könne Win7-Treiber im Kompatibilitäts-Modus installieren. Damit soll das Gerät lauffähig für Win10 sein. Lt. seiner Aussage hat er damit diverse alte Medion-Läppis/Geräte erfolgreich auf Win10 umstellen können, wobei diese Geräte meinem Eindruck nach 1 Jahr Lesen und Schreiben hier besonders problematisch sind, da der Medion-Support häufig nur Treiber, diese auch noch unvollständig, für Win7 anbietet. In den Einstellungen von Win10 muss man für einen solchen Fall dann die automatische Treiberinstallation abwählen. denn sonst denkt MS, Du hättest veraltete Treiber und installiert Dir automatisch vermeintlich passendere.

    In Anbetracht meiner Ausführungen würde ich den noch kostenlosen Versuch wagen. Hierbei lies aufmerksam die verlinkten Seiten durch, das sollte eigene Fehler beim Upgrade vermeiden helfen.

    Update und seine Vorbereitung
    Antivir entfernen - alle Removal-Tools
    Media Creation Tool
    Datenträger für Update oder Neuinstallation von Stick und DVD

  4. #4
    Avatar von Jogi
    Version
    Windows 10 Pro 64bit
    System
    AMD Phenom 4x2,6GHz, 8GB Ram, NVIDIA GT 610, 1x250GB SSD, 1x1TB SATA HDD, DVD LW und DVD Brenner

    Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    Alle Achtung, das ist mal ein Beitrag.
    Und das auch noch um "diese" Zeit !

  5. #5
    Standardavatar
    Version
    Win 10 - 1511
    System
    Eigenbau

    Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    Hallo DerAlter
    Führe mal das Programm *Windows 7 Upgrade Advisor* durch. Da kommt ein Bericht welche Treiber und Programme später bei WIN 10 nicht mehr funktionierten oder laufen.
    Treiber müssen erst vor dem UPGRADE aktualisiert werden, am Besten auf der HOMEPAGE des Herstellers.

    Weiter gehts DU auf die WINDOWS Homepage und dort findest Du auch ein Linke für den UPGRADE. Dort findest Du auch ein Link welche Dein Systen erst prüft.
    Ich musste dort erfahren, dass meine CPU nicht fähig war und musste das BIOS umstellen. (Wie - später wenn Du kein Erfolg hast)

    Danach eigenlich ohne Probleme abgelaufen, aber bitte *alle Virenprogramme* vorerst im *abgesicherten Modus* entfernen. Entfernungstools auf der HOMEPAGE des Vierenprogrammes herunterladen.

    Hoffe es gelingt Dir
    Gruss stralo48

  6. #6

    Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    Im Übrigen kannst du dir das kostenlose Upgrade auch noch sichern, wenn du es direkt auf eine andere Platte installierst.
    So machst du 7 keinesfalls kaputt. Die 7er Platte am besten dabei abhängen.

  7. #7
    Threadstarter
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Pro 64bit Vers. 1607 Build 14393.576
    System
    Intel i7-6700K 4,4Ghz , Gforce GTX 1070 OC, 16 GB Ram, 250GB SSD Crucial, 2TB HDD, 500GB HDD

    Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    hallo ihr lieben - ich bin begeistert!

    kurze entschuldigung, das eine reaktion erst heute kommt, war anderweitig voll eingespannt.
    werde die diversen tipps in den nächsten tagen mal abarbeiten und dann hoffentlich zeitnah berichten, wie es gelaufen ist.
    ich hatte früher viel und oft mit dem kram zu tun, aber die letzte zeit (2 - 3 jahre ca.) dann irgendwann keine lust mehr, mich ständig mit "neuerungen" herumschlagen zu müssen und das ist in dieser schnelllebigen computerzeit wohl fatal, will man nicht auf der strecke bleiben!

    deshalb an dieser stelle ein herzliches dankeschön für konstruktive antworten, statt dem sonst anderwärtig gewohnten "typischen" forumsantworten!
    ich glaub, ich lass mich in diesem forum nieder - gefällt mir, die art der kommunikation.

    soooo ...
    habe jetzt mal den "windows 7 upgrade advisor" durchlaufen lassen und wundere mich, dass der mir wohl nur (in)kompatibilitäten zu windows 7 anzeigt ?!
    was unter win7 läuft, weiß ich ja und bei den beiden "fehlern" (siehe bild) irrt der advisor in hinsicht auf lauffähigkeit unter win 7 - denn beide sachen laufen doch und das nicht mal im kompatibilitätsmodus.

    ergebnis win7 advisor-test:



    bis auf die beiden programmkomponenten scheint also alles perfekt für den umstieg zu sein. damit kann ich leben.

    und jetzt nochn bissl "blöd dahergefragt":

    # wie groß muss der USB-speicherstick sein, auf dem ich meine zukünftige windows10-version "herumtragen" kann und kann ich auf / von diesem USB-stick (als flashlaufwerk?) dann jeweils reparatur- und/oder (neu)installationen vornehmen?
    würde gern meinem laptop dann ebenfalls meine windows10-version gönnen und mit meinem bisherigen windows 7 gabs da keine probleme bezüglich lizenz (mein vorhandenes "ultimate" ist ne mehrplatz-lizenz).

    # wie funktioniert das installieren auf eine neue SSD, wenn ich die in mein derzeitiges system integriere? (derzeit nur SATA-HDDs in betrieb)
    meine erfahrung ist bisher, dass sich ne SSD sofort priorität verschaffen will und unbedingt als "C" erkannt werden möchte, auch wenn das betriebssystem NICHT auf diesem speichermedieum installiert ist / werden soll.
    (hatte das theater, als ich in dem komplettsystem damals ne magere 40GB-SSD mitgeliefert bekam und dann mein OS installieren wollte. ums verrecken nicht wollt der kram sich nicht auf die 1TB-HDD installieren lassen, bis ich die SSD physisch getrennt hatte.)

    # könnte ich die vorhandene SSD (40GB) als quasi "speicherdatenträger zum lagern von windows 10" nutzen, die ich derzeit noch hier rumliegen habe?
    # reicht die aus?
    # wie überliste ich die, sich nach meinen anderen laufwerken einzuordnen, damit ich die als zwischenspeichermedium nutzen kann bzw. damit ich die installroutine des windows 10 dort ablegen kann, um dann von dort aus auf die zu beschaffende große neue SSD installieren zu können?

    freue mich erneut auf eure konstruktiven antworten und danke dafür jetzt schon mal!

    möglicherweise denke ich ja zu kompliziert, aber irgendwie haut wohl langsam das "alter" durch.

    mit besten grüßen,
    der "alte" micha

    PS:
    gerade mal nach "windows 10 advisor test" gesucht / runtergeladen ausm net (normalerweise müsste der mir doch auskunft zur kompatibilität geben?) und bekam nach durchlauf die meldung "windows not up to date"
    witzigerweise ist der wohl bestandteil dieser nerv-werbung zu windows10 und hat mir bereits (siehe startpost) kuriose meldungen gebaut.
    ich werds wohl nicht verstehen ...

  8. #8

    Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    Also dein USB Stick sollte 4 GB haben, eine SSD mit 40 GB ist grenzwertig, da passt zwar 10 drauf, aber die wird dann schnell voll sein,
    eine SSD mit 128 GB wäre besser. Den Umzug auf SSD kannst du mit Paragon Migrate OS to SSD erledigen, oder händisch mittels eines Image.
    Schaff dir erst die größere SSD an und spar dir die Experinemnte mit der kleinen SSD.

  9. Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    Hi
    Schau dir mal diesen Windows-Ratgeber an!

    MfG
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #9
    Threadstarter
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Pro 64bit Vers. 1607 Build 14393.576
    System
    Intel i7-6700K 4,4Ghz , Gforce GTX 1070 OC, 16 GB Ram, 250GB SSD Crucial, 2TB HDD, 500GB HDD

    Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    Zitat Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    Im Übrigen kannst du dir das kostenlose Upgrade auch noch sichern, wenn du es direkt auf eine andere Platte installierst.
    So machst du 7 keinesfalls kaputt. Die 7er Platte am besten dabei abhängen.
    hallo michael!
    kannst du mir kurz erklären, wie ich das windows 10 "ziehen" kann, wenn ich die vorhandene win7-platte abgesteckt habe?
    ist ja ne SATA-HDD und im laufenden betrieb abstecken ... noch nie gemacht.
    wie erkennt der rechner (microsoft), dass ich upgradeberechtigt bin?
    hab hier grad nen verständnisklemmer.
    mit einer installations-CD o.ä. würde ich das noch nachvollziehen können ... aber so "klemmt" bei mir grade das "wie gehts?".

    danke dir!

    grüße, micha

    edit:

    wollte die 40er-SSD nur als "speichermedium" statt USB-stick nutzen, um von der aus dann meine rechner später zu bestücken mit win10.
    funktioniert nicht, wie ich gedacht hätte?

  11. #10

    Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

    Du hast das mit dem MCT ja schon erfasst, PC runterfahren, Platte mit 7 trennen, andere Platte dran, von Stick oder DVD booten, beim Setup den 7 Key verwenden.
    Bin aber dann erstmal weg für Rückfragen, meine Chefin hat heute Geburtstag und es geht zum Griechen.


Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir?

Win10-Upgrade = gehts nun, oder gehts nicht bei mir? - Ähnliche Themen


  1. Windows 10 - Startmenü-Kategorie erstellen - so gehts: Microsoft hat bei seinem Windows 10 das Startmenü mit Kacheln ausgestattet, so dass hier einen schnellen und relativ guten Überblick über die...



  2. Windows 10: Weblinks ins Startmenü setzen - so gehts: Neben vielen Möglichkeiten, die der jeweilige Web-Browser zur Speicherung von Weblinks bietet, können häufig besuchte Webseiten auch als Verknüpfung...



  3. Hab ich nun Windows 10 oder nicht?: Hallo liebe Freunde, seit Januar habe ich alle erschienenen Versionen clean installiert. Alles auf einer eigenen Partition und alles hat einwandfrei...



  4. Bei mir funzt das Upgrade!: Hallo liebe Gemeinde, unter diesem link Wie installiere ich Windows 10? Anleitung für Upgrades und Clean Install (Erinnerung) funktioniert das...



  5. Windows 10 Preview Build 10056 auf 10061 updaten, so gehts: Auch wenn es sich bei der Windows 10 Preview immer noch um eine Beta-Version handelt, welche durch ihre Entwicklungszyklen gar nicht fehlerfrei sein...


Sucheingaben

content