Hallo,

ich muss häufig für Testzwecke mit Batchdateien "hantieren", also entweder die Batchdatei per Doppelklick zur Ausführung bringen oder über das Kontextmenü mit einem Editor zum Bearbeiten öffnen. Dabei werden Batchdateien immer minimiert gestartet, unabhängig davon, ob die Bearbeitung mit dem Windowseigenen Notepad oder mit Notepad++ geöffnet werden soll.

Kann man das abstellen, so dass man nicht erst lange in die Taskleiste klicken muss, wenn ja, wie.

MfG, kodela

Hallo,

meinen vorstehenden Beitrag muss ich relativieren. Das geschilderte Problem tritt nur auf, wenn die Batchdatei (oder jede andere Textdatei) über eine Verknüpfung bearbeitet werden soll und für diese Verknüpfung die Option "Ausführen" auf "Minimiert" gesetzt ist, weil beim Ausführen der Batchdatei das Konsolenfenster nicht gezeigt werden soll. Windows unterscheidet jetzt nicht zwischen "Bearbeiten" und "Öffnen" und wendet für beide Fälle die für "Ausführen" gesetzte Einstellung. Vermutlich lässt sich daran nichts ändern.

MfG, kodela