Hallo liebe Community

Ich habe mir am Freitag vor 2 Wochen bei MediaMarkt ein Microsoft Surface Pro 4 gekauft.
Leider habe ich dann Zuhause bei der Inbetriebnahme einen Displayfehler bemerkt.


Am nächsten Tag war ich gleich am Vormittag bei MediaMarkt und wollte das Gerät austauschen.
Der Verkäufer berichtet mir nicht Helfen zu können, da ich mich selber an Microsoft wenden muss.
Am gleichen Tag hab ich dann einen Reperaturauftrag beantragt, den ich am Montag doch wieder stornierte, da ich mein Glück noch einmal, diesmal beim Abteilungsleiter vom MediaMarkt, versuchte. Der mir aber geraten hat mich selber um das Problem zu kümmern, da der Reperaturprozess über MediaMarkt einige Wochen länger dauert.

Gleich am Abend habe ich wieder einen Reperaturauftrag beantragt, verpackt und am Dienstag zu einem UPS Partner gebracht.

Einige Tage später bekam ich eine E-Mail von Microsoft:
"Wir haben Ihr Gerät erhalten. Ihr Gerät wird von unserem Austauschcenter überprüft, und ein Austausch wird vorbereitet. Ihr Ersatzgerät wird in Kürze versandt."

Am Freitag habe ich endlich mein Surface Pro 4 Zuhause erhalten. Beim Auspacken bemerkte ich, dass ich das gleiche Gerät ohne Reparatur zurückbekommen habe. Im Paket war ein Bericht mit der Begründung, dass es aufgrund von physischen oder mutwilliger Beschädigung nicht im Rahmen der Garantie repariert werden konnte. Dazu ist mir aufgefallen, dass in der rechten unteren Ecke der Display aufgebogen ist und der Geräterand beschädigt war.



Nach langer Wartezeit am Telefon hat meine Freundin am Samstag einen Microsoft Support-Mitarbeiter erreicht, den wir per E-Mail Fotos von dem Schaden des Gerätes schicken mussten.
Jetzt müssen wir abwarten bis der Auftrag weiter bearbeitet wird.

Ich bin gespannt wie das ganze für mich ausgeht.
Bei einem nagelneuen Gerät von einem Wert über 1000€ solche Probleme zu haben !?

Mit freundlichen Grüßen
Rene