PC friert ein

Diskutiere PC friert ein im Windows 10 Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Foren; Hallo Ihr da draußen, ich habe ein kleines, nein eigentlich ist es ein großes Problem. Hatte bis vor kurzem Win7 Pro und war damit recht ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Avatar von Sascia
    Version
    Win 10 Pro 64Bit
    System
    Intel i5-3570K 3.40Ghz, DDR3 2x 8GB Corsair, NVIDIA GTX 670 Gainward, ASRock Z77 Extreme 4 Mainboard

    Angry PC friert ein

    Hallo Ihr da draußen,

    ich habe ein kleines, nein eigentlich ist es ein großes Problem.

    Hatte bis vor kurzem Win7 Pro und war damit recht glücklich.

    Dort hatte ich dann eine Fehlermeldung "FESTPLATTENFEHLER" mit der Aufforderung jetzt den Sicherungsprozess durchzuführen.
    Es wurde jedoch nicht angezeigt welche Platte diesen Fehler aufweist.
    SSD als C: und eine konvenzionelle als D:

    Also bin ich die EINGABEAUFFORDERUNG und habe dort beide Platten prüfen lassen.
    Gefunden wurde dort natürlich nichts.

    Nach dem nächsten NEUSTART kam dann auch keine Fehlermeldung mehr.
    Ich habe mal meinen Rechner ausgemistet und wollte die Treiber auf einen aktuellen Stand bringen,
    auch die von Windows.
    Auf der Windows Seite wurde mir ein kostenloses Upgrade auf Win10 angeboten.

    Nun ja jetzt nutze ich Win10^^
    Seit dem friert mir mein Rechner in regelmässigen Abständen ein.

    Aber nicht nur Win sondern der ganze PC.

    Keine Maus, Tasten.... kein TaskManager nix
    Geht nur noch TOTALRESETTE-Ausschalter.

    Ich habe erst gedacht vielleicht weil zu warm.... aber meine CPU hat eine Temp zwischen 36 und 56C° unter Volllast.
    Dabei ist es egal ob ich auf Youtube Videos gucke, Zocke oder nur im www unterwegs bin.
    Er friert nach 30 oder 40 min oder auch 2 Stunden einfach ein.
    Keine Reglmässigkeit, oder unter Last.... es ist völlig ohne Vorwarung auf einmal Friert das Bild ein.

    Ich weiß nimmer weiter.
    Hat einer noch eine Idee?


    UPDATE!
    NZXT Phantom Gehäuse
    Intel Core i5-3570K Prozessor der dritten Generation mit 4 Kernen (3,4GHz, L3-Cache, Sockel LGA 1155, 77W TDP)
    Alpenföhn Lüfter
    256GB SSD Samsung 840 Series #C:
    Hitachi HUA 722010CLA331 #D:

    DDR3 2x 8GB Corsair 667Mhz
    "MemTest86 festgestellt, dass einer meiner Riegel defekt ist"
    Ersatz: G.Skill F3-2400C11D-16GAB Arbeitsspeicher 16GB (2400MHz, CL11) DDR3-RAM
    PC friert ein-whatsapp-image-2016-08-03-at-17.31.29.jpeg

    NVIDIA GTX 670 Gainward
    ASRock Z77 Extreme 4 Mainboard


    Fehler wie zb.:
    2016-08-03 15:09:34, Info CSI 00000f5d [DIRSD OWNER WARNING] Directory [l:28 ml:29]"\??\C:\Windows\Inf\BITS\0000" is not owned but specifies SDDL in component Microsoft-Windows-Bits-Perf, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35}

    2016-08-03 15:09:34, Info CSI 00000f5e Error - Overlap: Duplicate ownership for directory [l:23]"\??\C:\Windows\Inf\BITS" in component Microsoft-Windows-Bits-Perf, version 10.0.10586.0, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35}

    Kann es sein, dass wenn man einen PC neuaufsetzt und defekte Rams hat, dass die neue Software falsch aufgespielt wird?
    2016-08-03 15:09:34, Info CSI 00000f5f Error - Overlap: Duplicate ownership for directory [l:28]"\??\C:\Windows\Inf\BITS\0000" in component Microsoft-Windows-Bits-Perf, version 10.0.10586.0, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35}

    2016-08-03 15:09:34, Info CSI 00000f60@2016/8/3:13:09:34.874 Primitive installers committed for repair

  2. #2

    PC friert ein

    Moin Sascia,

    sage bitte etwas mehr zu deinem PC. Kennst du das?

  3. #3
    Standardavatar
    Version
    W10Pro+Home, Mageia 6, BSD
    System
    Intel extreme X9650 3,00GHz, 6 GB DDR2, GA-EP-DQ6, RADEON 5870,

    PC friert ein

    Das erste was gemacht werden sollte wenn ein PC einfriert der älter als drei bis fünf Jahre ist,
    komplett reinigen, Leitpasten erneuern, evtl noch BIOS Batterie prüfen evtl tauschen und sämtliche Kontakte, Stecker ein und aus stecken.
    Ab da das Problem dann einkreisen.

    Dazu dann möglichst genaue Angaben zum Rechner

    Aussagen wie 16GB, i5 xxxx, NVIDIA GTX 6 sind zu wenig, da kann ich gerade mal die Jahreszahl grob schätzen

  4. #4
    Avatar von Curly
    Version
    Win 10 home x64 auf Lap, pro x64 auf PC
    System
    Intel core I7 5500, 8GB Ram, AMD Radeon R5 M240

    Cool PC friert ein

    Hallo, Sascia,
    leider zu wenig Angaben über die Hardware, um konkret antworten zu können; aber grundsätzlich:
    Wenn der PC (oder Laptop???) so einfriert, hat da irdendetwas direkt das BIOS lahmgelegt, also wenn kein direktes Hardwareproblem vorliegt (zB OnBoard Soundkarte plötzlich nebenbei mal zeitgleich zufällig kaputtgegangen) deutet das eigentlich erstmal auf ein Treiberproblem hin, ganz beliebt bei Win10 mit den dadurch bevorzugten eigenen Treibern.
    Um das zu identifizieren erstmal folgendes machen:
    - alle Systemtreiber (Sound, Grafik, Netzwerk, ggf Maus, Drucker etc ) auf den jeweiligen Homepages dafür für die jeweilige Win10 Version herunterladen, sich nicht auf die systemeigenen Win-Treiber verlassen; Installation von neuen Treibern IMMER ohne AV-Programm - hast du möglicherweise das ganze Upgrade mit aktivierter AV-Software durchgeführt???! Win-Treiber vorher jeweils deinstallieren zB über den Gerätemanager.
    - im BIOS sofern möglich (anschließend, bei Mißerfolg der oa Maßnahmen) einzelne Komponenten (zB Soundkarte, Grafikchip bei zusätzlich eingebauter "richtiger" Grafikkarte, Netzwerkkarte, etc) eins nach dem anderen deaktivieren, um zu sehen, welche Komponente das System lahmlegen könnte; einfacher für die Fehlersuche.
    - in einem "richtigen PC BIOS" kann man auch zB ACPI 2.0 Support und APIC aktivieren, sollte man auch, aber eine nachträgliche Änderung derselben erfordert dann auch eine Win-Neuinstallation. Also RTFM (read the fucking manual) vom BIOS, gerade wenn da ein Festplattenproblem gemeldet wird! Und im BIOS: CPU Spread Spectrum - disable; BIOS EHCI Handoff - enabled; viele kleine Beispiele, die Probleme verursachen könnten ...
    Also hier nur ein paar ganz allgemeine Tipps, melde dich dann mal mit etwas mehr Angaben zur Harware!
    Gruß,
    Curly
    P.S.: Während ich das geschrieben habe, kamen zwischenzeitlich ein paar Antworten,; aber ich lasse meine Antwort (als 1. gedacht) trotzdem einfach mal so stehen.
    P.P.S.: Es gibt ja immer noch die anderen immer gültigen Tipps:
    - Win einige Male hintereinander (!) mit "ausführen" und C:\Windows\System32\shutdown.exe -s -t 00 herunterfahren
    - den Ruhezustand auschalten mit "ausführen" - "cmd" als Admin:
    ausschalten powercfg -h off (wieder einschalten ............on)
    Das kann insbesondere Festplattenprobleme beheben, da dieser Ruhezustand die Festplatten (ach!) in einem eigentlichen instabilen Zustand hinterläßt (durch zB Linux Ubuntu dann nicht mehr lesbar)

  5. #5
    Threadstarter
    Avatar von Sascia
    Version
    Win 10 Pro 64Bit
    System
    Intel i5-3570K 3.40Ghz, DDR3 2x 8GB Corsair, NVIDIA GTX 670 Gainward, ASRock Z77 Extreme 4 Mainboard
    Wow das waren ja schnelle Antworten. Danke erst mal.


    So ich habe nun alles erneuert, was ich konnte.
    Nur das BIOS und die Asrock Treiber vom Mainboard konnte ich nicht erneuern.
    BIOS ist von AMI.
    Habe leider keinen direkten download des Treibers gefunden, jedoch ein Tool von AMI zum BIOS updaten (AMBIOS 8)
    Dieser lässt sich aber leider nicht ausführen und bring mir folgenden Fehler:
    Error: Flash part is not supported

    Nun werfe ich mal ein Game an und schau erst mal ob der Rechner "Desktop PC" wieder einfriert.

    Danke Euch schon mal gannnnnnnnnnz herzlich.

  6. #6
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 Build 1607 14393
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    PC friert ein

    Niemals irgendein Tool zum Flashen eines BIOS nehmen! Erst recht niemals ein BIOS unter Windows flashen, wenn Windows nicht absolut stabil und fehlerfrei läuft. Stürzt der Rechner während des Flashens ab, dann ist Dein Mainboard erst mal unbrauchbar. Ein passendes BIOS bekommt man alleine beim Hersteller des Mainboards. Prüf bitte welche BIOS Version bei Dir installiert ist. Das geht in einer Eingabeaufforderung mit dem Befehl: wmic bios list brief die Spalte SMBIOSVersion gibt Dir die aktuell installierte Version aus.

    PC friert ein-eingabeaufforderung-wmic-bios.jpg

    Wenn Dir für Dein Mainboard hier eine Version kleiner 2.90 gemeldet wird, dann bekommst Du bei Asrock die 2.90 als aktuellste Version: ASRock > Z77 Extreme4 Downloads - BIOS. Hier nimmst Du aber die oberste Version "Instant Flash" und kopierst sie entpackt auf einen USB Stick. Dann führst Du den Flashvorgang im BIOS durch, eine Anleitung dazu ist dort ebenfalls verlinkt.

  7. #7
    Threadstarter
    Avatar von Sascia
    Version
    Win 10 Pro 64Bit
    System
    Intel i5-3570K 3.40Ghz, DDR3 2x 8GB Corsair, NVIDIA GTX 670 Gainward, ASRock Z77 Extreme 4 Mainboard
    Danke Alex,
    nun habe ich BIOS P2.90 auf dem Rechner.

    So die Treiber von Grafikkarte, Sound, Virenschutz, alles neu

    Rechner noch mal auf und komplett entstaubt.
    Wärme ist also kein Ding. (war aber auch nicht viel, weil erst gemacht)

    Nach ca. 45min Empyrion Galactic wieder FROST.
    Heute 20 Minuten Amazon- FROST

    noch mal über admin eingabe ausgeführt: Sfc /Scannow wurden einige beschädigte Datein gefunden und einige davon konnten nicht repariert werden.

    Fehlerlog: \Windows\Logs\CBS\CBS.log

    Das Fehlerlog ist so lang, dieses kann ich hier gar nicht verlinken.

  8. #8
    Avatar von Curly
    Version
    Win 10 home x64 auf Lap, pro x64 auf PC
    System
    Intel core I7 5500, 8GB Ram, AMD Radeon R5 M240

    PC friert ein

    Hallo, Sascia,
    ich sehe, du hast inzwischen viele "Hausaufgaben" gemacht, deine Postings "Upgedated", sogar ein Bild inzwischen, und wohl auch so einige möglichen Fehlerquellen ausgeschaltet.
    Zunächst zu deinen beschädigten Dateien: ist ja klar, wenn der PC abstürzt, daß da sowas zurückbleibt, Win kann ja gar nicht mehr reagieren, um diese Prozesse zu beenden und Dateien richtig speichern.
    Hast du dir unter Programme - Windows Verwaltungsprogramme - Ereignisanzeige anzeigen lassen, was da möglicherweise nicht richtig geladen wurde? Kann hilfreich sein.
    Und wie bereits weiter oben gesagt: irgendeine Komponente haut da direkt bis tief in das BIOS rein - für mich immer noch ein Anzeichen dafür, daß entweder etwas auf dem Mainboard defekt ist, nicht richtig konfiguriert, oder falscher Treiber. Ein BIOS Update kann da helfen, wenn es diesen spezifischen Fehler betrifft, sonst aber gar nicht.
    Win10 ist übrigens nach meiner Erfahrung deutlich fickeriger bei diesen Dingen als Win7!
    Also wie geht es nun für dich hilfreich weiter? Falls du dich nicht wie oben von mir vorgeschlagen in das BIOS per se reintraust, kannst du auch im Win Gerätemanager einzelne Komponenten (Soundkarte, Netzwerkkarte, 1./2. Grafikkarte [Achtung - auf Anschlußkabel achten/umstecken!], etc) nach und nach, natürlich jeweils nur einzeln, deaktivieren, um den Auslöser des Problems zu lokalisieren; man kann ja auch mal ins Internet ohne Sound gehen, oder ein Spiel ohne Internetverbindung spielen.
    Mich hat ein kaputter Soundchip auf dem Mainboard monatelang vor Rätsel gestellt, bis ich dann meine uralte externe USB Soundkarte anschloß - seitdem Thema durch!
    Also trau dich mal, trial by error, kann ja vielleicht doch weiterhelfen; und wenn du das eigentliche Problem lokalisiert hast, sind die Lösungen wahrscheinlich ganz einfach.
    Gruß, Curly
    P.S.: Auch wenn du die neuesten Treiber des Herstellers installiert hattest (hoffentlich ohne Antivirus, sonst eh vergeblich): Win10 mag seine eigenen Treiber, insbesondere wenn sie neueren Datums (und damit aber nicht besser) sind; also nach jeder Treiberinstallation im Gerätemanager überprüfen, ob die auch wirklich installiert wurden (Datum, Version), oder zwischenzeitlich nicht durch Win Versionen über die automatische Updatefunktion wieder ersetzt wurden. Habe ich auch schon gehabt, kann man aber über wushowhide.diagcab (googeln) verhindern!

  9. PC friert ein

    Hi
    Schau dir mal diesen Windows-Ratgeber an!

    MfG
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #9
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 Build 1607 14393
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    PC friert ein

    @Sascia
    Führ mal das hier: Systemüberprüfung und Reparatur des Store durch. Dabei werden auch gleich die relevanten Meldungen aus der CBS.log extrahiert und als Textdatei auf Deinem Desktop abgelegt.

  11. #10
    Threadstarter
    Avatar von Sascia
    Version
    Win 10 Pro 64Bit
    System
    Intel i5-3570K 3.40Ghz, DDR3 2x 8GB Corsair, NVIDIA GTX 670 Gainward, ASRock Z77 Extreme 4 Mainboard

    PC friert ein

    Ein Satz mit X war wohl nix ^^


PC friert ein

PC friert ein - Ähnliche Themen


  1. PC friert zufällig ein: Hallo liebe WIN-10 Community, zuerst mal: Das hier ist mein erster Post, ich gebe mir Mühe aber wenn etwas fehlt, bitte bescheid sagen :) - Z....



  2. Windows 10 friert ein: Hallo, mein Vater hat seit September 2015 einen neuen PC. Damals ist er ab und zu bei der Nutzung des Browsers eingefroren. Ich habe dann die...



  3. windows 10 friert ein: hallo zusammen, ein pc hat monatelang unter windows 10 sehr gut funktioniert, jetzt friert der desktop einfach ein nach unterschiedlicher...



  4. Bild friert ein: Hallo zusammen Ich habe mir einen neuen PC und Bildschirm gekauft und habe das Problem, dass mir der Bildschirm nach wenigen Minuten einfriert und...



  5. Mausbedienung friert ein: ydfnfmfmgmfx


Sucheingaben

pc friert ein

windows 10 friert ein

windows 10 ohne internet friert ein