Windows Store - große Reinigungsaktion entfernt tausende Apps aus dem deutschen Store

Diskutiere Windows Store - große Reinigungsaktion entfernt tausende Apps aus dem deutschen Store im Windows 10 Apps & Store Forum im Bereich Windows 10 Foren; Originalansicht: Windows Store - große Reinigungsaktion entfernt tausende Apps aus dem deutschen Store Wie schon vor geraumer Zeit angekündigt, hat Microsoft den App-Entwicklern die Gelegenheit ...

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von maniacu22
    Version
    Windows 10 Pro 64 Bit - Build 1607 (14393.321)
    System
    Intel Core i5-3570K, 32 GB RAM, 500 GB Crucial MX200, XFX Radeon Fury X

    Windows Store - große Reinigungsaktion entfernt tausende Apps aus dem deutschen Store

    Originalansicht: Windows Store - große Reinigungsaktion entfernt tausende Apps aus dem deutschen Store

    Wie schon vor geraumer Zeit angekündigt, hat Microsoft den App-Entwicklern die Gelegenheit gegeben, ihre im deutschen Windows Store hinterlegten Apps einen Altersfreigabeprozess durchlaufen zu lassen. Ohne diese Einstufung - so die Ankündigung von Microsoft - würden alle Apps ohne eine solche Altersfreigabe nach und nach aus dem Store entfernt werden. Die "Aufräumaktion" ist nun angelaufen, wodurch mehrere tausend Apps aus dem Windows Store entfernt worden sind


    Build 9879 Slowring verspätet-01.jpg


    Da der Windows Store mit Unmengen an Apps im wahrsten Sinn zugemüllt ist, von denen ein großer Teil irgendwann mal eingestellt aber seitdem nicht mehr gepflegt wird, hat Microsoft schon vor geraumer Zeit eine große Aufräumaktion angekündigt. Um die Spreu vom Weizen zu trennen, wurde jeder Entwickler von Microsoft mit der Auflage angeschrieben, ihre Apps bis zum 30. September 2016 einen Altersfreigabeprozess durchlaufen zu lassen.

    Ganz gleich, ob dieser Altersfreigabeprozess bei jeder App notwendig ist oder nicht, auf diesen Weg konnte Microsoft auch herausfiltern, welche Apps von ihren Programmierern überhaupt noch gepflegt werden. Doch beim Altersfreigabeprozess wird es nicht bleiben. Auch Apps mit schlechten Bewertungen sollen demnächst genauer unter die Lupe genommen werden.

    Wie Martin von drwindows sowie die Kollegen von neowin schreiben, sind seit dem 5. Oktober nun mehrere tausend Apps aus dem store verbannt worden. Während der deutsche Windows Store am 5. Oktober noch exakt 328.639 Apps gelistet hatte, sind es aktuell noch 240.858. Somit hat diese "Aufräumaktion bereits 87.781 Apps entfernt, deren Programmierer es in der langen Zeit nicht zustande gebracht haben, ihr Produkt den Altersfreigabeprozess durchlaufen zu lassen.

    Da die Aktion sehr wahrscheinlich in Wellen durchgeführt wird, dürften zeitnah noch weitere Apps die rote Karte erhalten. Wie Nutzerberichte im drwindows-Forum bezeugen, hat es bis auf die Imdb-App bishlang keine ernsthaft populäre App erwischt, was aber nicht heißt, das das noch kommen könnte.

    Meinung des Autors: Wenn ich immer lese, dass der Windows-Store mit über 300k und der Apple Store mit mehreren Millionen Apps bestückt ist, frage ich mich ernsthaft, wer das alles nutzen soll. Ich persönlich nutze lediglich WhatsApp (notgedrungen) und sonst keine einzige APP. Alles andere wie beispielsweise diese angesprochene Imdb-App in Martins Forum könnte man auch auf direktem Weg erledigen indem man direkt auf die entsprechende Webseite geht. Aber das sind ja dann zwei Klicks mehr - auweh. Wie seht ihr das? Lieber einen aufgeräumten Store mit wenigen und dafür sinnvollen und erstklassigen Apps die auch funktionieren, oder ein unübersichtlicher Store, der Millionen von Apps bietet, man sich aber durch dutzende Apps arbeiten müsste, um die Richtige für sich selbst zu finden?

  2. #2
    Avatar von Heinz
    Version
    14971 Rs2
    System
    Toshiba Satellite/ Intel i7-3660QM/8 GB.RAM

    Windows Store - große Reinigungsaktion entfernt tausende Apps aus dem deutschen Store

    Finde ich gut so.Aber nicht nur das Kriterium des Alters sollte da geltend gemacht werden,sondern auch wie schlecht einige Apps gemacht sind.
    Und das sind Viele,die einfach untauglich sind und auf die biligste Art zusammengebastelt wurden.
    Man fragt sich dann,wie Microsoft solchen Schrott überhaupt erst durch die Kontrolle gelangen liess??

  3. #3
    Avatar von dbpdw
    Version
    10 Pro 64 bit, 14393.222
    System
    4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Kaspersky Antivirus 2017, Vivaldi - immer die Final

    Windows Store - große Reinigungsaktion entfernt tausende Apps aus dem deutschen Store

    Mir würde ein aufgeräumter Store mit hochwertigen Apps auch besser gefallen, aber Microsoft muss hier ja ein breit gefächertes User-Spektrum bedienen. Von daher hab ich wenig Hoffnung.

  4. #4
    Avatar von Heinz
    Version
    14971 Rs2
    System
    Toshiba Satellite/ Intel i7-3660QM/8 GB.RAM
    Wenn jemand sochen Schrott will,kann er ja Google Play Store aufsuchen.....

  5. #5
    Avatar von dbpdw
    Version
    10 Pro 64 bit, 14393.222
    System
    4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Kaspersky Antivirus 2017, Vivaldi - immer die Final

    Windows Store - große Reinigungsaktion entfernt tausende Apps aus dem deutschen Store

    Dann müssen wir das jetzt nur noch Microsoft verklickern.. Hast du da Hoffnung?

  6. #6
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770
    Zum Thema "... kann man auch über die Webseite aufrufen..." nur mal ein Beispiel: Die Zattoo-App für Windows 10 hat einen WESENTLICH geringeren Ressource-Verbrauch, als wenn ich über die Webseite gehe, und den TV-Player mit Flash bzw. mit HTML5 anzeigen lasse. Außerdem gibt es in der App alle Funktionalität, die ich auch auf der Webseite habe. Gibt also durchaus Beispiele für gute Apps, und auch die "Konvergenz" finde ich schön, nämlich, dass ich Apps, die ich auf dem Smartphone verwende, auch auf dem Computer verwenden kann. Ob das alles so nötig ist, muss jeder selbst für sich entscheiden, gibt ja auch nicht nur Apps, die die Funktionalität einer Webseite nachahmen. Die allermeisten sind aber schon für's Smartphone entwickelt, und machen eher da Sinn.

    Zum Thema Reinemachen im Appstore: Finde ich gut. Es ist einfach zuviel Schund in den Appstores. Andererseits, wer sich rein nach dem Angebot in den Stores richtet, und Stöbert, und installiert ohne Nachzudenken, ist im Grunde selbst Schuld. Das gilt ebenso für's Internet, wer auf die Suche nach Software im Internet geht, und dort auf dubiosen Seiten sucht, braucht sich nicht zu wundern, wenn er mit einer Menge Ad-, Bloatware, oder sogar im schlimmeren Fall mit Malware in Berührung kommt. Da sollte man sich dann doch eher auf seriösen Seiten kundig machen, und schauen, was die Leute benutzen, das kann dann nicht so schlecht sein.

    @ Heinz: Meiner Erfahrung nach gibt es übrigens weitaus mehr Schund im Windows Store als bei Google Play. Kann deine Vorurteile da echt nicht ganz nachvollziehen. Ich dachte, du gehst allem, wo Google draufsteht eh aus dem Weg. Wie kommt's dann, dass du da so genau bescheid weißt, was die negativen Aspekte anbelangt? Ist nicht bös gemeint, aber manchmal kommt's doch etwas irrational rüber. Ist ja schön, wenn du Google nicht magst, und es ist auch dein gutes Recht keins der Produkte zu verwenden, aber deshalb ist lange nicht alles schlecht, nur weil Google draufsteht. Besonders die Windows Phone-Apps im Store sind zum großen Teil aber mal sowas von grausig im Vergleich zu den populären Android-Apps... und das sage ich aus Erfahrung, nicht weil ich etwas schlecht machen will. Das ist gar kein Vergleich, von daher verstehe ich nicht so ganz, was daran soviel schlechter sein soll, wenn eher das Gegenteil der Fall ist.

  7. Hi
    Schau dir mal diesen Windows-Ratgeber an!

    MfG
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #7
    Avatar von Heinz
    Version
    14971 Rs2
    System
    Toshiba Satellite/ Intel i7-3660QM/8 GB.RAM
    Ja .ich gebe es zu,chakkman,dass meine Meinung emotional ist und weniger rational.Es stimmt auch,dass ich halt die ganze Firmenpolitik von Google nicht mag.Informationen sind von daher wohl von mir auch ausgesucht,aber was immer wieder geschrieben ist,ist halt auch der hohe Anteil an infizierten Apps I'm Google Play Store.Das hat wohl auch damit zu tun,dass es halt für Hacker auch hier,interessanter ist,weil man sehr viel mehr Nutzer treffen kann.
    Das altbekannte Lied,also. Natürlich hab ich oben auch nur etwas gestichelt wegen Google. Mit Fakten halte ich mich lieber zurück.
    Apropos: Ich nutze auch kaum Apps aus dem Win 10 Store.Momentan einzig den Pdf Reader und ab und zu mal ein kleines Game.

  9. #8
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770
    Ich denke einfach, dass es so ist, wie immer, und dass sich die "bösen Buben" da immer auf die Plattform stürzen, die am meisten verbreitet ist, und wenn nun mal "Gott und die Welt" Android nutzen, dann wird man halt dafür seine Mal-, Bloat, oder Sonstwas-Ware entwickeln. Außerdem ist ja auch klar, dass bei einem wesentlich größeren Angebot auch mehr "Schweinkram" dabei ist. Wobei ich mich wirklich manchmal frage, wo eigentlich? Ich hatte noch keine App installiert, die irgendwas auf meinen Geräten gemacht hat, was sie nicht sollte. Maximal durch Ads wurde ich genervt, aber das ist halt auch die Haupt-Finanzierungsmöglichkeit bei Apps, die Google ja bereits so implementiert hat, dass man sie problemlos als App-Entwicklern nutzen kann.

    Dass du keine Apps auf dem PC's verwendest kann ich verstehen, ist auch in der Regel eh ein bisschen nutzlos, da, wie du ja auch schon geschrieben hast, in der Regel dazu kein Grund besteht, da man die Sachen eh über eine Webseite machen kann, oder es entsprechende Programme für PC gibt. Dabei geht's dann halt auch eher darum, dass man die Apps vom Smartphone auch auf dem PC hat. Allerdings kommen ja auch "echte" Programme über den Store, so wie Spiele, Forza Horizon würde mir da einfallen, oder Quantum Break, oder Tomb Raider, und solche Geschichten. Dass MS seinen Store ankurbeln will, ist ja auch bekannt. Ich hatte es anderswo schonmal geschrieben - auch da würde ich gerne mal "mithelfen", aber auch da ist es für mich wieder so, dass der Play Store einfach das größere Angebot hat, besonders bei Musik, und die besseren Preise. Ist mir jetzt schon einige Male aufgefallen. Wenn MS da wirklich mitziehen will, dann müssen sie besser sein als die Konkurrenz, nicht schlechter.


Windows Store - große Reinigungsaktion entfernt tausende Apps aus dem deutschen Store

Windows Store - große Reinigungsaktion entfernt tausende Apps aus dem deutschen Store - Ähnliche Themen


  1. Kann keine Apps aus dem Windows 10 Store downloaden.: Hallo Leute, Ich habe mir vor kurzem Windows 10 heruntergeladen. Ich wollte mir aus dem neuen Store die Minecraft Windows 10 Edition downloaden....



  2. Kann nichts aus dem Store kaufen. Sperre: Hallo, Ich wollte soeben das Spiel 'Forza Horizon 3' für meinen PC kaufen, doch es stand ich müsse einen Erwachsenen bitten, das 'Einkaufslimit'...



  3. Filme aus dem Windows Store laden nicht: Hallo Leute, habe seit ein paar Tagen (seit dem letzten Update?) das Problem, dass mein Surface die Filme aus dem WIndows Store nicht mehr...



  4. HERE Apps für Windows 10 Mobile wird nicht weiterentwickelt und aus dem Store entfern: Der ursprünglich noch von Nokia und speziell für die mobilen Windows-Versionen entwickelte Kartendienst HERE Maps, aber auch weitere Apps des...



  5. Audials Radio App aus dem Win Store: Hallo Forum..... Seit ein paar Tagen verhält sich die Audials Radio App aus dem Win Store Win 10 Home anders. Beim Anklicken (Aufnahme) nichts...


Sucheingaben