Seit dem letzten grossen MS-Update vom 1. oder 2. Oktober 2016 werdenE-Mails, die auf dem POP/SMTP-Server meines Mailproviders www.bluewin.ch eingehen, nicht mehr auf Outlook angezeigt. Ich erhalte die Meldung: "Der Ordner kann nicht angezeigt werden. Auf den angegebenen Ordnerspeicherort kann von Microsoft Outlook nicht zugegriffen werden." In der linken Spalte des Outlook-Festenrs jedoch, wo die einzelnen Ordner aufgeführt sind, wird beim Ordner "Posteingang" mit einer kleinen blauen Zahl angezeigt, wie viele Mails eingegangen sind. Auch wenn ich auf "Kontoeinstellungen"gehe, sehe ich unten im Fenster die Anzeige, dass die auf der fraglichen Mailadresse bei Bluewin eingehenden Mails an den Speicherort: C\Users\JB\...\*** Die E-Mail-Adresse wurde aus Datenschutzgründen entfernt. *** (1).pst übermittelt werden. Das ist genau der Ordner, der gemäss der eingangs erwähnten Fehlermeldung "nicht angezeigt" und auf den "nicht zugegriffen werden kann".
Ein sehr ärgerlicher Fehler, der, wie gesagt, sehr wahrscheinlich mit dem neuesten grossen Windows-Update zusammenhängt.

Es läge zwar nahe, versuchsweise die Verbindung zum Bluewin-Server einmal zu lösen und neu einzurichten. Aber das traue ich mich nicht, da eine Warnmeldung erscheint, wonach in diesem Fall alle lokal in Outlook gespeicherten Mails gelöscht werden. Das darf auf keinen Fall geschehen.

Wer weiß einen Rat?

Danke J.B.