Originalansicht: Windows 10: Anzeigedauer des Benachrichtigungen-Popup-Fensters individuell einstellen - so gehts

Seit einigen Windows-Generationen gibt es ein Benachrichtigungs-Popup-Fenster, welches in der rechten unteren Ecke den Eingang von neuen Mails und anderweitiger Nachrichten einblendet, und nach ein paar Sekunden wieder ausblendet. Diese Anzeigedauer lässt sich individuell einstellen. Wie das unter Windows 10 geht, erfahrt ihr in diesem Praxis-Tipp


Neue Treiber von AMD-windows-modifikation.jpg


Den meisten Windows-10-Anwendern sollte schon einmal das Benachrichtigungs-Popup-Fenster in der rechten unteren Ecke aufgefallen sein, welches beim Nachrichteneingang von E-Mails oder auch anderweitigen Systemnachrichten für eine gewissen Dauer angezeigt wird. Der Nutzer hat dann die Möglichkeit, mit einem direkten Klick auf dieses Fenster zu genau dieser Systemnachricht zu gelangen, das Fenster mit einem Klick auf das rote X manuell zu schließen oder die Anzeigezeit verstreichen zu lassen wodurch das Fenster automatisch wieder ausgeblendet wird.

Die standardmäßig eingestellte Anzeigedauer beträgt fünf Sekunden. Wem das jetzt zu kurz ist, kann diese Zeit auch manuell verändern, wozu ich euch zwei Möglichkeiten aufzeige.


Benachrichtigungszeit in den System-Einstellungen manuell einstellen:


  1. öffnet hierfür das Startmenü und klickt auf das Zahnrad für die Einstellungen, oder betätigt die Tastenkombination "Windows + i", was den selben Effekt hat
  2. klickt nun auf "Erleichterte Bedienung" und dort auf "Weitere Optionen"
  3. unter dem Eintrag "Benachrichtigungen anzeigen für" könnt ihr nun mittels Drop-Down-Menü zwischen fünf, sieben, 15, 30 Sekunden und einer Minute bis maximal fünf Minuten wählen



Neue Treiber von AMD-01.jpg


Nachdem ihr eure Wunschzeit eingestellt habt, könnt ihr die Einstellungen wieder schließen. Jetzt wird sich das Benachrichtigungs-Fenster erst nach eurer vordefinierten Wunschzeit wieder schließen.


Benachrichtigungszeit über die Registry definieren:


Hinweis: Bei Änderungen in der Registry können unbedarfte Anwender erheblichen Schaden anrichten, so dass sich der Computer im schlimmsten Fall gar nicht mehr starten lässt. Wenn ihr also Registry-Einträge nach unseren Anleitungen verändert, dann geht bitte strikt nach Anleitung vor und macht nichts anderes, was hier nicht erklärt wird. Für fehlerhafte Einstellungen eurerseits übernimmt das Win-10-Forum-Team keine Haftung.

Wem die Auswahlmöglichkeiten des von den oben beschriebenen Weg über die Systemeinstellungen nicht ausreichen sollten, kann die Zeit zum Schließen des Benachrichtigungs-Fensters über die Registry in wesentlich feineren Schritten vornehmen, wobei auch kürzere Zeiten als 5 Sekunden möglich sind.

  1. öffnet dazu den Registrierungs-Editor mittels der Tastenkombination "Windows + R" und gebt dort regedit ein
  2. navigiert zum Pfad HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Accessibility
  3. in der rechten Spalte findet ihr nun den Eintrag MessageDuration den ihr mit einem Doppelklick öffnet
  4. um die gewünschte Anzeigedauer nun in Sekunden eingeben zu können, müsst ihr als erstes den Wert von Hexadezimal auf Dezimal umstellen
  5. im Anschluss könnt ihr einen beliebigen Wert in Sekunden eingeben, wobei 1 als kleinste Einheit gilt
  6. nach der Eingabe könnt ihr den Registrierungseditor wieder schließen



Neue Treiber von AMD-02.jpg



Meinung des Autors: Mit dieser Einstellmöglichkeit kann jeder die Anzeigedauer für die Popup-Benachrichtigungen individuell einrichten. Je nach Rechner- und Nutzertyp dürften hier auch die unterschiedlichsten Einstellungen gewählt werden. Ich persönlich mag es kurz und knackig, aber mir reichen die standardmäßigen 5 Sekunden. Wie sieht es bei euch aus?