Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

Diskutiere Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft im Smalltalk Forum im Bereich Community; Ich habe mein WLAN als getaktete Verbindung eingestellt, um selbst bestimmen zu können, wann ich mich den Updates von MS widme. Das ist auch nötig, ...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25
  1. #11
    Gast
    Standardavatar

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Ich habe mein WLAN als getaktete Verbindung eingestellt, um selbst bestimmen zu können, wann ich mich den Updates von MS widme. Das ist auch nötig, weil ich im Gegensatz zu XP SP3 immer mit bösen Überraschungen rechnen muss. Von daher spiele ich die Updates und Upgrades immer dann ein, wenn ich Zeit habe und nichts Wichtiges am Rechner zu tun ist.

  2. #12
    Avatar von dbpdw
    Version
    10 Pro 64 bit, 14393.222
    System
    4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Kaspersky Antivirus 2017, Vivaldi - immer die Final

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Wegen dieser Flash-Geschichte: Flashinhalte werden hier nur abgespielt, wenn ich es explizit zulasse. Rechtsklick auf den Inhalt - "Dieses Plugin ausführen".

  3. #13
    Gast
    Standardavatar

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Donald & Wladimir werden das schon regeln. xD

  4. #14
    Standardavatar
    Version
    Windows 10 Home
    System
    Intel Xeon E3-1230 v3, 8 GB Ram, ASUS Geforce GTX 770

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Zitat Zitat von dbpdw Beitrag anzeigen
    Wegen dieser Flash-Geschichte: Flashinhalte werden hier nur abgespielt, wenn ich es explizit zulasse. Rechtsklick auf den Inhalt - "Dieses Plugin ausführen".
    Keine Ahnung, ob das wirksam gegen Angriffe schützt. Allerdings halte ich diese angeblichen "Gefahren" ohnehin für nicht halb so wild wie sie immer gemacht werden. Sonst hätte ich dahingehend schon weit größere Probleme bekommen... die Realität ist eher, dass ich mir durch Unachtsamkeit mal eine "Bloatware", oder Sachen, die ich so nicht haben will, installiere. Sowie man immer liest, ist etwas mehr erforderlich, als das reine Abspielen von Flash-Filmen, oder die normale Nutzung des Computers, um sich Schad-Software zu holen. Sprich, das Herunterladen (und Ausführen) von Keygens, Cracks, oder das Öffnen von E-Mail-Anhängen. Dass man sich durch das einfache Browsern auf entsprechenden Seiten etwas holt, halte ich für ein Gerücht, insbesondere, wenn man nicht als Admin-Nutzer unterwegs ist. Soweit ich das gelesen habe, ist auf jeden Fall das Ausführen mit Admin-Rechten nötig, um wirklich etwas am System anzustellen. Macht sich natürlich immer gut, etwas gefährliches zu suggerieren, und überhaupt, ich als PC-Nutzer selbst verantwortlich für die Sauerei, die da auf meinem PC läuft? Was für eine Frechheit!

  5. #15
    Avatar von IT-SK
    Version
    10 Pro 64Bit -1607 (Build 14393.447 )
    System
    I5, 8GB, Nvidia Geforce GTX 760M, SSD Samsung 850 EVO

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Dass man sich durch das einfache Browsern auf entsprechenden Seiten etwas holt, halte ich für ein Gerücht, insbesondere, wenn man nicht als Admin-Nutzer unterwegs ist.
    Leider passiert das in zunehmendem Maße immer öfters, auf ganz braven Seiten!
    Die Einschränkung des Nutzerkontos ist da wirklich ein gutes Mittel, aber ich habe schon Flusen an den Lippen weil ich versuche den Leuten klar zu machen auch getrennte Benutzerkonten einzurichten...., sie tun es nicht...

    Bei geschätzt 50% der User wird sogar die Benutzerkonten Steuerung wegen angeblich nervender Warnungen bzw. Aufforderungen recht zügig deaktiviert.
    (Habe ich zwar auch, aber...)

  6. #16
    Avatar von Heinz
    Version
    14971 Rs2
    System
    Toshiba Satellite/ Intel i7-3660QM/8 GB.RAM

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Dieses Thema gehört ja wohl nicht in "Sicherheit", sondern zu "Smalltalk".!
    Somit könnte ich ja auch noch meinen Senf dazu geben.
    Dieser Sprücheklopfer Kasper,schadet sich damit ja hauptsächlich selber.

    Ich finde,der Martin hat das schön auf den Punkt gebracht und trifft auch das,was ich darüber denke.
    http://www.drwindows.de/content/1130...er-gut-so.html

  7. #17
    Avatar von areiland
    Version
    Windows 10 Pro x64 Build 1607 14393
    System
    970M Pro3,FX6350,ATI 7730,16GB DDR3 1600,SSD256 GB,MK7559GSXP,SH224BB

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Würden die ganzen AV Hersteller ihre Hausaufgaben machen und ihre "AllInOneSupaDupaSecuritySuiten" nicht mit tausend zusätzlichen Modulen ausstatten, zum Teil sogar mit Tuning Tools, dann gäbe es diese Diskussion gar nicht. Selbst Eugene Kaspersky müsste nicht Microsoft verklagen, weil er sich mit seiner verkorksten Suite selbst ins Abseits geschossen hat.

    Und ja, das gehört in den Smalltalk - denn das ist Kindergartengeschrei.

  8. #18
    Avatar von raptor49
    System
    Win 10/ 64 u 32, Suse Leap 42.2/64, Lubuntu 14.04 / 32

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Soooo lächerlich! Win10 ist bis jetzt fast das sicherste Windows das es gab und das hat auch mit dem Zwangs AV Defender zu tun. Es gibt ja leider genug Leute, die am besten gern ohne AV surfen würden. Ich hoffe der Kasperskasperl bekommt eins auf die zwölf.

  9. Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Hi
    Schau dir mal diesen Windows-Ratgeber an!

    MfG
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #19
    Avatar von Heinz
    Version
    14971 Rs2
    System
    Toshiba Satellite/ Intel i7-3660QM/8 GB.RAM

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Na ja, Microsoft haut den AV-Unternehmen die Änderungen bei den technischen Spezifikationen nur 7 Tage vorher hin - frei nach dem Motto: Jetzt seht zu, wie ihr klarkommt. Innerhalb einer Woche soll die Software korrekt angepasst und zudem noch ein ausreichender Testlauf inklusiver Bugfixes erfolgen. Recht dreist von MS. Wer es nicht schafft, wird als inkompatibel eingestuft, mit den bekannten Folgen. Das ist Marktmissbrauch.
    Was du hier tust,ist, "das Pferd von der falschen Seite aufzäumen".
    MS muss sicher nicht Rücksicht nehmen auf Softwarehersteller die ihre Hausaufgaben nicht rechtzeitig machen. Die Hersteller sind gefragt ihre Software kompatibel und nutzbringend zu machen,bevor sie Diese anbieten wollen.Ansonsten sollen sie es lassen !
    Schliesslich ist es ja nur gut und zu begrüssen,dass MS seine Nutzer vor Software schützen möchte,die das System unbrauchbar machen könnten.

  11. #20
    Avatar von dbpdw
    Version
    10 Pro 64 bit, 14393.222
    System
    4 GB DDR3 RAM, Intel Celeron J1900, Kaspersky Antivirus 2017, Vivaldi - immer die Final

    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

    @Heinz
    Wenn und "nur wenn" das hier der Wahrheit entspricht
    Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft-kaspersky.png

    dann liegst du völlig falsch.
    So schnell kann man seine Hausaufgaben gar nicht machen.
    Versteh' mich jetzt nicht falsch, dass geht jetzt nicht gegen dich. Ist nur meine Meinung dazu. Mir liegt es absolut fern, mich hier mit Leuten zu zerstreiten, wegen so einem Thema.

    Quelle: Wettbewerbsverdrängung: Kaspersky Lab reicht Klage gegen Microsoft ein

    edit: Der Mauszeiger wurde versehentlich mit fotografiert.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft

Kaspersky: Kartellbeschwerde gegen Microsoft - Ähnliche Themen


  1. Windows 10 Version 1607 gegen Corel: Hallo zusammen, nach dem Funktionsupdate für Windows 10 Version 1607 (Anniversary Update) am 22.10.2016 startet mein Corel Graphis Suite X5,...



  2. HDD gegen SSD austauschen.: Hallo, Ich habe in meinem PC 2 HDD je 1TB eingebaut. Ich möchte diese nun gegen eine SSD Samsung pro 850 512 GB oder 1 TB ersetzen. Auf dieser SSD...



  3. Was gegen Abofalle tun?: Hi, weis jemand was man dagegen tun kann, wenn man in eine Abofalle durch das anklicken einer Werbung geraten ist? Kommt man da wieder raus? ...



  4. SSD gegen magnetische Festplatte: Datenverlust kann passieren – davor ist man ohne Backup weder mit einer herkömmlichen Festplatte noch mit einer SSD gefeit, dieses Problem kommt...



  5. Windows 10: Verbraucherzentrale NRW klagt gegen Microsoft aufgrund unzureichender Datenschutzerklärung: Die Verbraucherzentrale NRW hat gegen Microsoft Klage eingereicht, da die aktuelle Datenschutzerklärung des Windows-10-Betriebssystems nicht...


Sucheingaben

hausaufgaben kaspersky

Stichworte