Windows 10: Webcam in einzelnen Apps oder komplett deaktivieren - so geht es

Diskutiere Windows 10: Webcam in einzelnen Apps oder komplett deaktivieren - so geht es im Windows 10 FAQ Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Windows 10: Webcam in einzelnen Apps oder komplett deaktivieren - so geht es Die meisten Laptops sind mit einer Kamera ausgestattet. Sofern auf dem ...

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Windows 10: Webcam in einzelnen Apps oder komplett deaktivieren - so geht es

    Originalansicht: Windows 10: Webcam in einzelnen Apps oder komplett deaktivieren - so geht es

    Die meisten Laptops sind mit einer Kamera ausgestattet. Sofern auf dem Klapprechner Windows 10 installiert ist, ist der Zugriff auf diese Kamera ab Werk für fast alle Anwendungen freigegeben. Wer fürchtet, dass er heimlich gefilmt wird, sollte die Nutzung beschränken oder sogar ganz abschalten. Nachfolgend erklären wir, was man dafür tun muss - und wie man sich wirklich schützen kann

    Windows 10 Consumer Preview-windows-10-logo-gross.jpg

    Fast alle Notebooks und auch zahlreiche PC-Monitore haben eine eingebaute Webcam. Diese wird beispielsweise dazu verwendet, Video-Telefonate über Skype oder Video-Chats über Facebook zu ermöglichen. Doch immer wieder gibt es Berichte, dass dadurch auch Missbrauch möglich ist. Um dies zu unterbinden, sollte man mehr als wohlwollend über eine Abschaltung nachdenken. Der einfachste und sicherste Weg ist der über den Geräte-Manager, denn dort kann die Deaktivierung direkt in den Treibern der Hardware erfolgen. Das geht so:

    1. Das Windows-Logo links unten anklicken und damit das Startmenü öffnen
      [*[ Jetzt über die Tatstatur "Gerätemanager" eintippen und mit "OK" bestätigen
    2. Im jetzt angezeigten Fenster auf das kleine Dreieck (>) vor dem Begriff "Bildverarbeitungsgeräte" klicken
    3. In der jetzt darunter angezeigten Zeile einen Rechtsklick auf den Eintrag "WebCam" (oder ähnlich) machen
    4. Im nun angezeigten Menü "Deaktivieren" anklicken
    5. Im jetzt angezeigten Fenster die Deaktivierung mit einen Klick auf die Schaltfläche "Ja" bestätigen
    6. Den "Geräte-Manager" über das bekannte Kreuz oben rechts wieder schließen


    Die Verwendung der Kamera ist damit generell deaktiviert. Es gibt jedoch noch einen weiteren Weg, der zudem individuellere Möglichkeiten bietet. Das funktioniert so:

    1. Das Windows-Logo links unten anklicken und damit das Startmenü öffnen
    2. Dort "Einstellungen" anklicken
    3. Im jetzt angezeigten Fenster "Datenschutz" anklicken
    4. In der folgenden Ansicht in der linken Spalte "Kamera" anklicken


    Bei "Apps die Verwendung meiner Kamera erlauben" kann jetzt der Schiebeschalter nach links (Aus) geschoben werden, um allen Anwendungen den Zugriff zu verweigern. Im darunter angezeigten Bereich können aber auch einzelne Apps gezielt gesperrt werden, denn Programme wie Kochen & Genuss, OneNote, Store, Sway oder Twitter benötigen wohl eher keine Berechtigung zur Bildaufzeichnung.

    Unabhängig vom genutzten Weg der Deaktivierung sollte allerdings immer bedacht werden, dass nur eine Abschaltung über die Software durchgeführt wird. Die Hardware ist aber immer noch vorhanden und könnte von Schadsoftware im Hintergrund wieder aktiviert werden, ohne dass dies bemerkt wird. Diese Möglichkeit wird unter anderem vom sogenannten Bundestrojaner sowie anderer als Malware eingestufter Software genutzt. Und das dem Vernehmen nach sogar dann, wenn das Notebook heruntergefahren wurde. Wer dies nachhaltig unterbinden will, sollte die Webcam mit einem Stück Klebeband abkleben. Doch aufgepasst: unerwünschtes Abhören über das Mikrofon ist dann theoretisch immer noch möglich.

    Meinung des Autors: Hin und wieder gibt es Meldungen, dass die Webcam eines Rechners für heimliche Aufnahmen missbraucht wird. Die Dunkelziffer dürfte ziemlich hoch sein, denn die heimliche Nutzung ist kaum nachweisbar. Es kann daher nur empfohlen werden, die Berechtigungen zu kontrollieren und auch zu entziehen - und sogar noch mehr zu tun.

  2. #2
    Standardavatar
    Version
    1511
    System
    i7 5500U 2,4GZ 8GB DDR3 NVIDIAGeforce940M 2GB VRAM

    Windows 10: Webcam in einzelnen Apps oder komplett deaktivieren - so geht es

    Ich hab einen Schieber aus schwarzer Pappe gemacht, der je nach Bedarf verschoben wird. Zukleben find ich nicht so gut, versaut die Linse.


Windows 10: Webcam in einzelnen Apps oder komplett deaktivieren - so geht es

Windows 10: Webcam in einzelnen Apps oder komplett deaktivieren - so geht es - Ähnliche Themen


  1. Windows 10: Mikrofon in einzelnen Apps oder komplett deaktivieren - so geht es: Auf einem Notebook mit Windows 10 ist der Zugriff auf das Mikrofon in Werkseinstellungen weitgehend freigegeben. Wer sich Gedanken um den Datenschutz...



  2. Autostart in Windows 10: Programme deaktivieren oder aktivieren - so geht es: Wenn ein Windows-PC gestartet wird, werden im Hintergrund diverse Anwendungen automatisch mit hochgefahren, obwohl diese oftmals gar nicht benötigt...



  3. PC nachts komplett herunterfahren oder nicht?: Hallo Ich nutze W10 auf einem Desktop PC mit einer SSD. Morgens um ca. 6:00 - 7:00 Uhr wird die Kiste eingeschaltet. Spät am Abend mache ich ihn...



  4. Windows 10: Transparenz im Startmenü aktivieren oder deaktivieren - so geht´s: Microsofts neues Betriebssystem lässt sich bekanntlich in vielerlei Hinsicht an die eigenen Bedürfnisse anpassen. So kann zum Beispiel auch die...



  5. In Windows 10 Cortana oder Suchfeld deaktivieren – So geht’s!: Auch in Windows 10 am Desktop PC ist Cortana nun ein fester Bestandteil und kann Standardmäßig über ein Symbol und die Suchleiste in der Taskleiste...


Sucheingaben