Ich habe mir über ein scheinbar harmloses Bewerbungsschreiben mit Word-Anhang den schlimmsten Virus Cerber-2 Ransomware eingefangen mit einer Erpresserforderung von 1000 Euro, damit ich meine gesperrten Dateien wieder benutzen kann.
Auf der Suche nach Hilfe bei genau diesem Virus kam immer wieder Reimage Repair, das sich anbot, diesen Virus zu entfernen. Das war aber nicht der Fall. Nun es hatte 87 Euro gekostet.
Nun das Angebot auf kostenlosen Support von TECHNICION. In meiner Not - einem völlig lahmgelegten PC willigte ich mit einer Jahresgebühr von 199 Euro ein.
Sie hörten nicht auf mich, was mein Anliegen ist. wollten stattdessen meinen PC schneller machen, etc. Sie hatten noch nie von dem Virus Cerber oder Cerber 2 gehört und wussten auch nicht, was Ransomware ist (Erpresser-Virus). Ich löschte sofort das TECHNICION-Kommunikationstool, mit dem sie auf meinen PC zugreifen konnten.
Fazit: Cerber 2 ist noch nicht entfernt. Das kann derzeit (28.8.2016) noch niemand weltweit.
Und nachdem ich Opfer der Erpresserbande wurde, folgte auch gleich die Betrugsbande von TECHNICION.