Hallo,
nachdem ich gestern bereits in anderen Threads einzelne Problemstellungen und "Lösungsvorschläge" lesen konnte, fasse ich hier mal alles zusammen, was bei mir zu Problemen führt:

Ich besitze 2 absolut identische Geräte mit WIN10 (aktuellste Version) und ein Office365 Abonnement.

Seit dieser Woche funktioniert die Synchronisation mit Outlook 2016 nicht mehr richtig. Die Bilder sind weg, die verknüpften Internetkalender sind weg, die RSS-Feeds sind weg. Kontaktgruppen sind teilweise weg. Einzelne Kontakte sind weg, andere doppelt....

Nach langen hin und her habe ich die Konten auf den Geräten gelöscht (warum auch immer das ständig notwendig ist) und mit dem Assistenten neu eingerichtet. RSS-Feeds kann ich keine mehr verknüpfen. Die Kalender sind nun bei beiden (identischen) Geräten ganz unterschiedlich, beim einen PC stehen die neu auf Outlook.com verknüpften Internetkalender in der Gruppe "Meine Kalender" beim anderen zum Teil auch dort, zum Teil jedoch auch bei "Andere Kalender" und "Freigegebene Kalender". Die Bilder der Kontakte sind alle weg, macht ja nix, kann man ja stundenlang wieder einpflegen. Durch die (erforderliche) Kontolöschung sind natürlich auch alle Gruppierungen, Einstellungen, Farbzuweisungen, uvm. weg. Dafür habe ich nun irgendwelche Listen mit Skype-Kontakten und Bots, die nicht entfernt werden können. Verknüpft ist Skype dann aber doch nicht richtig, wär ja zu schön. Vorher darüber informiert wurde man als Kunde natürlich nicht, wieso auch, man hat ja die Möglichkeit sich die Infos mühseligst in Communitys zusammen zu suchen um dann sowieso alles neu aufsetzen zu müssen. Und das nicht nur einmal, sondern nach fast jedem Update. Bei letzen Update waren die ganzen Geburtstage zerschossen und der Geburtstagskalender unvollständig.

Insgesamt benötigt man jedesmal Stunden um den Istzustand wieder herzustellen, einiges geht leider trotzdem immer verloren. Ich kann nicht nachvollziehen, das MSFT es nicht hin bekommt, ein funktionierendes System anzubieten, welches Updates so installieren kann, dass der Kunde ohne großen Aufwand einfach nur mit der Software arbeiten kann und seine Zeit nicht für Kontolöschungen, Neuaufsetzungen, Neuinstallationen uvm. verschwenden muss. Das ganze System Outlook.com, Outlook 2016, Skype funktioniert nicht annähernd so gut wie bei der Konkurrenz (Google, Apple). Von Windows Phone (L 1020) und meinem Surface RT (was damals als das neue Ding angepriesen wurde) hab ich mich schon verabschiedet (hat nie richtig funktioniert, oder wenn, dann nicht lange Updates bekommen). Leider habe ich in letzter Zeit erst neue, teure Produkte erworben und muss damit arbeiten.