Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

Diskutiere Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft im Smalltalk Forum im Bereich Community; >>>Durch die enge Verknüpfung von Windows 10 und Defender gefährdet Microsoft laut Kaspersky Hersteller von Sicherheitssoftware. Der Sicherheitssoftware-Entwickler Kaspersky hat in Russland und Europa Kartellbeschwerden ...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Gast
    Standardavatar

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    >>>Durch die enge Verknüpfung von Windows 10 und Defender gefährdet Microsoft laut Kaspersky Hersteller von Sicherheitssoftware.
    Der Sicherheitssoftware-Entwickler Kaspersky hat in Russland und Europa Kartellbeschwerden gegen Microsoft eingereicht. Wie Firmengründer Eugene Kaspersky in einem Blog-Beitrag erklärt, erschwere Microsoft unabhängigen Entwicklern die Vermarktung ihrer Sicherheitslösungen.

    Besonders deutlich werde dieses Vorgehen bei der Installation von Windows 10. Microsofts neues Betriebssystem sei eng mit dem Anti-Malware-Tool Defender verknüpft. Nach der Windows-Installation ist Defender zwar noch nicht aktiviert. Auf diesen Umstand macht das Tool jedoch mit einer Warnung aufmerksam. Microsoft bitte Nutzer sogar darum, Antiviren-Software von anderen Anbietern zu deinstallieren, um Defender zu aktivieren.

    Als unfair stuft Kaspersky außerdem die Tatsache ein, dass Microsoft auf Windows-10 nur einen aktiven Virenscanner plus Defender erlaubt. Installieren Nutzer eine weitere Antiviren-Lösung, schaltet Windows automatisch diese als auch den zweiten Virenscanner ab und aktiviert automatisch nur Windows Defender.

    Mit dem Release von großen Windows-Updates lasse Microsoft Software-Entwicklern nun außerdem nur noch eine Woche Zeit, um ihre Sicherheitssoftware an die neue Version des Betriebssystems anzupassen. Wer nicht schnell genug ist, dessen Tool wird als inkompatibel eingestuft. Kaspersky betont weiterhin, dass die eigene Sicherheitssuite bei unabhängigen Tests wesentlich besser abschneide als Microsofts Defender. So erhielt Defender bei einem Test von AV-Test im April nur drei von sechs möglichen Punkten, während die Kaspersky Sicherheitssuite die volle Punktzahl abräumte.

    Microsoft zeigt sich dem Angriff gegenüber gelassen. In einer ersten Stellungnahme betonte der Redmonder Konzern, bislang noch nichts von den Wettbewerbshütern gehört zu haben. Man arbeite außerdem eng mit Kaspersky zusammen, um die Wogen zu glätten.<<<

    ==> https://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=360823

    ==> https://eugene.kaspersky.com/2016/11...ve-had-enough/

  2. #2
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Ich lach mich tot. Der Branchenprimus, der sich über Monopolgehabe beschwert. Naja, in der Branche wird halt mit harten Bandagen gekämpft, das beweisen schon die fast täglichen Berichte in "Fachzeitschriften" über die neuen, unheimlich gefährlichen Malware- und Virus-Bedrohungen. Was allerdings die Bewertung von Kaspersky von Instituten, die AV-Programme testen, mit der Sache zu tun hat, oder relevant ist für die Klage, ist mir ein Rätsel.

    Übrigens sollte man sich auch überlegen, was passiert, wenn MS den Defender nicht mit ausliefert. Dann beschweren sich wieder alle, dass Windows angeblich so unsicher wäre. Ich hoffe, auch das wird Gegenstand der Leute sein, die sich mit der Klage befassen. Und auch, dass die Industrie der Antivirensoftware-Hersteller geradezu mafiöse Strukturen aufweist, und diese auch eng mit der Presse, die die eine, oder die andere AV-Lösung, je nachdem wer am meisten bezahlt, in höchsten Tönen lobt.

  3. #3
    Gast
    Standardavatar

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Unter dem Gebaren von Microsoft leidet die gesamte Branche. Kaspersky geht als Erster aus der Deckung. Ich denke, in der EU und Russland mit guten Chancen. Wenn es um nennenswerte Sanktionen geht, lenkt MS sicher ein, aber auch nur dann. Aus Endkundensicht sind Monopole erst recht nicht erstrebenswert.

  4. #4
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Du glaubst aber jetzt nicht ernsthaft, dass Kaspersky in irgendeiner Weise davon beeinflusst wird, dass Microsoft OPTIONAL den Defender als AV-Lösung anbietet, oder? Jeder, der sich nur am Rande mit der Sache beschäftigt, wird ohnehin auf eine Third Party-Lösung setzen. Meiner Meinung nach lohnt es sich nicht, die Kohle für eine Klage aufzubringen, wenn Kaspersky ohnehin der Größte im Business ist. Und zwar in einem Business, das, nochmals, jede Menge selbst Dreck am stecken hat.

    Mal abgesehen davon ist der Defender ohnehin kein Konkurrent für Kasperskys Security-Suiten, wenn dann lediglich für den Basis-AV-Schutz, denn Defender bietet die Funktionen einer AV-Suite nicht.

  5. #5
    Avatar von IT-SK
    Version
    10 Pro 64Bit -1607 (Build 14393.447 )
    System
    I5, 8GB, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Meiner Meinung nach lohnt es sich nicht, die Kohle für eine Klage aufzubringen, wenn Kaspersky ohnehin der Größte im Business ist.
    Das ist"virales Marketing", wer ist kurz vor Weihnachten in aller Munde(Webseiten, Zeitschriften folgen...)....genau...;-)
    Nutze allerdings unter Anderem auch den Kasper...;-))
    Wichtiger hätte ich allerdings eine offizielle Klärung gefunden wer den nun Hauptschuldiger bei dem frustrierendem Upgradeärger ist,
    die AV Hersteller und MS bezichtigen sich da ja flott gegenseitig.

    PS: Wobei es mir deutlich mehr Kundschaft und Aufträge bringt, hängende und kränkelnde System wieder flott zu machen.
    Vielleicht doch gut so wie ist......in die Kirche rennt Absolution abholen

  6. #6
    Avatar von dbpdw
    Version
    10 Pro 64 bit, 14393.222
    System
    4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Kaspersky Antivirus 2017, Vivaldi - immer die Final

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Ich hoffe, MS bekommt eins zwischen die Hörner. Die sollen sich um das OS kümmern u. nicht um Zusatzsoftware, die nur halb, oder gar nicht ausgereift ist. Meine Software suche ich mir alleine zusammen. Ihren ganzen Müll können die meinetwegen in die Home klatschen. Im Gegenzug aber die Pro ohne jegliche Programme ausliefern. Den Rest mache ich dann schon alleine.

  7. #7
    Gast
    Standardavatar

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Na ja, Microsoft haut den AV-Unternehmen die Änderungen bei den technischen Spezifikationen nur 7 Tage vorher hin - frei nach dem Motto: Jetzt seht zu, wie ihr klarkommt. Innerhalb einer Woche soll die Software korrekt angepasst und zudem noch ein ausreichender Testlauf inklusiver Bugfixes erfolgen. Recht dreist von MS. Wer es nicht schafft, wird als inkompatibel eingestuft, mit den bekannten Folgen. Das ist Marktmissbrauch.

  8. #8
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Zitat Zitat von dbpdw Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, MS bekommt eins zwischen die Hörner. Die sollen sich um das OS kümmern u. nicht um Zusatzsoftware, die nur halb, oder gar nicht ausgereift ist.
    Da kann ich allerdings auch nur zustimmen. Warum man sich drauf versteift, auch noch eine AV-Lösung anzubieten, ist mir auch nicht ganz klar. Aber, wie gesagt, wahrscheinlich um die ewigen Nörgler, die meinen, dass das Betriebssystem, das die meisten Menschen privat nutzen, und das somit schon allein als Haupt-Ansatz-Fläche für Angreifer gelten wird, per se so völlig unsicher wäre. Genauso wie bei Flash und Java. Meinen auch alle, es sei wer weiß wie unsicher, und bedenken dabei nicht, dass diese die Haupt-Schnittstelle für Multimedia-Inhalte im Netz darstellen, und schon aufgrund der Verbreitung eine gute Ansatzfläche für Schabernack darstellen.

  9. Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Hi
    Schau dir mal diesen Windows-Ratgeber an!

    MfG
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #9
    Avatar von IT-SK
    Version
    10 Pro 64Bit -1607 (Build 14393.447 )
    System
    I5, 8GB, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Warum man sich drauf versteift, auch noch eine AV-Lösung anzubieten, ist mir auch nicht ganz klar.
    Mir schon, wie oben geschrieben würde MS sonst wegen "Unsicherheit" abgestraft.
    Denke an XP Zeiten wie viele User zu doof sind selber einen Virenscanner zu installieren oder es lassen, weil das System dann schneller ist(...kaputt..).
    Meine Jungs haben damals mehrmals die Firewall abgeschaltet(bis ich alles gesperrt habe), weil dadurch ihr Ping angeblich schlechter wurde bei Abmurksen irgendwelcher Aliens...
    Wie MS es auch macht , es ist falsch...;-)
    Allerdings sollten sie verdammt noch mal nicht ständig Neuerungen und Builds rausbringen,
    sondern die bestehenden Probleme abarbeiten.
    Langsamer ist manchmal auch schneller...

  11. #10
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Jup. Sicher auch der Grund, warum MS keine Kontrolle über die Updates in der Home-Version von Windows 10 mehr zulässt. Sonst krähen hinterher wieder alle, wie unsicher es ist. Und jetzt wird gekräht (auch von mir ), dass es keine Möglichkeit gibt, das Verhalten für die Updates selbst einzustellen. Wie man's macht ist es falsch, irgendwie. Schon nicht leicht mit der Klientel heutzutage.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft - Ähnliche Themen


  1. Windows 10 Version 1607 gegen Corel: Hallo zusammen, nach dem Funktionsupdate für Windows 10 Version 1607 (Anniversary Update) am 22.10.2016 startet mein Corel Graphis Suite X5,...



  2. HDD gegen SSD austauschen.: Hallo, Ich habe in meinem PC 2 HDD je 1TB eingebaut. Ich möchte diese nun gegen eine SSD Samsung pro 850 512 GB oder 1 TB ersetzen. Auf dieser SSD...



  3. Was gegen Abofalle tun?: Hi, weis jemand was man dagegen tun kann, wenn man in eine Abofalle durch das anklicken einer Werbung geraten ist? Kommt man da wieder raus? ...



  4. SSD gegen magnetische Festplatte: Datenverlust kann passieren – davor ist man ohne Backup weder mit einer herkömmlichen Festplatte noch mit einer SSD gefeit, dieses Problem kommt...



  5. Windows 10: Verbraucherzentrale NRW klagt gegen Microsoft aufgrund unzureichender Datenschutzerklärung: Die Verbraucherzentrale NRW hat gegen Microsoft Klage eingereicht, da die aktuelle Datenschutzerklärung des Windows-10-Betriebssystems nicht...


Sucheingaben

hausaufgaben kaspersky

Stichworte