Originalansicht: Firefox: Schaltflächen verschieben, hinzufügen und löschen - so wird es gemacht

Die Anordnung der verschiedenen Buttons, beispielsweise für Lesezeichen oder dem direkten Aufruf einer Startseite, ist bei den meisten Browsern unveränderlich festgelegt. Firefox bietet deutlich mehr Freiheiten, denn hier kann nicht nur die Position verändert, sondern auch nach eigenen Vorstellungen ergänzt oder gelöscht werden. Nachfolgend erklären wir, wie das geht

Noch keine Consumerversion,sondern JTP-mozilla-firefox.jpg

Bei Browsern wie Edge oder Chrome sind die Schaltflächen und deren Positionierung vorgegeben und können auch nicht verändert werden. Mozilla geht einen anderen Weg, denn beim hauseigenen Firefox sind zahlreiche Anpassungen möglich. Das geht ganz einfach:

  1. Den Mauszeiger auf den grauen Bereich am oberen Rand oder auf das "Hamburger"-Symbol oben rechts ziehen
  2. An dieser Stelle einen rechten Mausklick machen
  3. Im jetzt zu sehenden Menü ganz unten "Anpassen" anklicken


Jetzt wird die neue Ansicht "Firefox anpassen" geöffnet. In dieser Betriebsart können fast alle Schaltflächen per drag and drop an die gewünschte Stelle gezogen werden. Außerdem können nicht benötigte Buttons im Bereich "Weitere Werkzeuge und Funktionen" abgelegt werden. Dort finden sich auch weitere Schaltflächen, die in die Kopfzeile geschoben und dort ebenfalls frei platziert werden können. Zusätzlich können auch Schaltflächen aus der Systemübersicht im rechten Fenster in die Funktionsleiste geholt werden, darunter zum Beispiel der direkte Zugriff auf Einstellungen oder die Add-ons von Firefox. Von der Möglichkeit ausgenommen sind im Prinzip nur das Menü-Icon sowie der Zurück-Knopf.

Nachdem die optimale Anordnung aller Schaltflächen gefunden ist, kann der Bearbeitungs-Modus durch einen Klick auf die grüne Schaltfläche "Anpassung abschließen" beendet werden, um die geänderten Einstellungen zu speichern. So durchgeführte Änderungen werden sofort in alle geöffneten Sitzungen von Firefox übernommen. Über die Schaltfläche "Standard wiederherstellen" am unteren Rand kann jederzeit wieder zur Ausgangssituation zurückkehrt werden.

Meinung des Autors: Bei Firefox haben die Nutzer deutlich mehr Freiheiten als bei anderen Browsern. Das gilt auch bei der Anordnung fast aller Schaltflächen, die nach individuellen Wünschen festgelegt werden können. So bekommt jeder Nutzer die für ihn optimale Benutzeroberfläche - praktisch!